Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Vom GS auf RT umgestiegen

Erstellt von Fischi, 26.09.2008, 10:12 Uhr · 14 Antworten · 2.234 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.11.2006
    Beiträge
    307

    Standard Vom GS auf RT umgestiegen

    #1
    Hallo .
    Ist jemand von GS auf RT umgestiegen.
    Posetive und Negative Meinung.
    RT schwerer, mehr komfort,bessere Sitzgelegenheit,Stabiler ,Radio,mehr Sprit,mehr Zuladung.
    Gruß Walter

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #2
    Hi Walter.

    Ich hätte diesen Schritt beinahe gemacht. Allerdings von einer 11er GS auf eine 11er RT.
    Die Probefahrt war allerdings nicht soooo erfolgreich.
    Die Sitzposition war mir zu niedrig und der Windschutz nicht besser, als die GS mit der MRA-Vario.
    Fahrleistungen in etwa identisch. Handlicher finde ich die GS. Deshalb ist der Nachfolger auch wieder eine GS geworden.
    Komfort: ok, da kann die GS in manchen Punkten nicht mithalten. Alleine schon das Staufach unter dem Sitz. Da passt bei der GS nigs rein. Radio ist gut und schön, vermisse ich aber nicht. Mein Sohn wollte zwar, dass ich die RT nehme, ich habe mich aber dennoch durchgesetzt

  3. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    #3
    Hi,

    umgedreht isses bei mir gewesen, von RT auf GS.
    Vermisse nix von der RT ausser die Mehrleistung....

  4. Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    105

    Standard

    #4
    Hallo

    Bin im Juli eine RT Probe gefahren - gefiel mir sehr gut besonders der Windschutz - nur mir kam vor sie geht viel schwerer in die Kurve rein wie meine GS - hat ja ein paar Kilos mehr. Ansonsten Komfort 1A und viel Platz unter der Sitzbank.

  5. Ojo Gast

    Standard umgekehrt

    #5
    Bei mir war's auch umgekehrt: R1100RT ---> R1150RT ---> K1200LT ---> R1200GS Adv.

    Die R1150RT kann ich jederzeit empfehlen, da sie während 70% des Jahres besseren Wetterschutz und mehr Komfort bietet.

    Einen Vergleich mit der GS möchte ich nicht machen. Beide Maschinen sind m.E. für Ihre Einsatzbereiche hervorragend.

    Wenn meine GS Adv. von einem LKW überrollt werden sollte, kann ich mir durchaus wieder eine RT vorstellen - abwechslungsreiche Ernährung eben.

    Ähem, ja ... die K1200LT hätte ich mir ersparen sollen.

    Schöne Grüße von
    Ojo.

  6. Klaus_D Gast

    Standard

    #6
    Vor 4 Jahre hatte ich auch die 1100RT und bin auf 1200 GS gewechselt.

    Die 1200 GS ist die bessere RT

  7. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Daumen hoch

    #7
    Hi Walter,

    der Gedanke beschäftigt mich auch schon eine Weile, darum bin ich sie mal probegefahren. Kompfort top, nicht so wendig wie ne GS aber irgendwas hat das Teil Mal sehen was sich so ergibt .....

    Jo

  8. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von GStatten Beitrag anzeigen
    Hi,

    umgedreht isses bei mir gewesen, von RT auf GS.
    Vermisse nix von der RT ausser die Mehrleistung....
    So ist es bei mir auch , ich vermisse noch nicht mal die Mehrleistung .
    Obendrein vermisse ich auch die Sitzheizung , den kleinen Tank , den deutlich höheren Ölverbrauch ?? und das kippelige Vorderrad bei niedrigem Tempo wegen dem schmalen Lenker nicht.

    Vermissen tue ich lediglich mein ESA ( gab es noch nicht bei der 1200er GS Adv.) das Ablagefach , in dem bei meiner RT kein Radio steckt und die kleine Ablage unter dem Heckbürzel , in die wunderbar meine Baehr Anlage passte.

  9. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #9
    Ich hab die RT nur mal für 400km zur Probe gefahren ein super Reise Teil (RT eben) für mich aber eben (noch?) nicht das Richtige. Von der angesprochenen Mehrleistung habe ich nichts bemerkt eher im Gegenteil. Extrem angenehm war es auf der Dosenbahn damit. Das Windschild fand ich für meine Größe nicht so prickelnd, enweder es schützt vor Wind und man hat die Oberkannte genau vor Augen oder es schützt nicht oder nur wenig dafür hat man freie Sicht. Die Instrumente sind bei Sonneneinstrahlung nicht abzulesen aber das geht auch bei anderen Modellen nicht immer besser. Meine erste Wahl für einen Tourer wäre die K1200GT. Schräglagenfreiheit ohne Ende und ein Motor dem es fast egal ist in welchen Gang man grad geschaltet hat. Dafür nicht so wendig und komfortabel wie die RT.

    Unterm Strich bietet mir die GS den besten Kompromis für alle Bedürfnisse (Reisen, Rasen und Schottern) aber aus der Garage würde ich ne RT auch nicht schubsen. Kommt eben drauf an worauf man mehr Wert legt.

  10. Registriert seit
    04.09.2007
    Beiträge
    342

    Standard

    #10
    Also ...

    ich begann mit einer R80GS

    Irgendwann nach 6 Jahren fur ich die R1100GS und R1100RT an einem Tag probe ... und ich war unsicher !
    Über den Winter grübelte ich und grübelte ...

    ... dann dachte ich: "Jetzt bist du 30 ... da braucht du was gemütliches"
    Und kaufte eine R1100RT ... die hatte dann aber auf Dauer zu wenig Bodenfreiheit und fuhr sich sehr indifferent auf Schotter und Gras (ja ja ... ich dachte ... fahr mal hinter deinem kleinem Bruder her ... der fuhr mit seiner XTZ600Tenere in einen Feldweg ohne Beschränkung ... erst schlechter Alphalt, dann guter Schotter, dann schlechter Schotter und zum Schluß als ich wenden mußte/wollte war es eine saftige Wiese ... fühlte sich spannend an !)
    Nach nur 15 Monaten wurde die RT vertickert ...

    Dann kam eine R1100GS ... für fast 10 Jahre ! Ein schöner Tourer ... damals gab es keine GSA !

    Letztes Jahr fuhr ich dann eine GSA probe ... und ich fand: "Das ist ein schöner Tourer !" ... ich fragte mich zwar: "Jetzt bist Du über 40 ...." aber ich entschied mich für die GSA !
    Seit März 2008 habe ich jetzt den (meine Meinung) besten Supertourer der Welt ... hat ausreichend Bodenfreiheit ... hat ausreichend Wetterschutz ... ist für mich nicht zu hoch (ich: 179cm - 122kg - also optimaler Ballast für die Q) ... seit kurzem fahre ich die GSA mit hoch eingesteckter Sitzbank ... geht auch ganz gut ... wird wohl zukünftig je nach Nutzzweck "hoch" oder "tief" gefahren !

    Und ab und zu fahre ich noch die R1100GS

    Vielleicht teste ich die RT mal in 9 oder 19 Jahren !


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umgestiegen auf 1150 GS
    Von frank69 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 08:49
  2. Umgestiegen :-)
    Von Mandi33 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 11:51
  3. Umgestiegen von 1400er Trude auf 1150GS
    Von kurvenfreak im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.10.2008, 08:14
  4. Umgestiegen auf 1150 GSA
    Von midlaender im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 07:58