Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Unglaublich was man beim Händler erleben muss

Erstellt von Totila, 30.03.2009, 22:07 Uhr · 32 Antworten · 7.838 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    126

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Was die ganzen Moppedverkäufer bei BMW wohl nicht bedenken, sollten sie keinen Umsatz mehr aufgrund solcher Kundenverarsche machen und die Motorradabteilung geschlossen wird, sie werden nicht von der Autoabteilung übernommen, sondern sie sind dann einfach nur arbeitslos.
    Klar BMWs verkaufen sich wie geschnittenes Brot, aber irgendwann ist es auch damit vorbei.
    Hallo Martin,

    da bin ich voll Deiner Meinung. Auch mit Motorrädern anderer Hersteller kann man seinen Spaß haben.

    EStz

  2. Registriert seit
    07.09.2007
    Beiträge
    296

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von GS-Andy Beitrag anzeigen
    Also ganz so einfach ist das mit Kulanz und Gewährleistung nicht.Da ich selber jahrelang in einer Kfz Organisation tätig war und diese Sachen auch abrechnen musste kann ich dazu etwas sagen.Die Hersteller haben um Betrugsversuchen in solchen Fällen vorzubeugen massive Vorkehrungen getroffen:
    - Kulanzantrag muss von der Werktstatt nach der Fzg Identnummer abgerechnet werden.
    -Es muss ein gesonderter Werkstattauftrag für die Kulanzarbeiten vom Kunden unterschrieben vorliegen.
    -Die notwendigen Teile können nur über diesen Auftrag bestellt und beim Hersteller abgerechnet werden.
    -Dem Händler werden diese Teile nicht berechnet er muss die ausgebauten Teile an den Hersteller zurückführen.Tut er das nicht werden sie ihm in Rechnung gestellt.
    -Der Händler rechnet dann gegenüber dem Hersteller seine Arbeitszeit ab.
    -Die Arbeitzzeiterstattung (Kulanz) erfolgt erst dann über den Hersteller wenn die Altteile dort angekommen sind und verbucht sind.
    -Werden bei der Abrechnung von Garantie oder Kulanz Unregelmässigkeiten festgestellt gibt es saftige Strafen bis hin zum Vertragsentzug.

    Ich würde an dieser Stelle erst mal nachprüfen was da wirklich schiefgelaufen ist.Es macht ja wenig Sinn wenn was abgerechnet wird und dafür kein Geld Kommt. Oder ? Kein Händler wird auf seine Rechnung Teile einkaufen die er einbaut und dann nicht bezahlt bekommt.

    Gruss Andreas
    .
    Also bei technischen Aktionen muss der Kunde nix unterschreiben. Es gibt ja auch stille technische Aktionen von denen der Kunde nichts weiß und der Händler bekommt die trotzdem bezahlt.

    Die Teile kann der Händler unabhängig vom Antrag bestellen. Ist ja erst mal sein Geld. Er bekommt es eben erst zurück, wenn er einen Antrag stellt.

    Und zurücksenden muss er auch nicht jedes Teil. Bei einer technischen Aktion weiß ja BMW bereits, dass die Teile fehlerhaft sind. Wär ja gar nicht zu machen, wenn alle ausgebauten teile von BMW geprüft werden müssten...


    Bitte an BMW schreiben, wenn so ein Vorfall passiert. Es gibt dort Gewährleistungs- und Händlerauditabteilungen, die den Händlern bei sowas auf die Finger klopfen (wenn sie davon wissen).

  3. Registriert seit
    21.06.2006
    Beiträge
    137

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von AngryC Beitrag anzeigen
    Also bei technischen Aktionen muss der Kunde nix unterschreiben. Es gibt ja auch stille technische Aktionen von denen der Kunde nichts weiß und der Händler bekommt die trotzdem bezahlt.

    Die Teile kann der Händler unabhängig vom Antrag bestellen. Ist ja erst mal sein Geld. Er bekommt es eben erst zurück, wenn er einen Antrag stellt.

    Und zurücksenden muss er auch nicht jedes Teil. Bei einer technischen Aktion weiß ja BMW bereits, dass die Teile fehlerhaft sind. Wär ja gar nicht zu machen, wenn alle ausgebauten teile von BMW geprüft werden müssten...


    Bitte an BMW schreiben, wenn so ein Vorfall passiert. Es gibt dort Gewährleistungs- und Händlerauditabteilungen, die den Händlern bei sowas auf die Finger klopfen (wenn sie davon wissen).
    Das kann schon sein.Bei uns lief das jedenfalls so.Das bei Aktionen im Rahmen eines geplanten Werkstattaufenhaltes kein extra Auftrag erteilt wird ist schon klar,das war bei uns auch so.Wir reden hier aber über eine Rückrufaktion des Herstellers.Bei Rückrufaktionen die in der Werkstatt bearbeitet werden sollte eigentlich immer ein Auftrag vorliegen weil ohne diesen z.B. keine Betriebshaftpficht bei Schäden eintritt.
    Ich habe bei meinem Händler für alle Rückrufaktionen einen Auftrag unterschrieben.

