Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

Versicherungsprämie 1200GS TÜ

Erstellt von Kodo, 12.03.2010, 18:13 Uhr · 38 Antworten · 7.626 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    63

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Klaus_D Beitrag anzeigen

    Weiterhin habe ich den Beamtentarif B 1

    Gehört verboten !!! Ist eíne Frechheit dies auch noch groß anzuprotzen.

    Gruß
    von der arbeitenden Bevölkerung.

  2. Klaus_D Gast

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von jajobaby Beitrag anzeigen
    Gehört verboten !!! Ist eíne Frechheit dies auch noch groß anzuprotzen.

    Gruß
    von der arbeitenden Bevölkerung.
    Wenn Details bekanntgegeben werden, wie sich Tarife berechnen, ist das sicherlich keine Frechheit.

    "Frechheit" ist für mich dein Auftreten und deine Einstellung gegenüber dem Beamtentarif.
    Also wieder einer, der zu denen gehört, die den guten Ton und Umgang eines (jedes) Forums versuchen zu versauen.

  3. Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    63

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Klaus_D Beitrag anzeigen
    "Frechheit" ist mich mich dein Auftreten und deine Einstellung gegenüber dem Beamtentarif.
    Also wieder einer, der zu denen gehört, die den guten Ton und Umgang eines (jedes) Forums versuchen zu versauen.

    Mit nichten, möchte ich mit Sicherheit nicht.
    Sollte auch nicht so rüber kommen.
    Mir stinkt einfach die bevorteilung in unserem Staat von Beamten gegenüber der "arbeitenden" Bevölkerung. Mit welchem Recht ??
    Das muss man dann auch nicht noch groß anprotzen.

    Ist aber nen anderes Thema.

    Zahle für meine glatte 200 Teuros mit TK ganzjährig bei der Württ....

  4. Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    612

    Standard

    #24
    @ Jajobaby
    die Viktoria Versicherung hat für viele Berufsgruppen unterschiedliche Tarife!
    Ich z. B. bin Pensionär und zahle mehr als die Berufstätigen.
    Das machen die Versicherungen wohl vom Schadensverlauf der einzelnen Berufsgruppen abhängig.
    Beamte die sich im Dienst befinden haben wohl weniger Schäden zu vermelden, so dass dann weniger Beitrag fällig wird.

    Gruß Stanley

  5. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    379

    Standard

    #25
    Es gibt auch Versicherungen, die Frauen günstiger versichern.
    Eben weil laut Statisik diese weniger Unfälle verursachen.-
    Ähnlich soll es sich auch mit den Beamten verhalten.
    Deshalb habe ich auch keine Vollkasko, da ich laut Statistik kaum einen selbstverschuldeten Unfall haben werde.

    Grüße

  6. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    379

    Standard

    #26
    Ach so, die "Bevorteilung" kommt nicht vom Staat-
    das haben die Versicherungen unter sich ausgemacht.
    Es gibt übrigens auch Versicherungen ohne "B"- Tarif.

    Jeder sollte sich schlau machen-
    unterm Strich zahlen wir alle (für Griechenland)

    Grüße

  7. Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    7

    Standard sinnvolle Diskussion?

    #27
    Hallo zusammen,
    ich komme selbst aus der Branche und bin mit einer Versicherungsagentur selbständig (keine Angst, ich will hier keine Werbung machen und vertrete zudem einen Versicherer, der nur in Niedersachsen tätig ist).

    Folgende Punkte sind mir zu den Beiträgen eingefallen:

    Es sollte schon klar sein, was die Unterschiede zwischen Voll- und Teilkasko sind. Da die VK u.a. auch bei selbstverschuldeten Unfällen leistet, ist der Beitrag ein vielfaches höher als die Teilkaskoversicherung (genauere Infos zum Versicherungsschutz holt Euch ggf. bei Eurem Versicherer, da der schliesslich auch Geld für die Beratung bekommt).

