Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 61

Verhalten im Stau

Erstellt von Bikefixx, 22.04.2014, 15:41 Uhr · 60 Antworten · 7.201 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.07.2011
    Beiträge
    832

    Standard

    #31
    Meine 11er musste ich in einem Stau im Hochsommer ohne Möglichkeit des Vorbeischummelns auch mal mit zu hoher Öltemperatur abstellen.
    Man sollte das Thermometer schon im Auge behalten...
    bin damals nach Abkühlung über den Acker raus aus der Sache. Der Luftboxer kann im Stand sehr wohl den Hitzetod sterben. Beim "Warmlaufen", weil ungleichmässig erhitzt und mit glühenden Krümmern erst recht.

  2. Registriert seit
    29.08.2005
    Beiträge
    879

    Standard

    #32
    Ich hatte letztes Jahr auch ein Hitzeproblem. Sind in Albanien durch Tirana bei 35 Grad gefahren und dabei mehr gestanden als gefahren. Die ganze Durchfahrt hat ca. 3 Stunden gedauert und ich habe die GS einmal für 20 Minuten abgestellt als die Temp. Anzeige den letzten Balken erreicht hat. Ich habe schon viel erlebt aber nach Tirana bringt mich keiner mehr freiwillig rein. Um diese Stadt mache ich einen riesen Bogen.

    gipsilo

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Bikefixx Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    nachdem ich den Fred: "Pfusch oder Pech" aufmerksam verfolgt habe, stellt sich für mich eine nicht ganz unwichtige Frage:

    Wie verhalte ich mich mit einer R 1200GS im Stau richtig?

    Mit meinen früheren Motorrädern, darunter neben einigen wassergekühlten Japanern, befanden sich auch 2 Boxer (R80RT und R100GS). Au meinen Touren kam ich natürlich im Sommer gelegentlich in einen Stau. Und da es nicht immer möglich war sich auf der BAB vorbei zu mogeln, liefen die Motoren auch schon mal eine längere Zeit am Stück (ausschalten macht nur Sinn wenn länger gar nix mehr geht).
    Keines dieser Motorräder hat einen Schaden davon getragen.

    Ist denn die R1200GS so empfindlich, dass sie so zeitig einen Hitzekollaps bekommt und der Motor kaputt geht?

    Ich mag das angesichts der vielen mängelfreien Exemplare, die mir so im Stau begegnen gar nicht glauben, und bin gespannt auf eure Meinungen.

    LG Stefan
    Deine Sorgen möchte ich haben.
    Bevor der Boxer kocht, koche ich. Und bevor das passiert, fahre ich durch, der Platz reicht eigentlich immer, selbst mit einer C, großen Koffern und vollem Gepäck. Mein Rekord steht bei 24km vor dem Kreuz Braunschweig Nord auf der A2.

    Entspann Dich. Der Hitzekollaps trifft Dich, nicht das Mopped.

  4. Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    607

    Standard

    #34
    Hi,

    Zitat: "Mitentscheidend dürfte hier auch das Motoröl sein. Wer öfter in südlichen Gefilden unterwegs ist, wird kaum mit einem 10W40 starten und mittlerweile wird ja auch seitens des wieder ein ...W50 eingefüllt, nach dem jahrelang 10W40 auf der Tagesordnung stand.
    Das wir hier nicht oder nicht oft von Hitzeschäden lesen, dürfte also weniger am Motor liegen als an der Umsicht der meisten Fahrer - und daran, dass manches nur als Spätfolge auftritt, die man dann damit nicht in Verbindung bringt."

    Muss ich leider als falsch bezeichnen. Hier in Aequatornaehe mit hohen Temperturen jeden Tag gibt es beim authorisierten nur W 10-40 und damit laeuft die Kuh ganz praechtig seit 46 TKM schon und oefter mit allen Balken an unterhalb des kelinen Dreiecks....
    Wenn sich nach 5 Minuten nix dreht, wird sie halt aus gemacht....bei Grenzwartezeiten wird halt mit den Fuessen vorwaertsgepaddelt.... Sonst braten einem eh irgendwann die Eier....war bei der Fat Boy noch extremer.....

