Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Verhandlungsspielraum bei Neukauf?

Erstellt von Schröder, 10.02.2008, 17:24 Uhr · 37 Antworten · 6.907 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.07.2007
    Beiträge
    563

    Standard

    #31
    Na dann hätte ich gerne mal gewusst, wie Top war denn dieser Kurs? Wieviel € muss Du denn noch drauflegen?
    Bei einem Barkauf ohne Inzahlung gibt es Händler die Dir 10 Punkte
    geben.
    Da kann man sehen wie Top das ganze war.

    Grüsse Helge

  2. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Maxell63 Beitrag anzeigen
    Am schlimmsten finde ich Typen, die bei Händler A probefahren und dann bei Händler B kaufen. Sorry, aber das sind "Kunden" die keiner braucht

    Nicht für ungut, ist meine Meinung
    Wie so jeder seine Meinung hat... Meiner Meinung nach stehen Händler, so wie jedes wirtschaftlich arbeitende Unternehmen in unserer Sozialen Marktwirtschaft, in erster Linie in Konkurrenz zueinander. Wenn mich meine Gefühle wie Ethik oder Moral dazu zwingen, selbst die Gesetze des Marktes ausser Kraft zu setzen und keine Vergleiche anzustellen, sollte ich mich tunlichst auch nicht beschweren, wenn ich ein schlechtes Geschäft gemacht habe und mir selbst die Vorteile gesunden Konkurrenzverhaltens verwehre.

    Eine Probefahrt hat für mich in erster Linie noch den Sinn, das Motorrad kennenzulernen. Das hat null Aussagekraft, ob ich bei dem Händler kaufen will oder nicht, es geht um das Produkt. Und wenn der Händler sich bei der Betreuung rund um die Probefahrt schon so unbemüht zeigt, wie das zuletzt beim großen Kölner BMW-Händler der Fall war, suche ich als mündiger Käufer natürlich nach einer Alternative. Und dann kann es auch gut passieren, dass ich bei Händler A probefahre, bei Händler B die Maschine (oder noch schlimmer: bei einem Internet-Discount-Gangster-anbieter ) kaufe und bei Händler A oder evtl. auch C den Service durchführen lasse.


    @ meister6575:
    Freut mich, dass Du überzeugt werden konntest... kannst Du etwas zum gewährten Rabatt auf den Listenpreis sagen?

  3. Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    43

    Standard

    #33
    Kann mich AMGaida nur anschliessen. Irgendwo muss ich ja das Motorrad kennen lernen, das ich später kaufen möchte.
    Jeder Händler handelt ja auch so, dass er die Produkte, die er verkauft, bei dem Lieferanten mit den besten Konditionen einkauft. Wobei "Konditionen" nicht nur der Preis sind, sondern auch Freundlichkeite, Kulanzverhalten usw.

    Ich sehe nicht ein, dass manche BMW-Händler die Gesetze des Marktes meinen ausschalten zu können und gar nicht erst über Rabatte mit sich reden lassen.
    Wenn einer seine Werkstatt im Griff hat und seine Kosten für Miete, Materialeinkauf usw. im Griff hat, kann er auch auf ein neues Motorrad Rabatt geben. Da spielt nicht nur sein Einkaufspreis auf das Produkt selbst eine Rolle, sondern seine ganze Kostenstruktur!
    Wer sich da klug verhält, soll auch davon profitieren. Im Zeitalter des Internets wo ich auf einen Blick alle Händler sehen kann und mir Offerten holen kann, sollte da ein Umdenken stattfinden.
    Jeder Händler, der beim Thema Rabatt anfängt zu jammern, hat irgendwas nicht verstanden.

    So, mich würde jetzt schon interessieren, wieviel Prozes Rabatt meister6575 bekommen hat... :-)

  4. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Schröder Beitrag anzeigen
    Kann mich AMGaida nur anschliessen. Irgendwo muss ich ja das Motorrad kennen lernen, das ich später kaufen möchte.
    Jeder Händler handelt ja auch so, dass er die Produkte, die er verkauft, bei dem Lieferanten mit den besten Konditionen einkauft. Wobei "Konditionen" nicht nur der Preis sind, sondern auch Freundlichkeite, Kulanzverhalten usw.

    Ich sehe nicht ein, dass manche BMW-Händler die Gesetze des Marktes meinen ausschalten zu können und gar nicht erst über Rabatte mit sich reden lassen.
    Wenn einer seine Werkstatt im Griff hat und seine Kosten für Miete, Materialeinkauf usw. im Griff hat, kann er auch auf ein neues Motorrad Rabatt geben. Da spielt nicht nur sein Einkaufspreis auf das Produkt selbst eine Rolle, sondern seine ganze Kostenstruktur!
    Wer sich da klug verhält, soll auch davon profitieren. Im Zeitalter des Internets wo ich auf einen Blick alle Händler sehen kann und mir Offerten holen kann, sollte da ein Umdenken stattfinden.
    Jeder Händler, der beim Thema Rabatt anfängt zu jammern, hat irgendwas nicht verstanden.