    Gruss Andreas

  4. ulixem Gast

    Standard

    #24
    Wir reden über einen nicht gemachten, sichertheitsrelevanten Bremsleitungstausch.
    Er wurde vom Händler nicht ausgeführt, dem Kunden aber suggeriert.
    Es handelt sich somit um einen Betrug.

  5. Registriert seit
    15.10.2007
    Beiträge
    50

    Standard Ein versönlicher Abschluß

    #25
    So, da ich den Fred nun eröffner habe, möchte ich ihn auch mit einer versönlichen Meldung abschliessen.

    Nachdem die Klärung bein meinem etwas Zeit in Anspruch genommen hat, hat man sich nun doch zu einer Entschuldigung durchgerungen und mir versichert dass dies ein "Versehen" war. Als Wiedergutmachung möchte man für mich die nächste Inspektion inkl. Leihmopped kostenfrei durchführen.

    Wenn´s dann so ist, bin ich zufrieden! Wäre lles nicht nötig gewesen, hätte man gleich korrekt gearbeitet.

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #26
    Ja ja, die Motorradhändler - ICH habe gerade den umgekehrten Fall erlebt, im gegensatz zum vorstehenden eher lustig:
    Bin letztes Jahr im Mai mit Ringantenne liegen geblieben. Wurde vom Händler ausgetauscht, kurz bevor die allgemeine Austauschaktion stattfand, aber schon mit aktueller Antenne.
    Hat der Händler aber nicht in die Datenbank eingetragen. War ich jetzt, weil der Händler insgesamt sch***e ist, bei der Niederlassung zur Inspektion, wollten die die Antenne noch mal tauschen weil's nicht eingetragen war. Nach einigem hin und her hat er mir geglaubt, dass ich schon die aktuelle Antenne drin habe. Bei Abholen am nächsten Tag: "Wir haben die Antenne doch getauscht, war einfacher als den Eintrag in der zentralen Datenbank zu ändern"

  7. Registriert seit
    11.03.2009
    Beiträge
    187

    Standard

    #27
    Auch hier wieder Betrug : weil es nicht eingetragen war, konnte dieser Händler nochmal kassieren zu lasten BMW.
    Es ist nicht glaubhaft das es schwieriger sei einen Eintrag zu ändern.
    MfG,
    Gsband

  8. Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    145

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Wir reden über einen nicht gemachten, sichertheitsrelevanten Bremsleitungstausch.
    Er wurde vom Händler nicht ausgeführt, dem Kunden aber suggeriert.
    Es handelt sich somit um einen Betrug.
    So seh ich das aber auch ! !
    Da wär schon mal ein netter Brief an BMW angebracht.
    Es muss sich ja dann auch mal was tun.
    Wer weiß wie viele Kunden sowas noch betrifft.

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von GSband Beitrag anzeigen
    Es ist nicht glaubhaft das es schwieriger sei einen Eintrag zu ändern.
    Doch
    Du hast noch nie mit zentralen Datenbanken zu tun gehabt oder?!

  10. Registriert seit
    15.10.2007
    Beiträge
    50

    Standard Wort gehalten!

    #30
    So, die Geschichte ist nun endgültig vom Tisch. Der ist nun wirklich wieder ein . Die Versprochene kostenfreie 10.000er habe ich gestern machen lassen. Konnte sogar drauf warten. Hat zwar gut zwei Stunden gedauert, aber zwei Moppedzeitungen und fünf Kaffee später hatte ich mein Schätzchen wieder.

    Fehler können passieren, aber man muß dazu stehen. Hin und wieder bedarf es dazu dann noch einer kleinen Erinnerung. Nun bin ich aber wieder versöhnt.

    Jetzt kann ich auch befreit am Sonntag in die Alpen starten. Mich juckt es schon in sämtlichen Fingern


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. NEUE G 650 GS beim Händler kaufen / Nachlass
    Von Circoloco im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 10:00
  2. Überwintern beim Händler NL Leipzig
    Von lupo912 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 15:54
  3. Reifenwechsel beim Händler
    Von obi-wan im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 11:29
  4. preiswerte und schöne HP2 beim Händler gesehen
    Von Ginderles im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 20:36
  5. worauf muss ich beim Kauf achten
    Von Gammelheino im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.11.2007, 11:47