Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 51

Von Linksabbieger gerammt worden ...

Erstellt von gerry-h, 27.10.2011, 12:02 Uhr · 50 Antworten · 9.744 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    2.501

    Standard

    #41
    Guten Morgen Gerry

    Super. Das kannst du ja locker verschmerzen.
    Ich denke auch, dass die Sache gelaufen ist. Der Dosenfahrer wird auch besser schauen, bevor er wieder irgendwo ausschert.
    Wie auch immer - weiterhin gute Fahrt und einen guten Tag.
    Liebe Grüsse
    Charly

  2. Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    53

    Standard

    #42
    Mir ist vor ein paar Tagen was ähnlich unangenehmes passiert, ebenfalls in CH und es interessiert mich, wie ihr das mit der Schuldfrage einschätzt. In Bad Zurzach fuhr ich Richtung Grenze CH/D. Auf der Promenadenstrasse/Zurcherstrasse war ein langer Stau und ich fuhr langsam, ca. 30 km/h, links am Stau vorbei. Es ist dort kein Überholverbot und keine durchgezogene Linie, aber ich fuhr natürlich auf der Gegenspur. So weit ich sehen konnte war kein Gegenverkehr zu sehen. Aber es mündete eine Strasse von rechts auf diese Vorfahrtsstrasse ein. Ein freundlicher Autofahrer aus dem Stau lies dort eine Lücke frei, damit ein anderer Autofahrer in die Staustrasse einfahren konnte. Leider fuhr der links ab, also in meine Richtung. Ich sah ihn erst, als er ca. 3 meter vor mir stand (hinter dem wartenden Auto auftauchte) es kam zum Crash. Ich denke, daß mit dem vorbeifahren an der stehenden Kolonne ist meinerseits schuldhaft, aber er ist trotzdem links in eine vorfahrtsberechtigte Strasse abgebogen und hätte hier eine besondere Sorgfaltspflicht, sich zu überzeugen, daß die Strasse frei ist.
    Was meint ihr?
    Grüße
    cigarre

  3. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #43
    Cigarre, so wie ich das einschätze bleibt das zu 100% an dir hängen. War bei mir auch so, ich musste meinen Schaden plus den Gegnerischen tragen. Das Schweizer Gesetz sagt eindeutig, dass auch Motorradfahrer sich im Stau einzureihen haben und überholen auch verboten ist, wenn kein Schild und keine durchgezogene Linie da ist. Die Versicherungen werden das untereinander so abmachen, dass deine Versicherung zahlt. Wenn du damit nicht einverstanden bist, kannst du mit Schweizer Anwalt in der Schweiz klagen.... Wenn du dir das wirklich antun willst....
    Orakel Orakel, ich fürchte aber, dass es so rauskommen wird..
    Gruss gerry

  4. Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    53

    Standard

    #44
    Hallo gerry,
    wenn ich deinen Fall richtig verfolgt habe, war es doch so, daß keine Versicherung den Schaden des anderen bezahlte. Demnach hättest du doch nur für deinen Schaden aufkommen müßen. Oder habe ich da was übersehen?
    Gruß
    cigarre

  5. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #45
    Ich hab den Rest der Geschichte nicht mehr gepostet, da bis zum Abschluss fast zwei Jahre in Land gegangen waren.
    Am Schluss war's so, dass ich ein Schreiben meiner deutschen Versicherung bekam, dass sie den Schaden des schweizer Unfallgegners in Höhe von rund 6000 (!!!) Franken bezahlt hätten. Ich hab dann bei meiner Versicherung nachgefragt, wie sie dazu kämen und hab eben (sinngemäss) die Antwort bekommen, dass nach Schweizer Gesetz immer derjenige Schuld ist, der im Stau/in der Kollone überholt...
    Wo wohnst du denn genau ? Hochrhein irgendwo ?

  6. Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    53

    Standard

    #46
    Hallo Gerry,
    ich wohne im Raum Stuttgart. Der Mist passiert abends auf dem Heimweg von einer 5 tägigen Tour im Piemont. Berta war dann nicht mehr fahrtüchtig. Abschleppen in den Nachbarort und 4 Tage einlagern bis ich sie mit dem Hänger wieder holte kostete läppische 410 Fränkli! Nach dem Crash mußte mich meine Frau in der Schweiz nachts noch holen............
    Berta steht jetzt beim Freundlichen bei mir zuhause und wird erst mal untersucht, am Dienstag weiß ich mehr. Ich denke, zwischen € 2000 und 6000 ist alles möglich. Danke dir für deine Info, ich denke das wird bei mir dann wohl auch so ausgehen,
    Grüße
    cigarre

  7. Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    1.174

    Standard

    #47
    Da lobe ich mal den ADAC. Ich hatte in Frankreich einen Unfall und mein Motorrad war Schrott. Wir wurden am nächsten Tag von einem Krankentransporter abgeholt und das Motorrad kam nach 3 Wochen per Sammeltransport. Ich habe vom Krankenhaus aus genau einmal mit denen telefoniert, dann haben die alles organisiert. Ich hatte keine Ahnung wo das Motorrad abgeblieben war, weil wir mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht wurden. Da hat sich die Goldmitgliedschaft bezahlt gemacht.

  8. Registriert seit
    01.11.2011
    Beiträge
    53

    Standard

    #48
    Hallo Gerd,
    was kostet 45 Jahre lang die Goldmitgliedschaft?
    Gruß
    cigarre

  9. Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    1.174

    Standard

    #49
    Ich habe es nie ausgerechnet. Die buchen einmal im Jahr ab. In dem Moment war es mir auch echt egal. Ich war in Frankreich im Krankenhaus und war sehr froh, dass es so einfach ablief. Es ist wie bei jeder Versicherung. Sie wird von denen finanziert, die sie sie nicht benutzen. Ich hab den ADAC schon ein paar mal gerufen. Mir ist es das Geld wert zu wissen, wenn ich ein Problem habe wird mir geholfen. Ich habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Was sich der ADAC sonst so geleistet hat missfällt mir sehr ...
    Das kann zum Glück jeder selber entscheiden, ob er sich versichert oder nicht ...

  10. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #50
    Ich hoffe auch sehr stark, dass meine Krankenrückholversicherung ein absolutes Defizitgeschäft ist und die ich nie die Kosten verursache, gegen die ich mich versichert habe.


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. wurde von einem Idiot gerammt - Zylinder links beschaedigt
    Von Marc - Australia im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 17:41
  2. Geblitzt worden - GPS irrt? Oder wer?
    Von GS100-Treiber im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.04.2009, 09:19
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 10:21
  4. doch geblitzt worden ?
    Von KawaAtze im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.11.2007, 18:34
  5. Das war´s, die GS ist gestohlen worden!
    Von Hubert im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.10.2005, 07:48