Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 89

Unterschiede zwischen 1200 GS 1200 GS-AD

Erstellt von Batista, 01.11.2011, 12:08 Uhr · 88 Antworten · 8.360 Aufrufe

  1. CBR Gast

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Find ich eigentlich ÜBERHAUPT NICHT entgegenkommend.
    Auf die Art und Weise würdest du auf alle Fälle nie Verkaufsberater.
    Auch wenn du evtl keine eigene Erfahrung mit beiden Motorrädern besitzt.

    Da fragt einer nach Technischen Daten und Unterschiede und ich geb Ihm eine Seite wo er nachschen kann.

    Was ist den daran so schwer zu kapieren ?

    Wenn Dir der Link nicht passt klickdoch nicht dauf oder hast Du tieferliegende Probleme ?

  2. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von CBR Beitrag anzeigen
    Da fragt einer nach Technischen Daten und Unterschiede und ich geb Ihm eine Seite wo er nachschen kann.

    Was ist den daran so schwer zu kapieren ?

    Wenn Dir der Link nicht passt klickdoch nicht dauf oder hast Du tieferliegende Probleme ?
    dachte du antwortest dem ersteller vom thread... der möchte natürlcih praktische tips und keine datenblätter. egal.

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #43
    Hallo Zusammen,
    wahrscheinlich werde ich jetzt für spießig, intolerant oder sonstwas gehalten, aber ich bin der Meinung, dass man nachdem man den Füherschein gemacht hat, erstmal Motorrad fahren lernen muss. Ich kenne niemanden, mich eingeschlossen (fahre jetzt seit 30 Jahren Motorrad), der nachdem er den Führerschein gemacht hatte, wirklich Motorrad fahren konnte. Zum Motorradfahren gehört natürlich dazu seine Grenzen kennen zu lernen und die lernt man nur, nachdem man die Kiste mehrfach weggeschmissen hat.
    Ich kann niemanden guten Gewissens dazu raten dies mit einer 1200´er zu versuchen.
    Die Wahrscheinlichkeit das man ein 100PS Motorrad nur einmal wegschmeißt, weil es kein 2.Mal gibt, ist viel höher als bei einem kleineren Motorrad.
    Man muss als erstes überhaupt einmal Gefühl fürs Motorradfahren aufbauen. Das funktioniert wesentlich einfacher mit einer leichteren Maschine. Vom Schaden beim Wegschmeißen mal ganz abgesehen.
    Meiner Meinung nach ist hier leider viel Gesabbel von Leuten, die seit Jahren Motorradfahren und sich in die Situation eines Fahranfängers vielleicht garnicht mehr hinein versetzen können.
    Ich kann Batista nur den Tip geben, kauf dir erstmal `ne 600´er Enduro, knall damit 20-30000km durch die Gegend und überleg Dir dann, ob für Dich das Thema GS oder GSA noch ein Thema ist.
    Zum Thema selbst kann ich nur sagen, ich würde meine GS aus Gewichtsgründen nie gegen eine Adventure eintauschen.
    Wenn ich nach Afrika muss, fliege ich und das man beim deutschen Tankstellennetz einen 35l- Tank braucht, kann mir keiner weis machen.

    Gruß,
    maxquer

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Zum Thema selbst kann ich nur sagen, ich würde meine GS aus Gewichtsgründen nie gegen eine Adventure eintauschen.
    Wenn ich nach Afrika muss, fliege ich und das man beim deutschen Tankstellennetz einen 35l- Tank braucht, kann mir keiner weis machen.

    Gruß,
    maxquer
    Warum fährst Du aus Gewichtsgründen keine Kleinere?

    Kann es sein, dass Dir die GS gefällt?

  5. Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.482

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von CBR Beitrag anzeigen
    Da fragt einer nach Technischen Daten und Unterschiede und ich geb Ihm eine Seite wo er nachschen kann.

    Was ist den daran so schwer zu kapieren ?

    nix- war doch o.k.

    Matti

  6. Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    136

    Standard

    #46
    ... also, eine GS als Anfängerbike auszuschließen kann ich nicht unterschreiben. Ich bin noch kein so gutmütiges Mopped gefahren, wie eine GS ! Wenn man sich durch seine eigene Körperproportion auf dem Teil sicher und wohlfühlt ... warum nicht; man sollte sich allerdings nicht zum Kräftemessen mit einigen der Vorschreibern gemüßigt fühlen - das kann schmerzhaft daneben gehen...
    Mein Filius ist als Fahranfänger auf einer gedrosseltem 800er eingestiegen. Dieses Gerät hat eine eher hohe, sportlichere und auf Gelände ausgelegte Ergonomie, die "normale" GS ist die absolut gutmütige "Eierlegende-Woll-Milch-Sau" und kann alles, was ein normaler Moppedfahrer braucht, die ADV macht etwas mehr auf bullige Optik, hat die bereits beschrieben Anbauteile und Auslegungen mehr... Die Leistungsunterschiede sind wie beschrieben da ( wobei die 800er "offen" die ADV auch deklassieren soll),
    doch, ob ich Bruchteile von Sekunden eher in den illegalen Geschwindigkeitsbereich katapultiert werden kann, hat mich bislang nicht interessiert. Motorräder kauft man nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Bauch ( leider limitiert durch den Geldbeutel)
    Also fahre und entscheide, von welchem Du nicht mehr absteigen möchtest...

