Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Verhalten bei tiefem Luftdruck des Conti Trial Attack?

Erstellt von Drachenstein, 10.05.2009, 14:05 Uhr · 26 Antworten · 7.930 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard

    #21
    1. wer ist David Hügle?
    2. schreibt er "Ist der Luftdruck zu hoch verschlechtern sich das Kurvenverhalten, der Bremsweg und die Kilometerleistung um ein Vielfaches, da die Aufstandsfläche des Reifens zu gering ist." wenn man sich nicht an die Empfehlungen hält. Da bin ich ja bei ihm. aber innerhalb der Empfehlungen ist der obere Wert mit geringerem Verschleiß verbunden. Und um den Verschleiß um "ein Vielfaches" zu erhöhen muss man schon ganz schön pumpen.

  2. Igi
    Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    2.124

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    1. wer ist David Hügle?
    2. schreibt er "Ist der Luftdruck zu hoch verschlechtern sich das Kurvenverhalten, der Bremsweg und die Kilometerleistung um ein Vielfaches, da die Aufstandsfläche des Reifens zu gering ist." wenn man sich nicht an die Empfehlungen hält. Da bin ich ja bei ihm. aber innerhalb der Empfehlungen ist der obere Wert mit geringerem Verschleiß verbunden. Und um den Verschleiß um "ein Vielfaches" zu erhöhen muss man schon ganz schön pumpen.

    OK ! lassen wir das, Reifen/Reifendruck ist immer ein heikles Tema
    wir wissen ja was wir in unsre Reifen pumpen

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #23
    wir wissen ja was wir in unsre Reifen pumpen
    Yep.
    Übrigens auch ein schönes Thema: Edelgas oder noch lustiger Stickstofffüllungen für teur Geld

  4. Registriert seit
    20.08.2007
    Beiträge
    190

    Rotes Gesicht ...warum

    #24
    Hallo Wolfgang,

    warum > ...fahre 99,9% zu zweit mit 2,7 / 3,0... < kann ich Dir sagen.

    Fahre ich mit weniger, und damit meine ich schon 2,8 - 2,9 usw. wird für mich die Fuhre schwammig. Ich konnte noch bei keinem Reifen den Verlust von 0,1 - 0,2 so deutlich definieren wie bei diesem Reifen. Des weiteren verliert dieser jene Reifen für mich sehr schnell 0,1 - 0,2, auch dies war noch bei keiner Marke so... Im Regen hält der Reifen super gut, hatte aber bis jetzt noch nie das Fahrgefühl wie beim PR.

    Und die Antwort auf die kommende Frage: ...weil ich erst ~5000km runter habe, ich ein Schwabe bin und der Reifen einfach zu schade ist zum wegwerfen.

    ...mein persönl. Empfinden , kein muss für die anderen CTA-Fahrer..

    Gruß
    diddibalu

    PS: ...für Gelände / Schotter ist dieser jene CTA für mich die totale Fehlbesetzung > ...mein persönl. Empfinden

  5. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #25
    Also beim Lesen dieses sehr interesanten Threats fällt mir auf:

    1. Man soll nicht den CTA mit dem CRA vergleichen.

    CTA = Conti TRAIL Attack

    CRA = Conti ROAD Attack !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    2. Ich wiege auch 110 Kilo,(Ich schäme mich auch dafür) und ich fahre
    vorne 2,2 und hinten 2,5 bar.

    3. Habe heute neue CRA montiert und auch schon eingefahren bis die
    Fußrasten hochklappen u. der Seitenständer leicht schrubbelt. Nix schwammig, oder weiche Flanken bemerkt, klebt wie`n Sau die Gummis.
    Definitiv der beste Reifen für die Quh !!!

    Stop !!!! Will man mehr Laufleistung , klar, sollte man die Trail-Attack mon-
    tieren. Ich denke bei meinem Gewicht und meinem geisteskranken Fahrstil
    halten die Road-Attack höchstens 4500 Km.
    Nur so zum allgemeinen Verständnis: Der Bridgestone 501/502 der ab Werk montiert war hab ich jetzt bei 6500 km runtergeworfen. Die Dinger
    waren fertig.Die meisten Quhfahrer hier nutzen diese Reifen auch mindestens doppeltsolange wie ich. Aber die können im Gegensatz zu mir
    ja auch vernünftig mit der Quh umgehen und haben Ahnung von Fahrphysik
    und Fahrtechnik, was mir ja hier öfter abgesprochen wird. Ich laber ja nur
    dumm.

