Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41

Wartungsstau meiner GS mit 8.200 km Laufleistung

Erstellt von Stephan-MS, 07.10.2014, 08:51 Uhr · 40 Antworten · 5.608 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.044

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Cuxup Beitrag anzeigen
    .....also ich wuerde bei so einem guten Deal auch nicht an den Zuendkerzen sparen....das erschliesst sich mir nicht.
    Kennst du den Kaufpreis? Ob es ein guter Deal war weiss man nicht, für mich käme keine Standuhr in Frage, lieber ein paar 10tsd Km mehr auf der Uhr und dafür regelmässig gepflegt und gewartet.

    ......nach Alter und Laufleistung hätte das Teil glatt aus der Garage des Tippgebers zum Reifenwechsel beim BMW Händler stammen können.

  2. Registriert seit
    22.03.2010
    Beiträge
    46

    Standard

    #22
    Alle Öle mit Filtern, den Lima-Riemen und die Reifen weg. Die alten Reifen sind insbesondere bei Nässe lebensgefährlich, haben da keine vernünftige Haftung mehr. Warum Kerzen wechseln, erschließt sich mir nicht.

    Das sollte es sein

    Chris

  3. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Und, haben die Zündfunken ein Ablaufdatum?

    Aber 100 pro !
    Keine Ahnung, aber besser werden sie sicher nicht. Bei meinen Außenbordmotoren sind die jedes Jahr rausgeflogen und gut wars.

    http://www.ngk.de/technik-im-detail/.../montagetipps/

  4. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.266

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Da du anscheinend nicht bereit bist ein paar Hunderter für die Wartung auszugeben
    Hi
    hat er nicht und niemals was von gesagt, muß man immer was zu allem schreiben, selbst wenn man nicht lesen kann.
    Gruß

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hi
    hat er nicht und niemals was von gesagt, muß man immer was zu allem schreiben, selbst wenn man nicht lesen kann.
    Gruß
    Zitat Zitat von Stephan-MS Beitrag anzeigen
    Ich möchte nicht unnötig Geld ausgeben.
    Schrieb er, und das sagt mir dass er unnötige Kosten vermeiden will.
    Jetzt können wir darüber diskutieren was unnötig ist und was nicht (tun wir ja auch), das ist aber Definitionssache eines jeden Einzelnen selbst.

    Bevor ich evtl. noch brauchbare Pellen oder Zündkerzen ersetze, mache ich erst einmal eine ausgedehnte Probefahrt und überprüfe dabei was noch tauglich ist und was nicht. Danach wird entsprechend reagiert. Offensichtliche Dinge werden vorab optisch kontrolliert.
    Die GS ist kein Einsatzfahrzeug welches immer zu 100% dastehen muss, ergo auch keine Teile prophylaktisch getauscht werden sollten/müssten. Solange der Motor ruckelfrei läuft sind die Kerzen okay, der Austausch somit umsonst aber nicht kostenlos (wenngleich der finanzielle Aufwand überschaubar ist).
    Die Batterie tauscht man schließlich auch erst wenn sie knorke ist.... oder ratet ihr dem TO dazu weil sie evtl. schon 3...4 Jahre alt ist und nächstes Jahr ihren Dienst quittieren könnte?

    Interpretation ist der Schlüssel. Hätte er "ich will übermorgen zu einer Weltreise aufbrechen" geschrieben, wäre meine Antwort anders ausgefallen. Zwischen finanziell unnötig und technisch sinnvoll besteht je nach Einsatzzweck ein himmelweiter Unterschied mein lieber juekl.

  6. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #26
    wie du von "nicht unnötig Geld ausgeben" auf "nicht bereit, ein paar Hunderter für die Wartung auszugeben" kommst erschließt sich mir nicht ganz. Er fragt, welche Wartungen man bei so einer Standuhr durchführen sollte, weil er nicht blind einfach alles machen lassen möchte. Kann ich gut nachvollziehen.

  7. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.266

    Standard

    #27
    #### Ich möchte nicht unnötig Geld ausgeben.
    ####

    Hallo
    das trifft ja auf fast jeden zu, außer einem,
    der jetzt seine 2014 GS ADV, die er mit allem bestellt hat,
    und noch mal genausoviel Zeug dran gebaut hat,
    und damit stolze 650 Km zurückgelegt hat,
    und jetzt gegen eine 2015 GS ADV mit Keyless System austauscht.
    Gruß

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #28
    Es lief 9 Jahre lang nahezu alles "blind". Was soll man jetzt hier binnen kürzester Zeit alles sinnvolle bzw. unnütze nachholen?

    Praktisch denken - Särge schenken!

    Ich schrieb doch, die Gefahr dass demnächst eine Dichtung Leck schlägt (da porös) ist relativ groß. Was für einen Sinn macht es nun das Moped halb zu zerlegen um alle möglichen Dinge zu ersetzen wenn doch nach der ersten größeren Fahrt wieder dran rumgeschraubt werden muss?
    Entweder ich mache vorsorglich alles rundherum, dann muss ich aber nicht lange nachfragen, das kostet ein paar Euro, oder ich beschränke es auf das Minimale, d.h. Flüssigkeitswechsel mit darauffolgender Probefahrt.
    Schlauerweise schraubt man nicht 2x die gleiche Schraube rein und raus, sondern verbindet das Nötige mit dem Sinnvollen.
    Viele der bisher genannten Teile gehören primär aber nicht dazu sofern man auch an Morgen (nächste Saison) denkt.
    Besonders die BF rückt hierbei in den Focus. Die Maschine hat einen BKV, ergo muss die Verkleidung ab. Ich würde das auf Anfang nächster Saison vertagen, evtl. stirbt bis dahin schon die Batterie. Der Tausch geht somit miteinander einher, genauso der des Luftfilters. Vielleicht hat sich der TO bis dahin auch für den Anschluß eines Navis entschlossen, hier bietet sich an den Strom dirket vom Akku zu zapfen und die Kabelzu verlegen. usw.

