Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Unfallmöppi - was würdet Ihr machen?

Erstellt von 9-er, 16.04.2008, 20:40 Uhr · 14 Antworten · 2.357 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Schorsch Beitrag anzeigen
    Der Schutzbügel hat seine Arbeit aber nicht gut verrichtet.
    Genau das war auch mein erster Gedanke beim Betrachten der letzten Bilder.

    Nun ja, wenn der Rahmen und die Gabel nicht verzogen sind, denke ich kann man das Mopped ohne grosses Geld wieder in Stand setzen. "Instand setzen" heisst aber nicht, dass es dem Neuzustand entspricht. Ich wuerde nur tauschen, was wirklich noetig ist.
    Aber wenn die Versicherung wirklich das neue Mopped zahlt wuerde ich mir keine Arbeit machen ...

  2. Registriert seit
    20.08.2007
    Beiträge
    190

    Standard

    #12
    ...hoffe auch, dass Deine Frau die Sache unverletzt überstanden hat. Verkaufen!! - egal wie, Teile oder komplett. Wer weiß, was nicht mehr so ist, wie es sein sollte. Ich zumindest hätte kein gutes Gefühl mehr beim fahren.

    Gruß
    diddibalu

  3. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    492

    Standard

    #13
    Ja klar gehts ihr gut. - Dank nem fleißigem Schutzengel und angemessener Schutzkleidung. Aktuell hat sie nur noch Schwierigkeiten mit dem kleinen Finger und die Prellungen sind am ausklingen.

    So durch die Bank lese ich, dass die GS keiner wieder für sich herrichten würde. Das war auch ein Argument (Vertrauen in diese GS) meiner Regierung, daher wurde ja gleich ne Neue bestellt. Durch den Beitrag haben sich auch schon ne Menge Interessenten gemeldet, hätte ich nicht gedacht.

    Wegem dem Sturzbügel meine ich, dass der nach einen Aufprall der rutschenden Maschine mit ca. 70-80km/h auf dem Randstein im Tunnel so aussehen darf.

    Werde die ganzen Fragen die Tage beantworten und Detailbilder gibt es irgendwann in den nächsten Tagen wenn das Möppi hier ist.

    Die Koffer sind nicht mehr zu gebrauchen, weil die zerplatzt sind, selbst beste Improvisiererei könnten die nicht wieder brauchbar machen.

    Die Auspuffanlage ist bis auf ein paar kleine Makken (durch den Unfall - 2 Druckstellen ca. markstückgroß und ca. 5mm tief ) am rechtem Krümmer i.O..

    Die Gepäckbrücke ist zerplatzt. Die Soziussitzbank ist soweit ich weiß i.O. Die tiefe Sitzbank ist aus den Haltelaschen vorne herausgebrochen oder herausgeschlupft. Hab mir das nicht genau angeschaut.

    Wir haben zwar 3 GS'n hier (eine davon ist schon Ersatzteilspender) aber für das Unfallmöppi hätten wir keine Verwendung. Das einzige was ich mir überlege ist ob ich nicht doch meinen Endtopf wegen einer Delle tausche. Das ist das Einzige von den ganzen Makken die meine hat, was mich wirklich stört.

    Ansonsten Danke für Eure Meinungen.

  4. Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    110

    Standard

    #14
    Moin,

    wenn ich die Bilder betrachte gehe ich von einem Totalschaden aus. Mit hoher Wahrscheinlichkeit sind Rahmen und Gabel verzogen, die sichtbar beschädigten Bauteile dann noch dazu gerechnet ergibt bereits einen "fiktiven" Totalschaden. Jetzt noch das nicht sichtbare Reparaturrisiko des Motors betrachtet wird kein Gutachter einem Aufbau zustimmen.

    Für sämtliche Fahrzeuge gibt es die sogenannten Restwertbörsen (zum Beispiel autoonline oder Car-TV), leider nicht von jedermann zu benutzen. Frage einen ansäßigen Gutachter ob dieser die Restwertermittlung über die Börsen für dich zu einem günstigen Kurs erledigen kann.

    Ich schätze den realistischen Restwert auf einen Betrag zwischen 4000,-und 4500,-Euronen.

    Die vernünftige Abrechnung wenn eine Versicherung zu leisten hat ist demnach: Wiederbeschaffungswert (Wert des Mopeds vor dem Unfall) abzüglich Restwert (Wert des Mopeds nach dem Unfall). Für den abgezogenen Restwert muss ein konkreter Aufkäufer benannt werden.

    Es ist angenehm zu erfahren, dass deine Frau den Sturz recht gut überstanden hat...

    Gruß
    hotzenplotz

  5. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    492

    Standard

    #15
    So Leutz,

    ich schreibs mal allgemein hier rein und nicht jeden einzelnen Interessenten gesondert an - hoffe das geht i.O..
    Jetzt isse wieder im Lande, nachdem die eigene Schutzbriefversicherung nach Sichtung behauptet hat, dass kein Totalschaden wurden die Rücktransportkosten übernommen.

    Das Gutachten wurde auch gemacht und da hat mich jetzt ein wenig der Schlag getroffen. Reparaturkosten gesamt: 16786,64€ incl. MwSt. Beurteilung: Totalschaden
    davon Arbeitslohn 340AW (1 Std=12AW) a 0,525 €/AW (netto)

    Restwert nach Gutachten 4500.-€

    Besichtig werden kann das Möppi noch ne Zeit lang in Nürnberg zu Geschäftszeiten.

    War bei der Erstbesichtigung des Gutachters dabei und der hat mir nur nachdem er mir z.B. diverse Risse im Motorblock, im Rahmen Risse und nen Knick, der Abstand des Vorderrads zum Motorblock gleich abgewunken. Dann hat er angefangen zu Schreiben und zu Schreiben und zu Schreiben. War mir dann aber zu lang, weil war ja schönes Wetter.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Was würdet ihr tun?
    Von speedster im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 28.12.2011, 21:20
  2. Würdet Ihr diese Reifenmontage akzeptieren?
    Von schon50 im Forum Reifen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 13:16
  3. Welche Alarmanlage würdet Ihr mir empfehlen, ....
    Von sunraiser im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 09:59
  4. Wo würdet ihr sowas zum Verkauf anbieten ...?
    Von tequila im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 11:34
  5. Was würdet ihr mit einem Mechaniker tun....
    Von wmadam im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 17:48