Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Unruhiges laufen bei geringer Geschwindigkeit

Erstellt von JeTy, 08.08.2016, 14:53 Uhr · 24 Antworten · 2.822 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.485

    Standard

    #11
    Das bin ich aber auch"neugierig", was dabei raus kommt...

  2. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.156

    Standard

    #12
    .. hatte ich bei meiner "alten" GS - auch - je länger ich jeweils von der inspektion weggeblieben war nach 120tkm wars mir aber egal - die inspektionen schon immer alle 10tkm gemacht

  3. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.084

    Standard

    #13
    Hallo
    das hat BMW erfunden und das wird in neuen Modellen immer eingebaut.
    Nach einer Weile kommt dann die Doppelzündung, die aber dann wieder von einem
    neuen Model mit KFR abgelöst wird.
    Gruß

  4. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.299

    Standard

    #14
    Du hast ein doppelzünder das heißt, das bis einer Drehzahl von3,5 alle Vier Kerzen arbeiten, wenn jetzt mit (meist die Nebenkerze-unteren) was nicht stimmt, hast du den von dir genannten efekt! Ab 3500 schlten die Nebenkerzen ab und nur die Hauptkerze übernimmt das Funkenspiel!
    Meine hatte das auch: hab zwei neue Zündspulenstecker der Nebenkerzen gekauft keine besserung- Syncro selber gemacht, hab ich bei meiner 11er-1150er immer selber sehr erfolgreich gemacht, bei der 12er ohne erfolg! die 12er hat für den Baypass Stellmotoren diese müssen! auf zu gefahren werden bei der Syncro , geht scheiß.. ohne Toplepp!
    Der hat Syncro. gemacht,war einwenig besser aber für mich nicht gut genug! Dann hab ich die Neuen! Zündspulenstecken wieder rausgeschmissen und die alten verbaut, alle Stecker gereinigt und wenn ich sage gereinigt mein ich das so, siehr da alles Schniecke
    hab mich fasst neu Verliebt in das Teil!
    Gruß Bernd

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    349

    Standard

    #15
    Hallo Bernd, Du meinst wahrscheinlich die Zündspulen? Oder was genau und wie hast Du das gereinigt?
    Gruß Martin

  6. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.299

    Standard

    #16
    na was sonst, hat ich doch geschrieben, ok heißt richtig " Winkelzündspulen" und die kleinen Stecker zur Spule meinte ich.
    Denke mal das sich mit der Zeit die Kabelschuhe im Stecker weiten und keinen richtigen Kontakt mehr herstellen, oder so ähnlich?
    Da kommt man ja nicht wirklich dran, hab die Dinger mit Kontaktspray und nicht nur einmal zusammen gesteckt mehr geht ja leider nicht.
    Seitdem läuft die gute wieder wie sie soll, auf jeden Fall ist das KFR, das blallern deim beschleunigen und Auspuffknallen erheblich besser!
    Den unrigen Motorlauf in der Warmlaufphase hat sie aber immer noch und ab und an an der Ampel! kann sie aber ganz locken auch unter 2000 UpM fahren. Nur im Standgas im 1.Gang, das mag sie überhaupt nicht, mit meiner 11er-1150er ging das locker!

    Gruß Bernd

  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    349

    Standard

    #17
    Na geht doch mit der Beschreibung! So wird auch ein Schuh draus.

    Gruß Martin

  8. Registriert seit
    15.01.2016
    Beiträge
    80

    Standard

    #18
    Also die Drosselklappen synchronisieren ist nun wirklich kein Problem. Du brauchst nur 2 Unterdruckuhren. Die gibt es vermutlich für weit weniger Geld als das, was dein Händler nehmen wird. Da wird ja nur die Länge der Gaszüge eingestellt.

  9. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.604

    Standard

    #19
    Schlauchwaage!!! Bei weitem besser, genauer, billiger als dieses Paar plünniger Uhren.

  10. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.299

    Standard

    #20
    die Seilzüge zu sync. ist kein Akt, mir gings um die DK-Anschläge! weil da was nicht gestimmt hat und ich dadurch die Züge nich ordentlich hinbekamm. Nachdem ich beim ausdrücklich drum gebeten hab den rechte DK-Anschlag zum linken zu sycr. war es deutlich besser. Hab mit dem Mechanikus zwar lange Diskutieren müssen, aber er hats dann doch gemacht!! ( die dürfen ja nicht an den Anschlägen schrauben)
    Ich hatte es zuvor selber versucht, da es bei meinen 11er u. 1150er immer super geklappt hat, wie hier beschrieben. Warmfahren motor aus nur Zündung wieder an und die Stecker der leerlaufstepper gezogen, dann sollten diese normal aus ZU stehen. Es war mir aber kaum möglich, nach dem Starten, den Motor am leben zu halten und er lief wieein Sack Nüsse! Irgentwann lief er dann aber war nicht einzustellen. Der Mechanikus erkärte mir das mit dem Diagnosegerät von BMW nicht nur die Stepper auf wirklich Null gehen sondern wohl auch die Lamdaregelung unterdrückt wird, oder so ähnlich!
    So schnell war ich bei meinem Versuch nicht!
    Auf alle Fälle war s`nach dem Besuch beim deutlich besser und nachdem die alten "Winkelzündspulen" und die Stecker dieser gereinigt(so gut es eben geht) waren um welten besser.
    Auch der Verbrauch ist deutlich in die Knie gegangen, obwohl ich noch genauso am Seil ziehe wie vorher

    Durch das ständige ziehen der Stecker von den Steppern, habs mehrere male versucht, was der Fehlerspeicher vollgestopft mit Fehlermeldungen!


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unruhiges laufen des Motors
    Von nntops im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.03.2016, 17:56
  2. Böser Defekt/Schaden? Motorlauf unruhig + Ölaustritt bei Luftansaugung/Einspritzung
    Von monsterkuh.net im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 11:28
  3. HP2E: unruhiger Motor-Lauf bei niedr. Drehzahlen
    Von renieh im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 21:13
  4. Unruhiges Fahrverhalten bei der 1150er
    Von andreas41379 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.06.2007, 23:42
  5. Beschleunigen bei hoher Geschwindigkeit
    Von Olli_aus_Lohmar im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 03:40