    Und abschließend noch: Mir erschließt sich der Sinn von zu hohem Luftdruck
    nicht wirklich. Das ist für den Grip, das Verschleißverhalten und die Lauf-
    leistung genauso schädlich wie zuviel Öl im Motor. Das schadet auch fast
    mehr als zuwenig. Zuwenig Luftdruck schadet nur der Laufleistung, sonst
    nix. Wenn ihr Euch an die Walkarbeit des Reifens nicht gewöhnen könnt dann
    fahrt halt langsamer. Oder so schnell das das Ding klebt und läuft
    wie auf Schienen.

    Grüße vom Quhpilot, der am Sonntag mit nagelneuen CRA`s auf große
    "Pässe-Tour" geht in die Alpen, und mit verschlissenen Reifen zurückkommt.

  6. Registriert seit
    27.08.2006
    Beiträge
    246

    Standard 6000 km Trail Attack

    #26
    Servus,

    ich habe den Trail Attack seit ca 7000km drauf.
    Fahre zu 95% mit Sozia.
    Luftdruck lasse ich generell bei ca 2,6 vorne und hinten ca 3,0.

    Ob 0,2 mehr oder weniger hat bei mir bis jetzt keine Auswirkungen gehabt.

    ABER:
    Am Anfang mußte ich den Vorderreifen reklamieren wegen dem ausgeprägtem Lenkerschlagen.

    Und was mich am meisten stört: Der Trail Attack ist mir von Anfang an zu kippelig. Klar, agil ist die GS nun. Und lässt sich spielerisch umlegen. Eben zu leicht. Ich vermisse den schönen sturen Geradeauslauf des Anakee. Und Grip hatte der Michelin für meine Fahrweise auch genügend.

    Positiv:
    Die Laufleistung des Conti wird definitiv höher sein als bei dem Michelin. Das zeichnet sich jetzt schon ab.
    Und der Conti gibt nicht nach wenn man in Kurvenfahrt aus der Kurve herausbeschleunigt. Der Michelin ist da etwas eingeknickt.

    de Jürgen

  7. Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    152

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    logisch ist das gar nicht, logisch wäre für MICH....
    Jetzt hab ich's doch grad erklärt, warum ich frage (und dass meine Frage das Selbstexperiment nicht ausschliesst). Oder willst Du jetzt mit mir über Logik streiten??? Dann machen wir aber einen neuen Fred dafür auf


    So, jetzt bin ich ein paar hundert Kilometer mit 2,1/2,5 (Engadin, Italien) und heute eine grössere Tour im Schwarzwald mit 2,4/2,7 gefahren.

    Mein Eindruck: ich hatte weder in der einen noch in der anderen Variante den Eindruck von Schwammigkeit, genausowenig wie ich mich über "kippliges" Fahrverhalten beschweren kann.

    Die Kuh legt sich immer brav und elegant in die Kurven, leicht und behände wie sich's gehört.

    Fazit: vermutlich bin ich etwas "holzig" und bemerke den Unterschied gar nicht?

    Auf jeden Fall leuchtet mir ein, dass mit weniger Druck der Grip (wie vermutlich auch der Verschleiss) höher ist.

    Da mein Leben aber unbezahlbar ist und ich keine Nachteile für mich mit dem tieferen (also dem vom Händler eingefüllten) Druck empfinde (keine Schwammigkeit zum Glück bei mir), lasse ich's vorerst nun mal so zwischen 2,1/2,5 und 2,3/2,7.

    Aber vielleicht liegt es auch daran, dass ich ein Leichtgewicht unter den GS-Fahrern bin....? *lol*. Wie auch immer, ich werde das mit dem Druck im Hinterkopf behalten und vor allem, wenn ich mal mit Gepäck und/oder Sozi unterwegs bin, entsprechend berücksichtigen, jetzt weiss ich ja nun wenigstens, was es mit dem Druck auf sich hat!

    Vielen Dank!

    Grüsse - Wolfgang


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungsbericht Conti-Schuhe Conti Road Attack
    Von funnerlman im Forum Reifen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 11:03
  2. Conti Trail Attack neu
    Von Route66 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 19:55
  3. Conti Road Attack
    Von Peter GS1200 im Forum Reifen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 09:33
  4. Conti Road Attack
    Von Rombo01 im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 10:35
  5. Conti Road Attack vs. Trail Attack
    Von GSfrie im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.04.2009, 22:35