Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Ventildeckelschutz GSA BMW oder TT ????

Erstellt von michel110, 27.04.2011, 18:22 Uhr · 16 Antworten · 2.078 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    398

    Standard Ventildeckelschutz GSA BMW oder TT ????

    #1
    Hai,

    bin wohl übervorsichtig ..
    aber ich hatte zu meiner neuen GSA gleich den Zylinderdeckelschutz von TT bestellt .. jetzt stelle ich nach Ausliefrung "des Biests" fest, dass da auch schon ein Schutz aus Alu drauf ist .. lohnt sich der Schutz von TT noch oder ist der bei der GSA überflüssig ???

    Bitte keine Kommentare in der Richtung wozu den Ventildeckelschutz ??? kannst Du nicht fahren .... .... ja ich brauhe den Ventildeckelschutz .....
    bei meiner R 100 GS habe ich schon den dritten Satz montiert ....

    Danke, Grüße

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #2

  3. Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    398

    Standard

    #3

    also soll ich jar nüscht nehmen .... ???

  4. Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    148

    Standard

    #4
    Hallo
    würde die Originalen dran lassen. Kannst du nach dem ersten wegwerfen, was hoffentlich nie passiert, immer noch abschrauben.

    Gruss Peter

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von michel110 Beitrag anzeigen
    snip ...
    aber ich hatte zu meiner neuen GSA gleich den Zylinderdeckelschutz von TT bestellt .. jetzt stelle ich nach Ausliefrung "des Biests" fest, dass da auch schon ein Schutz aus Alu drauf ist
    Meinst Du die Bügel oder die Hauben von TT?

  6. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.039

    Standard

    #6
    Mit den TT-Ventildeckelschützern hab ich bis jetzt gute Erfahrungen gemacht.

    Einmal nach Auffahrunfall auf der Seite liegend ein paar m vorwärts gerutscht.
    Das zweite mal ist mir rechts ein Auto dagegen gefahren und hat mich samt GS nach links umgeworfen.

    Beide male war die Weiterfahrt problemlos möglich, die Ventildeckel blieben dicht und verrutschten nicht, waren allerdings auf der Oberseite verkratzt, da sich die GS gerne über den Zylinder abrollt und dann auch ein wenig auf dem "ungeschützten" Teil des Deckels rutscht.

    Der TT-Schützer selbst war verzogen, bzw. der Befestigungspunkt an der Schraube angerissen, die Schraube selbst verbogen aber das Gewinde im Zylindergehäuse unbeschädigt.

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #7
    Hi WorldEater
    Ich will die Schützer ja nicht schlechter machen als sie sind.
    Aber was hat der Spass jetzt gekostet?
    Der Ventildeckel (140EUR) "muss" erneuert werden und der zusätzlich erworbene TT-Schützer (65EUR) ist hin.
    Wäre der Schützer nicht dran gewesen wäre vielleicht der Ventildeckel "kaputter". Gegen das evtl. Verschieben hilft der Schützer nicht, also kann man ihm da kein Plus zurechnen. Bleibt, dass er evtl durchgescheuert wäre. Da hilft ein bisschen von dem Kaltmetallzeug zum Kneten und drüberschmieren. Das wirklich Gute hält auch auf leicht öligen Flächen.
    Nach meiner Rechnung wären da 62 EUR gespart
    gerd

  8. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.526

    Standard

    #8
    Mein lieber Gerd,

    ich geh mal davon aus, dass Du das Kaltmetall erstens dabei hast und zweitens auch bedienen kannst.

    Hier im Forum scheinen aber auch Mitglieder aus den unterschiedlichsten Gründen nicht selbst Hand anlegen zu wollen (oder zu können), das soll nicht abwertend gemeint sein, viele haben das Dings nur zum mal fahren.

    Wenn die sich mit verschiedenem Zubehör besser fühlen, lass sie doch, stärkt das Zufriedenheitsgefühl und die Wirtschaft.

