Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 82

Vor und Nachteile der R1200GS und Adventure

Erstellt von caponordmicha, 25.06.2012, 13:31 Uhr · 81 Antworten · 9.418 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von VaraMartin Beitrag anzeigen
    Werte Expertenrunde!

    Danke für die Weisheiten, die ich mir aus diesen Beiträgen ziehen darf. So wie Hansemann wußte ich nicht, daß bei der GSA der Vorderreifen nie "abgefahren" wird (hab wohl selbst einen kaputten montiert bekommen - mit werksseitiger Abschrägung - ***Ironie***).

    Weiters ziehe ich den Hut vor allen hypersensiblen Fahrern, die eine Differenz im Trockengewicht von 20 kg (GSA zu GS) spüren (Prospektwerte von BMW, 2011 - Relativvergleich), wenn es um die Beschleunigung eines 120(!!) Nm-Motorrades oder die Kurvenlage geht ... Ich traue mir das nicht zu.

    Wieso bleiben wir nicht einfach realistisch und sagen: Ich fahre das für mich optimale Motorrad (GS oder GSA oder XY ...)

    Mit zufriedenen G(SA)rüßen - Martin
    schon war, denn mit nem trockenen Motorrad kann man ja gar nicht fahren - selbst ohne Reifen mit Naßlaufeigenschaften nicht.
    Grüße
    Kardinal

  2. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von Spark Beitrag anzeigen
    ...mt vollem Tank sind es dann nochmal 10-15kg mehr an Differenz..
    gegenüber einem halb vollen - exact!
    Grüße
    Kardinal

  3. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von firefish Beitrag anzeigen
    Michael,

    hier wird wieder viel Blödsinn abgespielt, Beide Modelle bereitet jede Menge Spaß.

    Ich bin 190cm/110 Kg und bin (vielleicht meiner 91er Schrittlänge wegen) trotz des "so arg hohen" Schwerpunkts 'ne Wucht.

    Das Ding hat mir bereits 2x die Haut bei (unverschuldeten) um-ein-verdammtes-Haar-Unfällen gerettet...

    Also... Attacke(!), und ein glückliches Händchen beim Finden des ach so hohen Mehrgewichts...
    Also warum sollten wir nicht auf deinen Vorschlag eingehen und mal von was anderem reden als vom Mehrgewicht der Adv. Dazu müßtes Du aber dann so freundlich sein und das "Thema" eröffnen. Ein weiteres "Thema" könnte dann noch sein: was zu tun ist bei nicht passierten und dazu noch unverschuldeten Unfällen im Gegensatz zu solchen die verschuldet sind - und nicht passiert.

    Sei doch nicht so, ich z.B. weiß seit gestern das die - quatsch meine! Adv zwei Nockenwellen hat - ja! und zwar auf jeder Seite und jetzt kommst Du.
    Grüße in die Landeshauptstadt von einem Kölner + nix für ungut.
    Kardinal

  4. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Ich. Der grosse Tank ist letztlichdas Alleinstellungsmerkmal der GSA!
    hätte die Superténeré oder Explorer eine 33Literversion- ich wüsste nicht, ob ich mich für die Adv. entschieden habe.
    Jedenfalls sind Tankvolumen und Federweg die Gründe für meinen Neukauf.
    klar! ne Supertenere mit 33 ltr. Tank hätte ich auch nur gebraucht genommen.
    Grüße
    Kardinal

  5. Registriert seit
    26.06.2012
    Beiträge
    116

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Ich. Der grosse Tank ist letztlichdas Alleinstellungsmerkmal der GSA!
    hätte die Superténeré oder Explorer eine 33Literversion- ich wüsste nicht, ob ich mich für die Adv. entschieden habe.
    Jedenfalls sind Tankvolumen und Federweg die Gründe für meinen Neukauf.
    Ja, da stimm ich dir zu. Eine Explorer mit nem größeren Tank, dann würde es für die GSA echt eng werden können...

  6. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    214

    Standard

    #66
    Hallo Leute,

    habe heute Meine R1200GS gefunden und zugeschlagen.

    Eine Silber/Schwarze normale R1200GS von 2007 mit grad mal 15tkm auf der Uhr.
    Hat einiges von WÜDO (Zusatzscheinwerfer + Nebellampe, einige Kunststoffparts und die WÜDO Verkleidung mit Sturzbügel) an Bord, eine MRA Scheibe mit Vario Aufsatz und die originalen Vario Koffer.
    TÜV neu und Reifen ca. 80%.

    Sieht aus wie aus dem Laden....sehr schön.

    Habe sie Probegefahren und konnte nicht anders als "Haben-wollen" mit breitem Grinsen im Gesicht.