  7. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #47
    @nordluecht,
    selbst Du sagst, dass Dein Sohn auf einer gedrosselte 800'er angefangen hat, was ich auch für sehr vernünftig halte. Mein Sohn, zur Zeit 10 Jahre, hat meine alte Guzzi V7 speciale, Bj 72, 49PS, jetzt schon in der Garage stehen, falls er denn Motorad fahren will. Mitfahren tut er jedenfalls schon sehr gerne.
    Auf dem Motorrad kann er lernen, beziehungsweise muss er lernen (Hat ganz schöne Macken, rupfende Kiupplung etc, Guzzisti wissen bescheid), Motorrad zu fahren.
    Das gehört dazu, um die Grundfertigkeiten für wesentlich mehr Beschleunigungsvermögen einigermaßen im Griff zu haben.
    Für mich sind Leute, die sich von Anfang an auf Kisten mit mehr als 100PS setzen, tickende Zeitbomben.
    Irgendwann haben Sie den Moppedfahrer mit 10 oder 20 Jahren Motorraderfahrung vor sich, der den Hahn aufreißt und sie versuchen mitzuhalten. Wenn man Glück hat ist die nächste Kurve eine Lnkskurve und er fliegt nur ab, ohne jemand anderen außer sich selbst zu schädigen.
    Deshalb kann ich leider nicht mit Dir konform gehen, dass die GS auch als Anfängermotorrad geeignet ist.
    Aber, wie schon gesagt, dass ist meine persönliche Meinung.

    Gruß,
    maxquer

  8. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    49

    Standard

    #48
    Interessante Diskussion. Ich hatte als Fahrschulmoped eine R 850 R von 2001 und fand diese für mich perfekt. Diese mag zwar etwas niedriger sein als die GS und auch etwas weniger stark motorisiert, dafür wiegt sie mehr und ist schwieriger zu fahren. Für mich war es ein Erlebnis festzustellen, wie einfach "moderne Motorräder" fahren. Ich habe den Lappen jetzt 4 Wochen, und bin in der Zwischenzeit etliche Mopeds aus unterschiedlichen Gewichts und Leistungsklassen Probe gefahren, die GS war für mich dabei in allen Belangen die angenehmste Maschine. Muss ich jetzt, um der konservativen Fraktion genüge zu tuen, ein Moped nehmen, welches ich als schlechtere Lösung empfinde oder darf ich weiter das Möp fahren, auf welchem ich mich am sichersten und wohlsten fühle?

    Gruß,

    Michael

  9. GSATraveler Gast

    Standard

    #49
    Klar sind GS und GSA Anfängermopeds, machen wir uns doch nichts vor. Sie sind geradezu die Archetypen des Anfängermotorrads, gutmütigere und einfachere Maschinen finden sich wohl kaum im legalen Markt.

    Bei der Messlatte, wer nun zum so erlauchten Kreis der GS-Fahrer gehören darf und wer nicht, sei bitte eine gewisse Zurückhaltung zu üben. Die Tatsache, dass das Teil eine Stange Geld kostet, bedeutet noch lange nicht, dass man viel können muss, um es fahren zu können. Wir sprechen immerhin über DAS Grossserienmotorrad schlechthin, das ich auch meiner Grossmutter empfehlen würde. Etwas anderes ist, wer nun am meisten aus dem Fahrzeug herauskitzeln kann. Das war aber auch nicht die Eingangsfrage.

    Aus meiner Sicht - weil so erlebt - sind idealerweise alle guten und damit zur GS berechtigten Fahrer in ihren Kinderjahren zuerst unmotorisiert mit dem Velo unterwegs gewesen, haben dann zwischen 10 und 12 Jahren unerlaubter- und mit 14 schliesslich offiziell auf die motorisierte Variante des Zweirades gewechselt, sind damit regelmässig in Wald und Feld sowie auf Schnee gefahren, haben dort verschiedentliche Schäden an sich und der Technik angerichtet und sich so das Rüstzeug für höhere Aufgaben geholt. Mit 18 endlich haben sie sich gegen die Schwarzmalerei von Eltern, Grosseltern, dem Pfarrer und den Paten dann eine 125er zugelegt, um zwei Jahre später entgegen Unfällen, Knochenbrüchen und leerer Kasse in die offene Klasse zu wechseln. Diese haben sie mit 650ccm Hochbeinig mit überlangem Federweg erobert und bis zum Exzess während Jahren und hunderttausenden von Kilometern ausgelotet.

    Seither ist einiges geschehen und sie sind endlich im gelobten Land der GS angelangt. Und ebenso idealerweise haben wir mittlerweilen vielleicht sogar begriffen, dass es auch andere Motorradl-Lebensentwürfe gibt.

    Wer eine GSA nicht vernünftig und zu seiner Freude und Befriedigung bewegen kann, der kann tatsächlich nicht Motorrad fahren. Eine ganz andere Frage ist, ob die GS oder die GSA mehr Spass machen. Und dies ist dann nun wirklich Geschmacksache, worüber sich bekanntlich nicht sachlich streiten lässt. Toll zu fahren sind sie beide, anders zwar, aber beide zum verlieben; das ging mir bei den beiden Zwillingsschwestern letzthin ebenso.

    Gruss Rolf.

  10. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #50
    Ich glaub, die wichtigste Botschaft an Fahranfänger ist:

    Den Mist, den Du vorher beschleunigt hast, must Du auch wieder bremsen können

    Das kann verdammt eng werden und verzeiht dann keine Fehler


 
Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterschiede ABS 1100 GS & 1200 Gs
    Von ChiemgauQtreiber im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 22:49
  2. Tausche K 1200 R gegen R 1200 GS (oder auch Verkauf)
    Von kranieh im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 23:34
  3. Unterschiede 1100GS zwischen Bj.98 und Bj.99
    Von jodu im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 18:49
  4. Unterschiede 1200 Adventure Modelljahr 06/07
    Von smarty112 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.10.2007, 03:55