    Gruß vom Hansemann der an der fetten Silberaddi Aluminium-Ventildeckelschützer und nen Sturzbügel dran hat...serienmäßig und nen Kühlergitter und nen SR-Auspuff und n Wilbers-Fahrwerk und n Garmin obwohl er Karten lesen kann und auch das böse verbotene Xenon-Licht

  9. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.039

    Standard

    #9
    Hallo Gerd,
    da hast Du schon Recht... aber weiß ich, ob es ohne den Schützer genauso glimpflich abgelaufen wäre? Insofern habe ich positive Erfahrungen gemacht, weswegen ich den Schützer auch weiter benutzen werde.

    Kaltmetall hätte in dem Fall keiner von uns dabei gehabt.

    Abgesehen davon: Den (schwarz gepulverten) Ventildeckel habe ich nach dem ersten Unfall einfach aus der Dose nachgeschwärzt. Jetzt nach dem 2. Unfall ist er sogar immernoch dran, wurde aber u.a. von der Versicherung der Dosenfahrerin bereits bezahlt, genauso wie ein kompletter Satz TT-Schützer.

    Insofern musste ich für beide Unfälle nur einmal einen einzelnen TT-Schützer bezahlen und bei Ebay gibt es teilweise soviele Ventildeckel, daß man damit Schweine füttern könnte... bekommt man also auch günstiger, als für die 140€ beim "Freundlichen"...

    Ich werde aber Deinen Rat/Vorschlag beherzigen und demnächst Kaltmetall mitführen...

    Gruß, Carsten

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #10
    Hi
    Langsam Kollegen. Ich sage ja nicht, dass Ihr alle eine Macke habt, sondern führe lediglich ein paar Argumente in's Feld.
    Die Frage "was wäre gewesen wenn nicht" passt immer als Killerargument.
    Bei mir war es so: Ich habe mich mit der 1150GSA als sie 600Km alt war einmal harmlos "hingelegt". Der spröde, konstruktiv vollkommen untaugliche Schützer war in Teilchen zerbröselt, der Deckel durchgeschliffen und es triefte ganz wenig Öl raus (stellte ich nach weiteren 100 Km fest). An mir selbst war nix ausser "aua".
    Nachdem mir das lächerliche Kunststoffteil zu teuer war, fahre ich seit 110TKm mit nackten Deckeln.
    Keinesfalls will ich behaupten mein Mopped fiele dauernd um, aber einige Male tat es das. Kommt von Glatteis auf Schotterhaufen oder von unverhofften Buckeln die den ohnehin gaaaanz langsamen Vortrieb abrupt stoppen.
    Es gab Kratzer in den Deckeln und irgendwann eben mal wieder neue Deckel.
    Daher kam ich zu dem Entschluss das Geraffel nicht mehr zu erneuern und einfach ein bisschen Kaltmetall mitzuführen wenn ich "weiter weg" fahre.
    Nebenbei habe ich mir Gedanken gemacht wann welcher "Schützertyp" vor welchem Schaden schützt (oder eben nicht).
    Der Vorteil "mehr Material zum Durchschleifen" ist im Link zu PB (immer alles lesen!) genannt und da wären ja sogar ein paar "nette" Bilder (was auch die AL-Protektoren nicht schützen) wenn unsere Software zur Zeit nicht spinnen würde (Ulf ist dran...).
    Ob ich nach einem Schaden einen neuen Schützer/Deckel oder Kaltmetall besorge (und dann dabeihabe) ist wohl einerlei.

    Doch wie so häufig ist das ein Gedankenanstoss und kein Befehl. Auch die Zubehörtandler wollen leben und viele "Anbauer" brauchen den Anbaukram ohnehin nur weil es cool aussieht.
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ventildeckelschutz
    Von muen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2012, 09:55
  2. TT oder BMW Ventildeckelschutz ?
    Von sk1 im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.12.2009, 16:59
  3. Ventildeckelschutz BMW
    Von sk1 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.12.2009, 08:58
  4. Ventildeckelschutz
    Von skates-for-you im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 21:38
  5. Sturzbügel oder Ventildeckelschutz ?
    Von Pepelino im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 09:40