Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Verschleiß Bremsen vorne

Erstellt von rocky_mountain, 28.06.2007, 17:15 Uhr · 30 Antworten · 3.709 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    106

    Standard Verschleiß Bremsen vorne

    #1
    Moin Zusammen,

    ich habe über die Suchfunktion zu dem Thema nix gefunden, daher mach ich jetzt mal ´nen Fred auf.

    Hatte meine 12er Q (ca. 7.000 km) letzte Woche beim , unter anderem, weil beim Abbremsen ab 80 km/h aufwärts der Lenker ordentlich vibrierte. Da ich selbes Problem kurz vorher bei meiner Dose hatte (Bremsscheiben vorne wurden ausgetauscht), dachte ich gibst Du dem doch mal einen eindeutigen Hinweis.

    Und Tatsächlich hat er mir beim Abholen gesagt, dass Sie vorn sowohl die Scheiben, als auch die Beläge ausgetauscht haben. Das Problem wäre bekannt und käme bei einigen Maschinen vor. Demnächst würde aber ein Ersatzteil kommen, mit dem das Problem dann behoben sein soll.

    Kennt jemand von Euch das Thema?

    Der Austausch hat zwar nix gekostet, aber normal finde ich das nicht.......

    Sven

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #2
    Moin,

    bis auf das ominöse "Ersatzteil" ein alter Hut und bekannt. Austauschen lassen und gut ist.

    Gruß

  3. Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    13

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von rocky_mountain
    Moin Zusammen,

    ich habe über die Suchfunktion zu dem Thema nix gefunden, daher mach ich jetzt mal ´nen Fred auf.

    Hatte meine 12er Q (ca. 7.000 km) letzte Woche beim , unter anderem, weil beim Abbremsen ab 80 km/h aufwärts der Lenker ordentlich vibrierte. Da ich selbes Problem kurz vorher bei meiner Dose hatte (Bremsscheiben vorne wurden ausgetauscht), dachte ich gibst Du dem doch mal einen eindeutigen Hinweis.

    Und Tatsächlich hat er mir beim Abholen gesagt, dass Sie vorn sowohl die Scheiben, als auch die Beläge ausgetauscht haben. Das Problem wäre bekannt und käme bei einigen Maschinen vor. Demnächst würde aber ein Ersatzteil kommen, mit dem das Problem dann behoben sein soll.

    Kennt jemand von Euch das Thema?

    Der Austausch hat zwar nix gekostet, aber normal finde ich das nicht.......

    Sven


    Moin,

    das mit den Bremsscheiben vorne ist wirklich ein alter Hut, das Material ist echt billig . Aber wenn Sie einmal ersetzt worden sind d. h. eine andere Material Zusammensetzung (neuer Zulieferer)von BMW,dann hast du wieder richtigen Fahrspaß sogar beim Bremsen .
    Meine hat es letztes Jahr am Stilfser Joch verformt war sehr unangenehm damit zu Bremsen, habe neue Bremsscheiben seit dem alles in Butter !

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #4
    ja, bei meiner 05er war es so, bei meiner 07er ist es so. Im Moment warte ich auf Antwort von BMW, die gestern hätte kommen solen, ob sie die Scheiben tauschen oder ich bis September, da kommt das neue Teil angeblich, warten soll. Ist das der Fall, kehre ich BMW in Form einer Wandlung den Rücken. Von mir aus können sie alle 14 Tage die Scheiben tauscehn. Mit rubbelnden Bremsen weiterfahren tue ich nicht

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #5
    Moin B....,
    Zitat Zitat von Schlonz
    bei meiner 07er ist es so. Im Moment warte ich auf Antwort von BMW, die gestern hätte kommen solen, ob sie die Scheiben tauschen oder ich bis September, da kommt das neue Teil angeblich, warten soll.
    zurückgefragt:
    a) sind die Scheiben nicht lieferbar, erst im September, oder wie ist das zu verstehen?
    b) was sagt dein Händler dazu?

    Du hast Garantie/Gewährleistung, was soll das???

    Mit rubbelnden Bremsscheiben würde ich auch nicht weiterfahren. Es kann zwar nichts passieren, fühlt sich aber ...... an.


