Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Verhandlungsspielraum bei Kauf gebrauchter GS mit Inzahlungnahme

Erstellt von AR78, 16.05.2010, 20:45 Uhr · 13 Antworten · 2.536 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    759

    Reden

    #11
    Mal schauen, demnächst werde ich mal ne Kuh reiten, vielleicht passt sie mir ja gar nicht... [/QUOTE]


    und schon hast du, bzw. bist du verloren

    Gruß
    Erfried

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #12
    Hi
    So Deine Honda noch rd. 4.700 Euro wert (Händlereinkaufspreis) wert ist, ist das ja OK. Auich der Vergleich mit den Angeboten für 6000 passt dazu. Die Differenz nimmt der Händler für die Aufbereitung, seinen Gewährleistungsaufwand und letztlich ist er Händler.
    So würde ich es bei einem Hondahändler sehen. Du willst Deine Honda aber bei einem BMW-Händler in Zahlung geben. Nachdem er für evtl. Reparaturen oder auch nur "Schönungen" nicht auf seinen "Hondaeinkauf" und auch nicht auf Erfahrungen mit dem Maschinentyp zurückgreifen kann, wird er sein Gebot niedriger halten (Unwägbarkeit).

    Anschliessend erzählt er Dir, dass er ja schin "Deinen alten Karren in Zahlung nimmt und Du vielleicht 3% Skonto bekommen kannst.

    Verkaufst Du die Honda selber, kannst Du auch die 6000 verlangen. Was Du bekommst ist dann Dein Geschick ("Naja, hör' mal. Beim Händler krieg ich die für 100 EUR mehr aber mit 1 Jahr Garantie!").

    Zumindest beim BMW-Mann kannst Du unbelastet auftreten und die 10% (wenn Du sie bekommst) nehmen

    Es dürfte ein Nullsummenspiel werden weil die Händler auch nicht doof sind
    gerd

  3. Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    974

    Standard

    #13
    Stell Deine Kiste doch aus Spaß mal bei mobile oder anderen ein für den Preis den Du denkst. Siehst ja dann ob Interesse besteht.

    Ich hatte eine CBR1100XX die wollte keiner haben, selbst 500.- unter den anderen Angeboten. Und beim Händler dann ein mega Angebot bekommen!

    Von daher, einfach probieren sie Privat zu verkaufen UND fragen was der Händler gibt.

  4. Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    56

    Standard

    #14
    Also erst mal danke an alle für eure Meinung.

    Auf alle Fälle werde ich erst einmal den Händler um ein Gebot bitten, einfach mal schauen, was er bereit ist zu geben.

    Sicherlich ist ein Privatverkauf in den meisten Fällen rentabler, aber um ehrlich zu sein habe ich keine Lust auf zehn Probefahrer, die meine Dicke auf die Bahn scheuchen und anschließend mit knisterndem Auspuff wieder auf den Hof stellen, ohne zu kaufen. Vom potenziellen Stress, den man dann hat, wenn der Käufer nicht zufrieden ist, mal abgesehen. Da verzichte ich lieber auf 500 Euro.

    Gruß
    Alex


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf vs Inzahlungnahme
    Von Longway im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 19:05
  2. Preis privat / Inzahlungnahme oO
    Von Brisch im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 12:40
  3. R 1100 GS mit Inzahlungnahme 1-Zyl.-Enduro
    Von Rheinboxer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 23:07
  4. Verhandlungsspielraum bei Neukauf?
    Von Schröder im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 04.04.2008, 18:52
  5. Verkaufe R1200GS, Inzahlungnahme möglich
    Von africa75 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.01.2008, 11:46