Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 82

Vor und Nachteile der R1200GS und Adventure

Erstellt von caponordmicha, 25.06.2012, 13:31 Uhr · 81 Antworten · 9.402 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Da die Q aber grundsätzlich immer ein häßliches Mopped bleibt
    Deine Meinung.

  2. Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    139

    Standard

    #72
    Hallo,

    ich fahre die GSA jetzt seit 10'000 Km. Mir ist noch keinen Moment aufgefallen, dass sie schwer sein soll. Im Gegenteil, mir kommt sie so handlich wie ein Fahrrad vor. Je länger ich sie habe, desto kleiner kommt sie mir vor. Wenn mir auf der Strasse eine GSA entgegenkommt, denke ich immer: Wow, was für ein Riesenteil, dabei sitze ich auf der gleichen.
    Gross, schaut sie eigentlich nur aus, wenn sie auf dem Zentralständer steht, oder eben entgegenkommt.

    Die Alubüchsen habe ich in der Zeit auch schätzen gelernt. Das Beladen von oben ist viel praktischer, als die seitlich abkippenden Deckel.
    Da ich eigentlich immer mindestens 2 Tage unterwegs bin, fahre ich immer mit Koffern, da sieht man das Baugerüst ja nicht.

    Ich würde auf jeden Fall wieder die GSA kaufen.

    Aber eben, jeder wie er mag.

    Grüsse aus der Schweiz.
    Mario

  3. Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    607

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von Macky Beitrag anzeigen
    Hallo,


    Die Alubüchsen habe ich in der Zeit auch schätzen gelernt. Das Beladen von oben ist viel praktischer, als die seitlich abkippenden Deckel.

    Grüsse aus der Schweiz.
    Mario
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Nutzfaktor: Die Alus von oben beladbar, die Varios seitlich, was da praktischer ist, steht wohl ausser Frage.
    Hi,

    ich kann ja verstehen, dass jemand Alu besser als Plastic findet.
    Aber ich belade meine Koffer nahezu 100% in geschlossenen Raeumen (meistens zu Hause oder im Hotel) und da spielt es keine Rolle, wie man sie oeffnet.

    Fuer Camping gilt das nicht aber aus dem Alter bin ich raus.

    Gruesse Andreas

  4. Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    139

    Standard

    #74
    Hallo Andreas,

    ich nehme die Koffer eben nicht mit ins Hotelzimmer, Gerade nach einer Regenfahrt, ist es nicht besonders angenehm, die verschmutzen Koffer auf das Zimmer zu nehmen. Ich habe Innentaschen, die ich bequem zuhause packen kann und dann ganz einfach von oben in die Aluboxen versenken kann.
    An meinem letzten Motorrad, R 1150 RT, hatte ich auch die seitlich öffnenden Koffer. Daher schätze ich jetzt das Beladen von oben umso mehr.

    Gruss, Mario

  5. Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    607

    Standard

    #75
    Hi Mario,

    ist natuerlich auch eine Loesung so eine Innentasche.

    Habe allerdings die Kisten von innen folieren lassen und lasse mir eigentlich die Koffer im Hotel aufs Zimmer bringen, da sie trotz BMW Tragegurt unhandlich und schwer sind.

    http://www.akhzander.de/page3.php

    Gruesse Andreas

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von Andreas-SIN Beitrag anzeigen
    Hi Mario,

    ist natuerlich auch eine Loesung so eine Innentasche.

    Habe allerdings die Kisten von innen folieren lassen und lasse mir eigentlich die Koffer im Hotel aufs Zimmer bringen, da sie trotz BMW Tragegurt unhandlich und schwer sind.
    jeder wie er mag, aber probier wirklich mal Innentaschen aus, müssen ja nicht die völlig überteuerten von BMW sein. Sehr praktisch, sehr bequem und verbessert die Beladeökonomie erheblich. Zumal wenn man wie ich die Kleinert-Taschen für die Varios im Alukoffer nutzt, dann passt auf die Taschen noch Kleinkram wie Ersatzhandschuhe, Wasserflasche und Regenjacke (und ggf. die dreckigen Straßenschuhe). Danach siehst Du die Alus deutlich positiver
    Man baut die Koffer zu Reisebeginn an und wenn man wieder zuhause ist ab.

  7. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    42

    Standard

    #77
    Hallo zusammen. Ich habe jetzt von 2010 bis 2012 mit insg. 27.000 KM eine 1150 GS ADV gefahren. Beim Kilometerstand von 74... habe ich Sie nun beim BMW-Händler in zahlung gegeben und bekomme morgen gegen 14:00 Uhr meine (neue) GS 1200 Baujahr 2010 mit 23.000 KM Ich bin die ADV gerne gefahren. Wenn es aber ums abstellen usw. ging , habe ich dieses schwere Teil verwünschen können. Um so mehr freue ich mich nun auf etwas handliches. Daher war für mich klar das es keine ADV werden sollte.

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von Onkel-Herbert Beitrag anzeigen
    Wenn es aber ums abstellen usw. ging , habe ich dieses schwere Teil verwünschen können. Um so mehr freue ich mich nun auf etwas handliches. Daher war für mich klar das es keine ADV werden sollte.
    sicher hast Du auch eine aktuelle Adv getestet und vergleichst nicht nur ein etwa 10 Jahre altes Modell mit einem (noch) aktuellen.

  9. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    42

    Standard

    #79
    Hey, ja ich habe auch kurz noch auf einer ADV gesessen. Aber ich hatte das pers. Empfinden auf der leichteren GS mich wohler zu fühlen. Ist warscheinlich Kopfsache. Aber egal . Morgen kommt meine junge Dame und dann geht es los.

    Ich habe natürlich nicht die 8 Jahre unterschied in meine Kaufentscheidung mit ein bezogen. Meine ADV war mir einfach zu schwer. Und das war auch der einzige Grund mir etwas neues zu leisten.

    Ich freue mich schon wie ein Kleinkind auf Weihnachten.

  10. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.986

    Standard

    #80
    Ich hab nun meine GS schon mit allerhand Sturzbügeln behangen, dem Baugerüst+ Alus, höhere Federelemente reingemacht, wirklich schwerer oder unhandlicher ist sie mir davon subjektiv nicht geworden. Aufsteigen, Auf und abbocken, fahren, alles geht genausogut, wie es vorher mit der puren Baby-GS auch ging.

    Ich hab natürlich auch die passenden Körpermaße für ein Erwachsenmopped. Das kleine Menschen die Adv verwerfen wegen zu groß und schwer. ok. dann aber die nicht dramatisch kleinere GS nehmenund meinen, das dazwischen ein deutlicher Unterschied liegt, erschließt sich mir nicht.

    Wenn ich jetzt noch das 33 Liter Faß an meine GS schraube, ist meine GS nur noch am silbernen Heckrahmen zu erkennen.


 
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tieferlegung -Nachteile?
    Von Ramboly im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 22:27
  2. MV Lenkeradapter R1200GS-R1200GS Adventure Bj. 2008 -2010
    Von Schlonz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 10:00
  3. Geleinlagen - Vor- und Nachteile?
    Von rhct im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 19:56
  4. Doppelzündung vor und nachteile
    Von Eifelscout im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 11:20
  5. r1200gs - welche top cases nutzt ihr? vorteile nachteile?
    Von fichti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 20:08