    Gruß

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #6
    Bei der Terminvereinbarung wurde mir gesagt, dass beim neuen Bremssystem das Schlackern eine andere Ursache hat als die beim Modell mit BKV, das ja so fest zubeisst. Eine Lösung sei für September geplant.

    ich zitiere mal meine Postings aus r12gs.eu:

    1.
    ich habe heute morgen meine Q zur 10000er gebracht. Bereits bei der Terminvereinbarung habe ich dem Meister gesagt, dass die vorderen Bremsscheiben ziemlich rubbeln. Hatte ich ja bei meiner 05er auch schon und die wurden erneuert.

    Jetzt sagte er mir, dass das bei der 07er wohl eine andere Ursache haben muss als bei der alten, wo ja der BKV so heftig zubiss. Man habe auch aktuell keine Lösung dafür.

    Ich drängte auf Abhilfe, er meinte, das sei ja lediglich ein Komfortproblem. Ich sagte, dass das da nicht hin gehöre und das es abgestellt werden soll und zwar sofort. Er muss mit München telefonieren, antwortete er. Aber es wäre ja Quatsch, jetzt was zu ändern, wenn es dann wieder auftaucht und es in 2 Monaten ohnehin eine Lösung gäbe.

    Naja, das Problem ist ja nicht sooooo neu und man hat es in 3 Jahren nicht geschafft, Abhilfe zu schaffen.

    Wenn der meister sagt, dass man das Problem im Moment ohnehin nicht lösen kann, dann kann man sich ja auch die erfolglosen Nachbesserungsversuche sparen und direkt zur Wandlung übergehen, oder? Ich jedenfalls werde es nicht hinnehmen, dass mir jemand erzählt, ich müsse mit wackelnden Bremsen fahren, weil das nun einmal so ist.

    Ich werde berichten.

    2.

    das ist ja richtig, Simon Markus, neu ist aber die Aussage, dass man dafür keine Lösung hat und man das so hinnehmen muss. Und das werde ich definitiv nicht tun.

    Die haben mich diese Woche eh schon geärgert. Mir war nach Rücksprache mit dem Verkaufsleiter fest zugesagt, dass ich die Megamoto probefahren kann. Sie bekommen 2 Stück. Gestern bekam ich einen Anruf vom Verkäufer, dass von denen eine bereits verkauft ist. Das werde mit der anderen wahrscheinlich auch so passieren und ich kann dann also nicht fahren.

    Ein wahres Weltunternehmen. Mein Kiosk gegenüber hat mehr Stil. Wenn ich eine Zusage mache, dann halte ich mich daran. Ich werde mich jetzt Richtung KTM SuMo orientieren, ihre MM können sie Leuten verkaufen, die die ohne Probefahrt nehmen, weil sie ein Renommierobjekt suchen. Arschlecken, Rasieren, dreifuffzich, sage ich dazu nur

    3.

    es war noch sehr witzig gestern. Plötzlich kann es sehr gut sein, dass der schlecht gewuchtete VR daran schuld sein soll oder auch das Wilbers Fahrwerk. Ich bin richtig sauer und werde, wenn BMW nicht schnellstens die Scheiben tauscht, eine juristische Lösung anstreben, denn ich bin nicht bereit, 3 Monate mit rubbelnden Bremsen zu fahren. Achja, die RA können es ja auch noch sein, denn auf denen ist sie ja nicht werksseitig ausgeliefert worden.

    4.

    Original von Alexander



    Gratuliere. Du dürftest den kompetentesten Händler hier im Forum haben.




    oder den, der am wenigsten um Ausreden verlegen ist. Ich finde es wirklich immer sehr bedenklich, wenn bei der Ursachenforschung sofort beim Kunden angefangen wird. Als nächstes erzählt er mir noch, dass ich falsch bremse und damit die Scheiben nur an bestimmten Stellen verschleisse und die daraufhin unrund werden.

    Es war ja schon bei der 05er so, dass mir der (andere) Meister erzählte, es läge am Reifen. Als er das dann prüfte und der schön rund lief, hat er dann kleinlaut angerufen, dass neue Scheiben drauf kommen. Aber erst einmal eine riesen Welle gemacht, ernsthaft.

    Egal, ich warte jetzt mal ab, was das Werk sagt. Warum sollte das Problem der unrunden Scheiben mit dem Wegfall des BKV auch wegfallen? Wenn man hart anbremst, werden Scheiben heiss. Sind die dann von einer Qualität, die das nicht mitmacht, verziehen sie sich eben.

