Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 42

Unerwünschter Kunde (Leistungsmangel)

Erstellt von Spirit100, 04.08.2011, 17:24 Uhr · 41 Antworten · 5.447 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    119

    Standard

    #31
    Aral 102 Oktanzahl gruss

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Spirit100 Beitrag anzeigen
    Aral 102 Oktanzahl gruss
    Ein feines Stöffchen

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Spirit100 Beitrag anzeigen
    snip ...
    Und wenn mir dann jemand helfen will, weil auch er meiner Meinung ist und vom Werk gestoppt wird, dann ist das sehr sehr bedenklich. Ich hatte bisher ja noch nichtmal eine Antwort von BMW, aber der Inhalt meiner Schreiben war bereits im System hinterlegt.
    Wenn ich glauben darf was man oft hier liest, dann wird vom Premium-Käufer sehr gerne mit Anwälten gedroht, manchmal wirklich wg. irgendeiner Kaxxe. BMW ist in dieser Hinsicht tatsächlich empfindlich. Z.B. hat da mal einer eine globale Schmutz-Kampagne gestartet und gleichzeitig drei BMW Top-Manager verklagt. Du brauchst Dich nicht wundern, wenn so mancher Händler oder BMW bei den Worten Forum und Rechtsanwalt eine Mauer hochzieht. Genau das hast Du ja jetzt erfahren müssen. (PS: Die Person kommt übrigens immer noch gelegentlich hierher, um eine neue Welle anzuschieben.)

    Darum plädiere ich immer wieder bei den absoluten Fakten zu bleiben und jederzeit Belege für aufgestellte Behauptungen anzubieten.

    Du hast nun wesentliche Zeit und Mühe in das Thema eingebracht. Wie lange soll das nun weitergehen? Wäre es nicht sinnvoller / produktiver z.B. gleich mal die Kopie der Leistungsmessung anzuhängen? Am besten sogar mit der Leistungsmessung der GSA eines Freundes, am gleichen Tag. Wenn da ein Unterschied erkenntlich ist, dann bekäme Deine Argumentation sofort eine ganz andere Wucht.

    Die Modelle ab 2010 wurden von allen führenden Moppedzeitschriften mit recht genau der vom Werk angegebenen Motorleistung gemessen, und dem Drehmoment einen Hauch drunter. Wie Lars schreibt gab es mal im Tourenfahrer eine mit weniger Ps. Das hat man auf Wunsch von BMW mit der empfohlenen Spritsorte nachgemessen, prompt gab's Entwarnung.

    - Man sollte sich auf Prüfstände nicht unbedingt verlassen, viele sind nur Verkaufshilfen für Tuning-Zubehör.
    - Du eventuell leider akzeptieren musst, wenn ausgerechnet Deine nicht ganz die angegebene Werksleistung erreicht.
    - Zugeben, dass manche Äußerung nur eine Folge der verständlichen Enttäuschung ist.
    - Das ein Versatz der Steuerzeiten so gar keine Auswirkungen haben soll kann ich mir nicht so recht vorstellen.

    Eines Tages wenn der Staub sich gesetzt hat, dann wirst Du vielleicht verstehen, dass Du an Deiner jetzigen Situation beteiligt warst. Hast Du eigentlich mal 'ne andere gleichartige GSA gefahren?

  4. Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    119

    Standard

    #34
    Das es BMW an der nötigen Gelassenheit fehlt, die mir, zugegeben fehlte, ist sehr verwunderlich. Warum ist BMW gerade bei diesem Thema so dünnhäutig. Ich werde mich heute mit einem netten Brief bei BMW entschuldigen für meine Emotionen und meine daraus resultierenden Äußerungen. Ich werde auch erwähnen das ich mir mit Sicherheit noch eine 3. ADV kaufen werde und keinesfalls erwarte das dieses Produkt fehlerfrei sein muss, denn deshalb gibt ja Garantie. Vielleicht sollte ich BMW ja auch vorschlagen das ich, um meine 20000 km im Jahr Laufleistung zu reduzieren, noch ein 2. Alltagsmopped kaufe. Denn dann gehöre ich wieder, wie ein Händler sagte, in den Kreis des Standard BMW Fahrers der ca 3-4000 km im Jahr fährt. Da fallen viele Dinge auch nicht so auf........und dann gehöre ich, hoffentlich wieder zu den Kunden, die gerne gesehen werden... Es sei denn, im System steht...diesem Kunden verkaufen wir nichts mehr, kann ja sein....