    So, mich würde jetzt schon interessieren, wieviel Prozes Rabatt meister6575 bekommen hat... :-)
    Ich sehe es auch ähnlich wie AMGaida, wobei ich deine (Schroeder) Argumentation schon erstaunlich finde Wie soll der BMW den seine Einkaufspreise selbst bestimmen? Gleiches gilt für die Materialien. Der bekommt von BMW geliefert und hat zu zahlen was BMW will. Mein finanziert seinen ganzen Laden nicht einmal über die BMW Bank weil die ihren Händlern zu schlechte Zinskonditionen bieten. Was die Miete angeht sehe ich das Ganze auch eher so das BMW genaue Vorstellungen hat wie der Laden aussehen muß (Größe, Design, Lage, etc.) und das ganze gibt es nicht zur Billigmiete.
    Klar kann oder sollte man mit dem über Nachlass reden aber oft ist der der beim Kauf einen höheren Nachlass eingeräumt hat genau derjenige der bei der Inspektion richtig zulangt.

    Jo

  5. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #35
    Kurz noch ein Wort zu den Probefahrten :

    Erstens ist es ja nicht ganz uneigennützig , vom Händler ein Fahrzeug zum fahren vorzuhalten . Zweitens bekommt er dies zum Teil vom Werk gesponsort , einerseits teils über teilweise Übernahme der Versicherungs - und Steuerkosten , andereseits bei der Vermmarktung oder Inzahlungsnahme von Fremdmodellen. Drittens setzt er es , zumindest meiner , in der Vermietung ein . Und viertens hat er ein Argument , weil immer genügend Fahrzeuge dastehen und er sagen kann : kauf bei mir , wenn Reparatur oder Inspektion , dann steht der gesamte Pool kostenfrei zur Verfügung . Was auch wieder ein Nachlass ist und obendrein den Service besser erscheinen läßt, wenn man nicht um eine Fahrzeug für den Heimweg betteln muß.
    Wie schon öfters geschrieben ... beim Kauf zählt immer das Gesamtpaket . Ich persönlich würde es nicht am letzten Cent festmachen .

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #36
    ich sehe das ein wenig differenzierter. In der Regel werde ich kein Problem damit haben, bei einer Niederlassung egal welches Herstellers ein Kfz zu probieren um es dann ganz wo anders zu kaufen. Es fällt der AG leicht, diverse Fahrzeuge zur Probe und als Ersatzfahrzeuge bereit zu stellen.

    Fahre ich bei einem freien Händler probe und bin generell mit seiner Art, dem Erscheinen und dem angebotenen Nachlass zufrieden, werde ich da nicht mehr großartig schauen. Ich bin immer der Meinung, dass es für beide Spaß machen soll und das zahlt sich im späteren Service aus. Wobei ich das auch bei meiner Superduke dachte und da bin ich trotz großer Händlertreue und vielen Einkäufen richtig auf die Schnauze gefallen, hier in Frankfurt.

  7. Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    43

    Standard

    #37
    @JOQ

    Du hast natürlich schon recht - ein grosser Teil seines Wareneinkaufs muss bei einem BMW Händler auch bei BMW stattfinden. Der Handlungsspielraum ist da sicher nicht allzu gross.
    Ich wehre mich nur dagegen, dass man vorschnell sagt: Händler können keine Rabatte geben und wenn sie dies tun, dann ist der Service schlecht oder zu teuer. Wenn ein Händler bei gleichen Gemeinkosten 20 statt nur 10 Motorräder verkauft, weil man weisse, dass es dort gute Preise gibt, ist das nicht nur für ihn schön, sondern stärkt auch seine Verhandlungsposition gegenüber BMW, was u.U. wieder zu besseren Einkaufskonditionen führt.
    Es gibt auch genug Gegenbeispiele: Kein Rabatt - und trotzdem überrissene Servicekosten und schlechte Serviceleistung... kennen wir wahrscheinlich alle :-)

    Es zählt immer das Gesamtpaket - und wie die einzelnen Komponenten daraus gewichtet werden, ist wieder eine sehr persönliche Sache.

  8. Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    418

    Standard

    #38
    ich habe nicht ganz zweistellige prozente bekommen.
    und meine alte ne gute ecke über händler ek.


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Unfall Neukauf
    Von schnitzel im Forum Bekleidung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 21:35
  2. Verhandlungsspielraum bei Kauf gebrauchter GS mit Inzahlungnahme
    Von AR78 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 19:01
  3. Neukauf von Variokoffern
    Von adler5 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 03:51
  4. Rabatt bei Neukauf
    Von bipo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 21:44
  5. Neukauf
    Von Kingmaker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2007, 15:35