Ergebnis 1 bis 7 von 7

Wann wird aus dem Ölüberdruckventil Öl herausgedrückt?

Erstellt von Stephan_1200GSAdv, 05.07.2015, 20:16 Uhr · 6 Antworten · 914 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.10.2014
    Beiträge
    37

    Standard Wann wird aus dem Ölüberdruckventil Öl herausgedrückt?

    #1
    Hallo Forumsmitglieder.

    Habe eine Frage. War die letzten Tage bei Temperaturen bis 38,5 Grad C viel auf Tour (Tagesetappen von 200 km Länge). Heute ist mir aufgefallen, dass rechts unten am Motorblock aus dem Ölüberdruckventil Öl herausgedrückt wurde. Der Ölstand war bei halbvoll bei der Abfahrt.

    Die Maschine ist eine 2009er R1200GSA (K25).

    Warum wurde Öl herausgedrückt? Woran könnte es liegen, dass der Öldruck zu hoch war?

    Danke für eure Antworten!

  2. Registriert seit
    16.04.2014
    Beiträge
    475

    Standard

    #2
    Hallo!

    Also das ein Ölüberdruckventil ins freie geht kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
    Sowas geht nach innen.

    Mach doch mal ein Bild ovn der Stelle.

  3. Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    183

    Standard

    #3
    Hallo Stephan

    Ich denke bei deinem Motor ist der Öldruckschalter (12 61 7 686 501 )undicht.
    Ein Überdruckvenil ist im Ölfilter eingebaut und der überbrückt den Filter wenn er mal zusitzen sollte.
    Dabei fliest aber kein Öl nach drausen.Der Öldruckschalter ist aber auf der in Fahrtrichtung linken Seite in nähe Schauglass eingebaut.
    Rechts sitzt der Öllevel-Sensor, der natürlich auch mal undicht werden kann.

    mfG Jerry

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #4
    Hi
    ... und es gibt ein Regelventil das den Öldruck begrenzt wenn die Pumpe zu heftig werkelt.
    gerd

  5. Registriert seit
    26.10.2014
    Beiträge
    37

    Standard

    #5
    Hallo Leute. Danke schon mal für die Infos. Mache nachher mal nen Bild.

  6. Registriert seit
    26.10.2014
    Beiträge
    37

    Standard

    #6
    War heute nicht bei der Garage, aber hier ein Bild aus dem Wartungsbuch von der Schraube. Dort ist Ölschmutz zu sehen, nicht viel, aber eben doch auffällig.

    Gehe ich also recht in der Annahme, dass dort wohl nur die Schraube mit 42 NM nachgezogen werden muss, oder sollte das genauer untersucht werden?


  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #7
    wenns da sabbert:
    - schraube etwas nachziehen (die schraube und das gewinde verkraften mehr als 42Nm)

    wenn das nicht reicht:
    - mopped zur seite neigen
    - schraube raus (vorsicht, ist ne feder dahinter)
    - dichtung ersetzen
    - schraube rein (drehmoment beachten)


 

Ähnliche Themen

  1. "Und Tschüss!" oder "Aus dem Kälbchen wird eine Kuh." featuring "Wasser oder Luft?"
    Von freshman im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 16:47
  2. Steckdose im Cockpit der neuen LC GS - wann wird die abgeschaltet nach "Zündung-AUS"?
    Von silver.surfer im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.04.2013, 14:13
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 14:59
  4. Hallo aus dem Schlitzerland !
    Von Noeder im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.07.2005, 01:45
  5. Aus dem Leben eines Grobmotorikers?
    Von Mabaisch im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.03.2004, 06:19