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #35
    Wie gesagt, kauf die dritte Adv einfach bei KTM.

  6. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    ...Eines Tages wenn der Staub sich gesetzt hat, dann wirst Du vielleicht verstehen, dass Du an Deiner jetzigen Situation beteiligt warst....
    Alles schön und gut. Trotz alledem find ich das Verhalten von BMW nicht OK. Es ist heutzutage leider so, dass grosse Firmen annähernd soviele Anwälte beschäftigen wie Produktionspersonal. Aber genau aus diesem Grund müsste die Kommunikation besser laufen. Auch und gerade wenn ein unzufriedener Kunde droht, er ist immernoch KUNDE. Die Marktforschung zeigt eindeutig, dass es leichter ist, einen unzufriedenen Kunden wieder zufrieden zu machen, als einen Neukunden zu gewinnen und vorallem einen abgesprungenen Kunden zurück zu gewinnen. Ich seh das auch ähnlich wie Spirit, bisschen sehr dünnhäutig.

    Gruss
    gerry

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.885

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von gerry-h Beitrag anzeigen
    Die Marktforschung zeigt eindeutig, dass es leichter ist, einen unzufriedenen Kunden wieder zufrieden zu machen, als einen Neukunden zu gewinnen und vorallem einen abgesprungenen Kunden zurück zu gewinnen.
    diese Aussage stammt allerdings aus dem letzten Jahrhundert.


    Für mich ist und bleibt der Händler vor Ort mein erster Ansprechpartner. Wenn dieser sich (zu) leicht abwimmeln läßt, wäre er nicht mehr lange mein Ansprechpartner. Meine Schreiben direkt an BMW würde ich gerne mit ihm vorher abstimmen.

    Sehr in Mode gekommen ist es, sofort mit 'Anwalt' oder 'rechtlichen Schritten' zu drohen. Bereits dann, wenn noch nicht alle Fakten auf dem Tisch liegen oder geklärt sind. Diese 'Kunden' sind gerne gesehen, werden entsprechend behandelt und nach Möglichkeit an KTM verwiesen.



    Zumindest die bisherigebn Leistungsdiagramme zu sehen wäre ganz nett.

  8. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    ..diese Aussage stammt allerdings aus dem letzten Jahrhundert. ...
    von wegen.... allenfalls trifft sie nicht auf alle Landesteile in gleichem Maße zu. Wo wohnst du gleich nochmal ?

    Gruss
    gerry

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #39
    Spirit, zum Rumheulen ist mir meine Zeit auch zu Schade. Premium Kunden Sabber eben.

  10. CBR Gast

    Standard

    #40
    Ich könnte euch erzählen wie es bei Mercedes läuft und ich gehe mal davon aus ähnlich wie bei BMW.

    Und wenn man sich die Flut von Anwaltschreiben ansieht die da täglich (nur in Deutschland) einflattern oder wegen was der Konzern täglich angezeigt wird kann man sich das verhalten auch erklären.
    Da sind teilweise Sachen dabei wo man sich an den Kopf packen kann aber heutzutage kann ja jeder Dumpfbacken ne Rechtschutzversicherung abschliesen und so seinem Klagekapmfgeist freien lauf lassen.

    Und ich kenne keinen Anwalt der einem sagt "Junge geh erst mal dahin und rede mit denen".

    Ist halt ein Rechtsstaaaaaaaaat.

    Ich hingegen kann nur sagen das ich seit seit fast 10 Jahren mit BMW Motorrädern sehr gute Erfahrungen gemacht habe was Kulanz Beratung usw. erfahren habe. Es arbeiten auf beiden Seiten Menschen und so sollte man das auch handhaben.

    Und ob das Problem gelöst wird wenn man auf die ADV von KTM wechselt waage ich zu bezweifeln das ist Kinderdenken.


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Inzahlungnahme - wird der Kunde gleich zweimal gemolken?
    Von Aurangzeb im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.05.2012, 09:27
  2. Kunde am Telefon oder Life stinks (Teil 2)
    Von AmperTiger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 20:53
  3. Plötzlicher Leistungsmangel bei GS Mü!
    Von AlpenoStrand im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 19:26