Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Vorderradbremsscheibe schrauben durchgedreht

Erstellt von Pumuckl10, 18.08.2015, 21:22 Uhr · 44 Antworten · 4.506 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    37

    Standard Vorderradbremsscheibe schrauben durchgedreht

    #1
    Hallo liebe Gemeinde,
    ich war eben dabei die Bremsscheiben meiner 1200 er (2007, 80tkm) zu wechseln. Hinten hat alles reibungslos geklappt. Vorne passierte folgendes: nachdem die alte Bremsscheite unten war wollte ich und mein Kollege die Schrauben der neuen Bremsscheibe festziehen. Ich habe komplett alles neu gekauft also Schrauben, Unterlegscheiben und Distanzstücke. Die erste Runde wurden die Schrauben mit 12 Nm über kreuz angezogen, die zweite Runde wollten wir die Schrauben mit den angegebenen 24 Nm anziehen. Zwei Schrauben ließen das zu die anderen drehten durch -> Gewinde im Ar***.
    Zur weiteren Info, es handelt sich um eine Guss-Felge, wir haben mit zwei Drehdomentschlüsseln gearbeitet, es kann also nicht sein, dass der der Grund war warum die Schrauben durchgedreht haben.
    Meine Frage ist zum einen, ist das schon einem anderen passiert? Durch was kann so etwas passieren, obwohl wir alles nach Plan gemacht haben? Und zu guter Letzt euer Rat was ihr machen würdet? Neue Felge? Neue Gewinde einlassen?
    Im Anhang ein Bild...
    Grüße Raphael
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_4593.jpg   img_4595.jpg  

  2. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.264

    Standard

    #2
    Hallo
    bis wieviel Nm hätte man mit dem Drehmo max. anziehen können?
    gruss

  3. Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    37

    Standard

    #3
    Mit der einen 24 Nm mit der anderen 30 Nm
    Gruß

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hallo
    bis wieviel Nm hätte man mit dem Drehmo max. anziehen können?
    gruss
    Guter Einwand,

    wenn der Dremo weit unter seiner maximalen Einstellung arbeiten soll, ist er oft zu ungenau.
    Ist halt blöd, wenn man das Drehmoment nicht zusätzlich einschätzen kann und sich auf den Schlüssel verlassen muss.

    Bei meinem Moped würde ich eine Reparatur mit HeliCoil versuchen.
    Und die anderen Gewinde kontrollieren, die könnten alle schon eine Macke haben.

  5. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #5
    Also die Schrauben an den vorderen Scheiben vorab mit 12 und dann mit 24 Nm. Hinten sind es 12/30 Nm.

    Gruss
    Jan

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Pumuckl10 Beitrag anzeigen
    Mit der einen 24 Nm mit der anderen 30 Nm
    Gruß
    Und wie weit reicht der Einstellbereich der Schlüssel?
    Nur bis zu den genannten Werten?

  7. Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    37

    Standard

    #7
    Ja 24 Nm bzw 30 Nm, vom Gefühl her waren es sicherlich nicht mehr als 30 und ich schraube doch ab und zu...
    Grüße

  8. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hallo
    bis wieviel Nm hätte man mit dem Drehmo max. anziehen können?
    gruss

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Guter Einwand,

    wenn der Dremo weit unter seiner maximalen Einstellung arbeiten soll, ist er oft zu ungenau.
    Ist halt blöd, wenn man das Drehmoment nicht zusätzlich einschätzen kann und sich auf den Schlüssel verlassen muss.
    Hy,

    ich war leider live dabei als diese passierte. Also der Drehmo passte weil er ein "kleiner" und von 5-30 Nm gedacht ist. Außerdem ist er erst wenige Monate alt. Der Witz war ja, das der Erstanzug mit 12 Nm sauber geklappt hat. Dann auf 24 Nm umgestellt und beim anziehen merkte ich schon, dass da irgendwas nicht passte... Da war es wieder, dieses widerliche Gefühl, wenn die Schraube nicht anzieht...

    Kann das etwas mit Materialermüdung der Felge zu tun haben?

    Gruss Jan

  9. Registriert seit
    25.01.2013
    Beiträge
    420

    Standard

    #9
    Nur so als Theorie: Aluminium verliert bei starker Hitzeeinwirkung erheblich an Festigkeit. So werden Aluminiumbauteile nach dem Schweissen mit um 40-50% verringerten Festigkeitswerten berechnet. Könnte die Hitze an diesen Stellen ca. 400° erreichen?
    Sturmi

  10. Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    91

    Standard

    #10
    Vielleicht sind die Gewinde bereits beim lösen der alten Schruben kaputt gegangen.
    Sind das nicht mikroverkapselte Schrauben, die vor dem Lösen geeignet erwärmt werden sollten?


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufkriterium "Selber Schrauben"
    Von Nichtraucher im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.01.2008, 21:06
  2. Seitendeckel neue Schrauben von BMW??
    Von qtreiber1966 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 09:40
  3. VA-Schrauben Ventildeckel?
    Von BadMikey im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2007, 18:43
  4. Selber Schrauben
    Von Sirus im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.12.2006, 07:20
  5. Wohin gehören die Schrauben ;)
    Von Andras im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2006, 08:57