    Mit freundlichem Grinsen

    Michael

  7. Registriert seit
    02.07.2012
    Beiträge
    110

    Standard 100% richtig

    #67
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Der einzige Nachteil der GSA ist für mich, dass ich sie nicht besitze!
    Genannt ist alles mehrfach - nur die Bewertung der Aussagen ist individuell anders.
    So kann ich z.B. auch nach mehr als 100.000 km unterwegs die Aussage nicht begreifen, dass man keinen grossen Tank benötigt.
    Ich könnte wohl aus dem Stehgreif drei bis vier Touren rund ums Haus abfahren, wo ich an keiner benutzbaren Tankstelle vorbeikomme!
    Klar, ich kann in Westeuropa immer schnell eine Tanke finden. Dann plane ich eben meine Route entsprechend um. Aber ich muss das tun, weil der "Mini"tank der GS mir das vorschreibt! Und das nervt mich kolossal. Ich will eine Tagestour von 400-500 km mehr oder weniger frei von solchen Einengungen fahren können. Bei der alten 1100 war die Reichweite grade noch ok, aber jetzt? Für mich persönlich ein Adventurebike mit Konfirmandenblase.
    Will sagen: Die Frage von Vor- und Nachteilen kann nur individuell beantwortet werden. Wenn schon stellt sich die Frage nach den Unterschieden...

    Besser hätte ich das nicht sagen können. Jeder GS- Fahrer mit dem ich bisher gesprochen habe, möchte als nächstes eine GSA fahren. Gründe gibt es jede Menge. Auch ich stand vor dieser Entscheidung und habe beide gefahren. Die GSA macht eindeutig mehr Laune.

    Aber tankt doch sooft Ihr wollt

  8. Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    607

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von Guerillia Beitrag anzeigen
    Besser hätte ich das nicht sagen können. Jeder GS- Fahrer mit dem ich bisher gesprochen habe, möchte als nächstes eine GSA fahren. Gründe gibt es jede Menge. Auch ich stand vor dieser Entscheidung und habe beide gefahren. Die GSA macht eindeutig mehr Laune.

    Aber tankt doch sooft Ihr wollt
    Na Klar, da das Gras im Garten des Nachbarn immer gruener ist, als das eigene, ist diese Sichtweise verstaendlich, besonders bei Deutschen.

    Die Frage ist vielmehr: Wer wuerde sich wieder das Dickschiff kaufen, wenn er vor der Entscheidung steht. Nach 50 oder 100 tkm auf Landstrassen denkt man dann doch ueber weniger Gewicht und bessere Strassenlage nach. Und das Warten, wenn der Rest der Gruppe tankt macht auch nicht mehr so viel Sinn nach 4 Jahren.....

    Bis auf einige ganz brillante Off-roader werden sich wohl auch nicht soviele mit 280 kg in das Gelaende verirren.

    Tja und diese Aludosen!?! wer sie hat denkt vielleicht anders darueber als der Besitzer von "wackligen" Variokoffern.

    Habe an der S in Deutschland Plastik BMWkoffer und hier die Aludosen.
    Ausser beim Camping sehe ich nur Nachteile beim Alu. Und bei 80% aller km stehen die Dosen zu Hause und ich fahre "Baugerueste" spazieren.

    Am Ende ist es Geschmackssache und Show-Off-Faktor, nicht mehr und nicht weniger.....

    Gruesse Andreas

  9. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #69
    Janu, Gras hin, Show her- in zwei Wochen hab ich meine GSA. Die ungefähr so schwer ist wie meine alte 1100 GS. Welche mir NIE zu schwer war...

  10. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.015

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von Andreas-SIN Beitrag anzeigen

    Tja und diese Aludosen!?! wer sie hat denkt vielleicht anders darueber als der Besitzer von "wackligen" Variokoffern.

    Habe an der S in Deutschland Plastik BMWkoffer und hier die Aludosen.
    Ausser beim Camping sehe ich nur Nachteile beim Alu. Und bei 80% aller km stehen die Dosen zu Hause und ich fahre "Baugerueste" spazieren.

    Am Ende ist es Geschmackssache und Show-Off-Faktor, nicht mehr und nicht weniger.....

    Gruesse Andreas
    Geschmack ist eines, Praktikabilität und Nutzfaktor ein anderer.
    Ästhetisch betrachtet bin ich mit dem Baugerüst bei Dir. Da die Q aber grundsätzlich immer ein häßliches Mopped bleibt und man beim fahren auch eher weniger auf den Träger starrt, halte ich den Faktor "Baugerüst" für erträglich. Auch das Gewicht der Seitenkoffenhalter ist doch noch recht überschaubbar, dafür ist die Sache mordsstabil.

    Nutzfaktor: Die Alus von oben beladbar, die Varios seitlich, was da praktischer ist, steht wohl ausser Frage. Nutzvolumen....da schneiden die Varios ebenfalls ziemlich schlecht ab, ebenso bei der Dauerhaftigkeit.
    Mögliches Zuladegewicht....Alus, Schnellfahreignung...Alus, Möglichkeit, oben etwas draufzupacken...Alus....
    Schminktäschchen- und Cityeignung...Varios....

    Hab ich was vergessen?


 
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tieferlegung -Nachteile?
    Von Ramboly im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 22:27
  2. MV Lenkeradapter R1200GS-R1200GS Adventure Bj. 2008 -2010
    Von Schlonz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 10:00
  3. Geleinlagen - Vor- und Nachteile?
    Von rhct im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 19:56
  4. Doppelzündung vor und nachteile
    Von Eifelscout im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 11:20
  5. r1200gs - welche top cases nutzt ihr? vorteile nachteile?
    Von fichti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 20:08