    Ein Vergleich der Versicherungsbeiträge ohne genaue Angaben zu den beitragsrelevanten Nutzungs- und Fahrzeugmerkmalen, ist ungefähr so sinnvoll, als würde ich Euch erzählen, dass mein Motorrad 14.990,- Euro gekostet hat. Es gibt inzwischen eine Unmenge von Faktoren, die den Versicherungsbeitrag beeinflussen (und zudem nicht bei allen Gesellschaften gleich). Dies könnten z.B. Wohnort, Neuwert, Alter des Kfz, Alter des Fahrers, Nutzerkreis, Beruf des Versicherungsnehmers oder welches Kriterium sich die Versicherungsgesellschaft auch sonst einfallen lässt (der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt) sein.

    Ob man seine Versicherungen auf dem Markt verteilt, um überall den günstigsten (billigsten) Beitrag zu bekommen oder ob Ihr Euch vor Ort einen Ansprechpartner Eures Vertrauens sucht, beleibt jedem selbst überlassen. Ich würde meine Q jedenfalls nicht über das Internet bestellen und habe auch nicht den nächstgelegenen BMW-Händler gewählt, sondern den, der mir tatsächlich am "freundlichsten" erschien.

    Es gibt noch eine Reihe von weiteren Punkten (z.B. unterschiedliche Tarife und Leistungspakete (z.Tl. innerhalb einer Gesellschaft)), auf die ich aber nicht weiter eingehen möchte.

    Ich selbst bezahle übrigens ca. 600,- Euro für eine Saison .

    Ich muss jetzt zur Arbeit.

    Tschüß
    Karsten

    PS: Einen Vergleich zwischen arbeitender Bevölkerung und Beamten finde ich unverschämt (auch wenn ich Beamtenwitze ganz lustig finde). Ich zumindest möchte nicht mit z.B. Polizeibeamten tauschen. Außerdem gibt es in allen Branchen fähige und weniger fähige Leute.

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #28
    [QUOTE=jajobaby;530135]Mir stinkt einfach die bevorteilung in unserem Staat von Beamten gegenüber der "arbeitenden" Bevölkerung. Mit welchem Recht ??[QUOTE]

    Mal gang davon abgesehen, dass ja Versicherungstarife so rein gar nichts mit dem Staat zu tun haben, würde mich jetzt auch mal interessieren, wo die Beamten gegenüber den restlichen Erwerbstätigen bevorteilt werden.

    Grüße
    Steffen

    P.S. Es steht ja beinahe jedem frei, selbst Beamter zu werden, um die "zahlreichen" Vorteile eines Beamtendaseins zu "genießen"

  9. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    379

    Standard

    #29
    Grüße
    Steffen

    P.S. Es steht ja beinahe jedem frei, selbst Beamter zu werden, um die "zahlreichen" Vorteile eines Beamtendaseins zu "genießen" [/QUOTE]


    Leider nicht.
    Bevor Du ins Beamtentum übernommen wirst, musst Du einige Prüfungen und auch mehrere Gesundheitschecks überstehen (Beamter auf Lebenszeit mit 27 Jahren).
    Aber auch dann kannst Du immer noch entlassen werden.
    Übrigens- Beamte, die durch ein Disziplinarverfahren aus dem Dienst ausscheiden müssen, fallen in Hartz IV.
    Die Dienstjahre werden ihm nicht angerechnet.

    Politiker kann allerdings jeder werden-
    Und wenn die Mist verzapfen fallen sie nicht in Hartz IV-


    Grüße

  10. Klaus_D Gast

    Standard

    #30
    Jede weitere Diskussion über Beamte oder nicht gehören nicht in dieses Forum bzw wenn schon unter "was sonst noch". Eine weitere Diskussion hierüber halte ich für vollkommen zwecklos. Was "unverschämte Beiträge" wie die des Babys bewirken hat sich ja u.a. in der "2-Stunden-Pause" des Forums gezeigt.

    Also bitte zurück zum Thema:

    Versicherungsbeiträge R1200GS TÜ.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche BMW Reparaturanleitung auf DVD 1200GS
    Von Hygros im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.04.2011, 19:25
  2. Suche K&N für 1200GS
    Von gsulirt im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 15:48
  3. 1200GS anderer Rahmen an 1200GS Adventure ?
    Von speedy8 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 20:47
  4. 1200GS Vorführmotorrad vs. 1200GS neu
    Von Pizza im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.01.2008, 17:48
  5. Lenker-Vergleich 1200GS / 1200GS Adv
    Von BMW Günter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.05.2006, 14:30