    Gruesse Andreas

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von Bikefixx Beitrag anzeigen
    ...

    Der absolute Kracher unter den schlauen Bemerkungen. Welch geballtes Fachwissen.
    Wenn du in diesem Fall die Ironie im Text nicht erkennst, dann ist der absolute Kracher wohl deine Wenigkeit ...

  6. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #36
    Wenn ich von Hitze spreche, dann meine ich den Bereich zwischen 35 und 40 Grad.
    Wenn ich von Stau spreche, dann meine ich Stillstand und nicht "langsam dahinrollen".

  7. Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    636

    Standard

    #37
    Na JA,


    Was ist nun aber besser im Stau?

    Motor sofort ausstellen, wobei die ganze Hitze im Motor bleibt........,
    oder den Motor "eine Zeit lang" langsam "vor sich hin-tuckern lassen", wobei die Hitze dann auch über den Öl-kühler-kreislauf nach außen abgeführt werden kann................?

  8. Registriert seit
    04.02.2014
    Beiträge
    28

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Bikefixx Beitrag anzeigen
    nachdem ich den Fred: "Pfusch oder Pech" aufmerksam verfolgt habe, stellt sich für mich eine nicht ganz unwichtige Frage:
    Wie verhalte ich mich mit einer R 1200GS im Stau richtig?
    Ist denn die R1200GS so empfindlich, dass sie so zeitig einen Hitzekollaps bekommt und der Motor kaputt geht?
    Als 4 Ventil Boxer Neuling war die Antwort auf meine Eingangsfrage interessant, für die zahlreichen Erfahrungen und Stellungnahmen bedanke ich mich, ihr habt mir meine aufkommenden Zweifel genommen.

    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Entspann Dich. Der Hitzekollaps trifft Dich, nicht das Mopped.
    Gut zusammengefasst

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Wenn du in diesem Fall die Ironie im Text nicht erkennst, dann ist der absolute Kracher wohl deine Wenigkeit
    Ironie schon erkannt, finde nur solche Kommentare nicht hilfreich und zielführend.

    So und jetzt fahre ich einer Runde GS durch den schönen, sonnigen Westerwald.

    LG Stefan

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.105

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Qurator Beitrag anzeigen
    Na JA,


    Was ist nun aber besser im Stau?

    Motor sofort ausstellen, wobei die ganze Hitze im Motor bleibt........,
    oder den Motor "eine Zeit lang" langsam "vor sich hin-tuckern lassen", wobei die Hitze dann auch über den Öl-kühler-kreislauf nach außen abgeführt werden kann................?
    Wenn du den Motor ausmachst, kann die Hitze ganz normal an die Luft abgegeben werden und zumindest erzeugt der Motor keine neue.

    Lässt du den Motor laufen, erzeugst du immer neue Wärme, die aber im Stand aufgrund des fehlenden Fahrtwinds nur unzureichend abgeführt werden kann. Das Öl kann die Hitze bis einem gewissen Grad aufnehmen. Da der Ölkühler an der Front des Motorrads aber zur wirksamen Abkühlung des Öls nur beitragen kann, wenn er von kühlerer Luft durchströmt wird, wird das Öl immer heißer und dünnflüssiger und kann zur Schmierung und Kühlung früher oder später nicht mehr beitragen.

    Grüße
    Steffen

  10. Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    #40
    Hi Rubberduckxi,

    ja, hat was damit zu tun.
    Ist im Triathlon die Bezeichnung für eine bestimmte Distanz.
    Gruss
    Christoph


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölthemperatur im Stau
    Von B2 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.07.2012, 14:47
  2. Motorrad im Stau – was tun?
    Von michadort im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 20:28
  3. Motor im Stau sehr heiß geworden
    Von smarthornet64 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.07.2010, 20:33
  4. Durchschlängeln im Stau in F soll verboten werden...
    Von TimGS im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 07:44
  5. Öllampe brennt im Stau .
    Von Fischi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.07.2009, 22:11