    Ich weiss aber die Herangehensweise an das Problem durch den Händler sehr wohl einzuordnen und werde mal schauen, wie sich die KTM 950 SuMo mit Sozia so fährt

    5.

    mir wurde gestern gesagt, ich möge mich bis September gedulden, dann gäbe es eine Lösung. Ich gedulde mich aber nicht. Was ich dulden werde, ist, dass mir bis zur endgültigen Lösung ab und zu neue Scheiben montiert werden, geht ja flott.

    6.

    ich weiss es ja auch nicht. Ich erwarte beileibe nicht, dass mir Zucker in den Allerwertesten geblasen wird. Aber dass nicht sofort nach einer Ausflucht oder gar der Schuld des Kunden gesucht wird, das erwarte ich schon. Ein seit 3 Jahren bestehendes und vor allem jedem bekanntes Problem wird da verneint oder dem Kunden angelastet. Ich will nicht prinzipiell recht haben, weil ich Kunde und damit König bin, aber verarschen kann ich mich alleine

    Mein Ansprechpartner vom Verkauf hat sich auf mein Betreiben hin eingeschaltet und zumindest stehen auf der Rechnung nur ca. 35 Euro für das Wuchten. Rubbeln tut sie wie zuvor, nur mein Portemonaie ist leichter

  7. Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    106

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von qtreiber
    Moin,

    bis auf das ominöse "Ersatzteil" ein alter Hut und bekannt. Austauschen lassen und gut ist.

    Gruß
    OK, das Problem ist ein alter Hut. Hat dann aber auch nicht wirklich was mit Qualität zu tun - egal.

    Aber was hat´s mit dem Ersatzteil (ich glaube der hat was von ´nem neuen Halter für die Bremsbeläge erzählt ) Weiß jemand was dazu?

    Sven

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #8
    Moin,

    ich denke, Du hast nicht den kundenfreundlichsten Händler. Entweder rubbelt die Bremsscheibe oder nicht. In den meisten Fällen hilft der ...einmalige... Tausch.

    NS: Mein Kumpel ist von Aprilia zu KTM gewechselt, 950SuperMoto. Nichts als Ärger, hauptsächlich Getriebe, und KTM bekommt überhaupt nichts gebacken. Das Teil steht mehr in der Werkstatt als es auf der Straße fährt. Der relativ hohe Benzin- und permanente Ölverbrauch stört ihn nicht so sehr. Trotzdem ist er bedient und wird das Teil, mit dem er vom Fahrverhalten zufrieden ist, schnellstmöglich wieder verscherbeln. Er ist von KTM geheilt, wie andere von BMW.

    Gruß

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #9
    Mensch qtreiber, die 950 SM interessiert mich doch so sehr. Naja, Montagsmöppis gibts überall. Ich bin ja aus meiner Superduke-Zeit heraus noch häufig im KTM-Forum unterwegs und die Berichte über derartig gravierende Mängel sind zum Glück sehr selten, aber es gibt sie. Der Sprit- und Ölverbrauch ist bekannt. Ist aber mehr kosmetisch in meinen Augen.

    Das BMW-Bremsenrubbeln wird mit einem neuen Teil behoben werden, von dem ich keine Ahnung habe, was es ist. Sobald ich Näheres weiss, lasse ich von mir hören.

    Fakt in meinen Augen ist, dass das sich verziehen jederzeit wieder passieren kann, denn bei beiden Möppis kam es schlagartig nach sehr zügiger Passabfahrt mit sehr herzhaftem Anbremsen

  10. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #10
    Bei mir war das mit dem Wechseln der Bremsbeläge erledigt, übrigens auch kostenfrei. Es sind also nicht immer die Scheiben.

    Jo


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verschleiß Conti RoadAttack 2
    Von HaJü im Forum Reifen
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 18.01.2013, 17:16
  2. Verschleiß am Endantrieb - normal?
    Von fenki im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.05.2011, 15:30
  3. Suche Stahlflexleitungen für 1150 gs Bj 2000 Bremsen vorne/ hinten und Kupplung
    Von Mispel70 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 16:17
  4. Verschleiß Tourance EXP
    Von mmGS im Forum Reifen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.04.2010, 11:17
  5. Bremsen vorne: Evo?
    Von Hobestatt im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 12:22