Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Verträgt die GS die Höhenluft nicht? - Probleme beim Anlassen auf 2100m

Erstellt von phoney, 07.08.2011, 14:35 Uhr · 18 Antworten · 2.563 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    342

    Standard Verträgt die GS die Höhenluft nicht? - Probleme beim Anlassen auf 2100m

    #1
    Servus Gemeinde,
    ich komme gerade von einer Schweiz-Tour zurück, da hatte ich mit meiner GS (BJ2007 - frisch vom Kundendienst) folgendes Phänomen:

    GS lief wunderbar, hatte auch aum Stilfserjoch, Albulapass und anderen >2000m Bergen keine Probleme. Wir haben dann in Juf (höchstgelegenes, ganzjährig Bewohntes Dorf - 2126m) übernachtet und am nächsten Morgen wollte die die gute Q nicht mehr. Erst kräftiges Gasgeben und einige Minuten im Leerlauf auf Drehzahl halten hat sie dann dazu bewegt sich wieder normal zu verhalten.

    Danach gabs keinerlei Probleme mehr.

    Hat ihr vielleicht die Höhenluft nicht gut getan?

    Grüße
    Phoney

  2. 1200erter-GSler Gast

    Standard

    #2
    Servus Phoney,

    ich könnte mir eher vorstellen, das es dem Boxer zu kalt war!

    Deine Schilderung lässt darauf schließen.

    Mit Boxergruß

    Roland

  3. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #3
    Kenne dieses Problem nicht ... springt auf jeder Höhe, sogar nach Übernachtung auf dem Großglockner, wieder an.
    Hast du eine Exportvariante mit Vergasern erwischt ?
    Der Startvorgang an sich sollte generell ohne gasgeben erfolgen.

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #4
    Hi
    Ob man bei den 11x0 den "Choke" (=Leerlaufanhebung) zieht oder dies bei den 1200 von der Elektronik mit Hilfe der "Steppermotoren" (vielleicht nicht ausreichend?) erledigt wird ist egal. Irgendwer gibt "ein bisschen" Gas. Luftdruck und Temperatur sollten für die letzte Variante die notwendigen Infos liefern.
    gerd

  5. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #5
    War dieses Jahr in Livigno; liegt auf ca. 1.800 meter. Ist dort immer bestens angesprungen. Das einzige was ich feststellen musste, ist das die Q in der Höhe m.E. PS verliert

    Gruß

  6. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #6
    Wie hast Du das denn gemerkt?

    Ich merk da nix. Selbst bei größeren Höhen nicht Aber vielleicht bin ich dafür auch zu unsensibel.

    Bei älteren kleinvolumigen Vergasermodellen kann das ein Problem sein. Aber doch nicht bei der BMW mit 1100 und x ccm und einer Lufmassenmessung (stimmt doch oder?).

    Gruß Thomas.

  7. Registriert seit
    04.09.2007
    Beiträge
    342

    Standard

    #7
    Habe da noch nie Probleme gehabt ... auch nicht auf dem Stilvser.
    Habe dort zwar nie übernachtet, aber nach 15-30 Minuten ist dort der Motor auch schon wieder ganz kalt.

    Das gilt für die 11er + 12 GS.

    "Damals" noch bei der alten R80GS war das anders.
    Wobei das Starten da auch kein Problem war, eher die Enddrehzahl im Fahrbetrieb

  8. 1200erter-GSler Gast

    Standard

    #8
    Hallo,

    nach 15 bis 30 Minuten ist der Motor noch nicht wirklich abgekühlt!

    Hab das Phänomen bei meiner auch schon erlebt, wenn ich sie mal im Winter angelassen hab.

    Erst relativ lange orgeln, ein hüsteln, aus. Erst mit einem Dreh am Gas ist sie angeblieben und konnte mit erhöhter Drehzahl am laufen gehalten werden!

    Beim Kaltstart schlägt sich so viel Sprit an Zylinderwänden nieder, das nicht mehr genügend Kraftstoff zum verbrennen da ist!

    Und da braucht es schon eine Nacht, das der Motor so ausgekühlt ist!

    Einen Leistungsverlust wird man immer haben. Der fängt schon bei 100 m über NN an und wird mit steigender Höhe natürlich immer mehr!

    Mit Boxergruß

    Roland

  9. Registriert seit
    06.08.2006
    Beiträge
    653

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von 1200erter-GSler Beitrag anzeigen
    Hallo,

    nach 15 bis 30 Minuten ist der Motor noch nicht wirklich abgekühlt!

    Hab das Phänomen bei meiner auch schon erlebt, wenn ich sie mal im Winter angelassen hab.


    Roland
    Dann kann sie ja auch nicht kalt werden, hättest sie mal ausmachen sollen.

  10. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von SNGSer Beitrag anzeigen
    Dann kann sie ja auch nicht kalt werden, hättest sie mal ausmachen sollen.
    Manfred, du bischt so fies


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nachklappern beim Anlassen
    Von schrader im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.08.2012, 23:19
  2. Merwürdiges beim anlassen
    Von Pitcougar im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.07.2012, 23:06
  3. Beim Anlassen quietscht es
    Von Federstrich im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 20:22
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 12:32
  5. Beim Anlassen: Rückschlag in Ansaugstutzen ?
    Von Larry Mullen im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 22:47