    Zitat Zitat von generalgarden Beitrag anzeigen
    wie du von "nicht unnötig Geld ausgeben" auf "nicht bereit, ein paar Hunderter für die Wartung auszugeben" kommst erschließt sich mir nicht ganz. Er fragt, welche Wartungen man bei so einer Standuhr durchführen sollte, weil er nicht blind einfach alles machen lassen möchte. Kann ich gut nachvollziehen.
    Kaufe ich mir eine Standuhr, dann ist so gut wie sicher dass in naher Zukunft etwas kaputt geht, z.B. BKV oder auch der WeDi der Ausgleichswelle. Dafür lege ich mir pauschal 1000,-€ zurück und harre der Dinge die da kommen, mache mir über Geld also erst mal gar keine Gedanken. Der Rest ergibt sich zwangsweise mit der Zeit. Um strikt nach Wartungsplan vorzugehen ist es nun eh schon zu spät, denn das was über die Jahre versäumt wurde (z.B. Dichtungen durch smoothes Fahren elastisch zu halten) kann man jetzt nicht mehr oder nur kaum nachholen.

  9. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #29
    ob das fachlich Sinn macht, einfach mal "alles" zu tauschen möchte ich jetzt gar nicht diskutieren. Aber wenn jemand einfach nur fragt, was denn nötig ist, ist es ziemlich vermessen, ihm gleich so einen hochnäsigen "da du ja eh kein Geld ausgeben willst"-Spruch reinzudrücken. Wäre ja zu einfach gewesen, einfach nur zu erklären, warum es deiner Meinung nach sinnvoll wäre, gleich die große Wartung zu machen.

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von generalgarden Beitrag anzeigen
    ob das fachlich Sinn macht, einfach mal "alles" zu tauschen möchte ich jetzt gar nicht diskutieren. Aber wenn jemand einfach nur fragt, was denn nötig ist, ist es ziemlich vermessen, ihm gleich so einen hochnäsigen "da du ja eh kein Geld ausgeben willst"-Spruch reinzudrücken. Wäre ja zu einfach gewesen, einfach nur zu erklären, warum es deiner Meinung nach sinnvoll wäre, gleich die große Wartung zu machen.

    Nochmal: der Spruch mit unnötig Geld auszugeben kam nicht von mir.
    Es spricht auch nichts dagegen Geld zu sparen, ich selbst verfahre nicht anders.
    Ich sehe das nur aus einem etwas anderen Blickwinkel, und das habe ich auch schon erwähnt. Der TO kann augenscheinlich nichts oder nur sehr wenig selbst machen. Er ist somit (aus meiner Sicht) nicht gerade der richtige Käufer für so ein Moped, es sei denn es wurde bisher penibelst gewartet. Da aber das originale Serviceheft nicht mehr existiert und er auch nicht Massen an vorhandenen Rechnungen erwähnt hat, gehe ich davon aus dass dieses Bike jahrelang nur in der Ecke stand und vernachlässigt wurde.
    Somit hat er sich zwar nicht gerade eine Baustelle angelacht aber immerhin ein Moped mit Hang zu Ausfällen.
    Nun zu fragen was sinnvoll erscheint ist ein Stück weit naiv. Damit er nicht von Kosten überrumpelt wird, ist er in einem Forum sehr gut aufgehoben, es zeigt aber seine Unwissenheit und lässt zwangsweise die Frage aufkommen ob er sich die Maschine auf Dauer überhaupt leisten kann bzw. will. Sie ist berechtigt, denn wenn man jeden Handschlag bezahlen muss, wird daraus schnell ein Groschengrab.
    Um aber die nächste Zeit wirklich günstig zu fahren genügt es nicht zu sagen "Zündkerzen tauschen", sondern muss zuerst den Gesamtzustand betrachten und eruieren was demnächst noch kommen kann. Anders wird kein Schuh draus und Spaß hat er so sicher auch nicht lange an der GS sofern er nicht absehen kann was zukünftig so ansteht.
    Alles kann, nichts muss. Es steht aber mittelfristig mehr als nur eine große Wartung im Raum, dessen sollte man sich bewußt sein.
    Um nichts anderes geht es mir.
    Auch wenn es den Anschein macht, hat das nichts mit Hochnäsigkeit zu tun. Aus meiner Erfahrung heraus bestehen lediglich berechtigte Zweifel ob der TO weiß mit was er es hier zu tun hat. Ob er vielfacher Millionär oder bettelarm ist, ist mir persönlich egal. Er hat öffentlich nach einer Einschätzung gefragt und die teile ich ihm mit. Ob es nun genau das ist was er von mir hören wollte oder eben nicht.... dafür kann ich nichts. Und ob er etwas darauf gibt ist auch seine ureigene Entscheidung. Er kann mit seinem Eigentum tun und lassen was er will, ich rede ihm weder etwas ein noch aus.


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung - GS mit 70.000 km noch Ok ?
    Von von-Dutch im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 14.12.2014, 08:55
  2. 1200 GS mit 51.000 Km kaufbar?
    Von vitaminx_de im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 11:35
  3. R 1100 GS Funbike EZ 1999 mit 19.200 km
    Von Colorc im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 21:43
  4. BMW R 1150 GS mit ABS und nur 20000 km Vollausstattung
    Von GS-Jupp im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.08.2007, 10:09
  5. die ersten 150 km mit meiner gs 1150
    Von waldi im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.04.2005, 09:38