Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Warum GS?

Erstellt von salty dog, 03.12.2008, 14:38 Uhr · 32 Antworten · 3.273 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.11.2008
    Beiträge
    46

    Standard Warum GS?

    #1
    Morjen Mädels,
    viele Grüße aus dem verschneiten Berlin. Bin neu hier und wollte einfach mal meine Geschichte loswerden.
    Ich fahre seit 9 Jahren eine Suzuki GSX 1200 Innazuma. Klasse Teil soweit, sehr zuverlässig. schnell und alles. Nun bin ich aber mittlerweile ein alter Sack (44) und mir tut nach ca. 20 min.die Hüfte weh. Also, Kniewinkel ändern. Da geht nur Cruiser oder Reiseenduro. Habe seit ca. 1 Jahr fast alles, was der Markt so bietet,probegefahren. Suzuki Intruder 1800, Guzzi Stelvio etc. BMW fiel bei mir bislang aus "moralischen" Gründen aus.Ich wollte nicht der hundertausendsde gesichtslose GS-Fahrer sein. Außerdem habe ich in anderen Foren und Stammtischen gelesen. BMW belegt immer die vordersten Plätze, weil die gesammelte Journalie bestochen ist, BMW läßt eine Großzahl ihrer Moppeds auf sich selbst zu, um immer die besten Zulassungsstatistiken zu haben, na und so weiter, und so fort. Dies habe ich geglaubt, mit anderen angeprangert und BMW war demnach nix für mich Individualisten. Eines Tages, vor ca. 8 Wochen, fuhr ich dann doch bei der BMW-Niederlassung in Berlin vorbei. Kurzer Blick nach vorn, ein längerer nach hinten, hat mich auch keiner gesehen? Schnell auf den Hof abgebogen und den Freundlichen mal ganz unverbindlich nach ner Probefahrt auf ner 1200 GS gefragt. Überhaupt kein Problem sagt der. 24 Stunden, 250 KM frei, keine Kaution oder ähnliches. Ich war anderes gewohnt und überrascht. Mein bisheriges Bild hatte einen ersten filligranen Kratzer.
    Dann also aufgesessen und los! Nach drei Kilometern durchs Regierungsviertel (die besten Kurven in der Stadt) war ich ein komplett anderer Mensch und mir war klar, genau die und keine andere muß es sein! Noch nie zuvor hatte ich das Gefühl, daß alles passt. Dieses Motorrad macht genau das, was ich will und auch noch so bereitwillig und freundlich, sicher und souverän, das es eine wahre Freude ist. Draufsetzten und das Gefühl haben, endlich angekommen zu sein. Nun zu meiner Moral: "Was geht mich mein Geschwätz von gestern an?" Die Journalisten und Tester werden wohl doch ein wenig Ahnung haben und die vielen verkauften GS sind wahrscheinlich auch nicht nur an senile Großkotzbiker verkauft worden. Ich dachte an Bob Marley: " imanzipate yourself from mental Sklavery" und war mit mir und der Welt im Reinen.
    Ach so, am 1.12.08 hab ich gekauft! Nen 08er Vorführer, blau, mit Allem!
    Gruß an alle

  2. Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    51

    Standard

    #2
    Hallo
    Mir (47 Jahre) ist es ebenso gegangen. Draufgesetzt, gefahren ,gekauft. Ich bin top zufrieden mit der GS.
    Allzeit gute Fahrt M

  3. Registriert seit
    17.06.2005
    Beiträge
    299

    Standard

    #3
    Na dann herzlichen Glückwunsch.

    Ich habe meine beim gleichen Freundlichen am 28.11. übernommen. Vielleicht haben wir uns im Präsentations-Raum ja gesehen.

    Allzeit gute Fahrt mit der Neuen.

  4. Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    2.184

    Standard

    #4
    Hallo,

    na dann viel Spass mit der "verhassten" Q.

    Mein Vater fragte mich immer, warum ich nicht mal eine BMW fahre. Meine Antwort war, erst, wenn ich mit Krücken zum Bock laufe und hochgehoben werden muss.
    2000, nachdem jeder von der GS schwärmte und sie jeden Test haushoch gewann, bin ich zum , nur um mitreden zu können.
    Probefahrt war sofort möglich. Ich auf die Kiste drauf und nach ca. 300 m wusste ich, die wird es zu 100%.
    Bin an dem Tag ausgiebig Probe gefahren. Am Abend stellte ich die GS mit 450 km mehr auf dem Tacho vor die Tür des Händlers.
    Er machte erst grosse Augen. Da anschliessend sofort der Kaufvertrag unterschrieben wurde, war es für Beide ein gelungener Tag.

    Seit dem habe ich von 2001 - 2003 eine 1150er GS, von 2004 - 2007 eine 1150er ADV und seit 2007 eine 12er ADV und bin zusammen ca. 190.000 km gefahren.

    Du wirst es erleben, dass die KM-Leistung jedes Jahr mehr wird. Lass dich nicht von den vielen negativen Meldungen verunsichern. Seit 2004 wurden von der 12er GS weit über 100.000 Stück gebaut und da sind die, die grössere Probleme haben sicherlich im 1-stelligen Prozentbereich.

  5. Registriert seit
    26.06.2008
    Beiträge
    632

    Standard

    #5
    Hihi,

    schöne Geschichte - aber dein "Werdegang" ist nicht einmalig, den gibt es hier bereits in allen möglichen ähnlichen Varianten.
    Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem neuem Motorrad.

  6. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #6
    Hallo,

    bei mir wars ähnlich, bin im Juli08 von einer 1200 Bandit auf die GS gewechselt, bereue es auf keinem Fall.

  7. Registriert seit
    08.08.2007
    Beiträge
    535

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von salty dog Beitrag anzeigen
    Morjen Mädels,
    Ich bin zwar kein Mädel, aber ich gebe auch hier nochmals meine dringende Warnung raus:

    Niemals eine GS Probefahren!

    Es besteht die ernstzunehmende Gefahr, süchtig zu werden!

    PS: Obwohl Du mit 3 Kilometern schon einer der schnellsten Süchtigen bist, von denen ich gehört habe

  8. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #8
    Wie sich die Geschichten gleichen.
    Genau so hatte ich auch immer gedacht. Habe dann auf meiner Harley gesessen und herzhaft über die Geräusche gelacht, die solch ein Boxer hinten raus lässt.
    Sowas kaufst du dir nie, habe ich immer gesagt. Und vor allem, jeder fährt ja ein solche BMW.
    Dann hatte meine Frau mal im Berliner BMW Werk bei denen eine Besichtigung und hat mir erzählt, dass da eigentlich nur Plastik verbastelt wird. Nie und nimmer kommt mir eine BMW ins Haus.

    Was soll ich sagen, nun habe ich zwei davon in meiner Garage.

  9. Registriert seit
    24.08.2007
    Beiträge
    23

    Standard

    #9
    ...ist doch alles Blödsinn!!! Voll GAGA!!!!

    Man kann sich doch nicht in so ein hässliches Moped "vergucken" und besser als die Anderen kann es doch erst recht nicht sein. Und vor allen Dingen: Es ist sooo unzuverlässig, man ist Beta-Tester für´s Werk und legt einen Haufen Kohle dafür hin. Und wenn was dran ist so hat man sowas beim Händler noch nie gehabt...


















    ...waren meine Gedanken bis ich die GS gefahren bin und süchtig wurde

    Viel Spaß mit dem Allerwelts-Moped und gute Fahrt!!!

    Grüße

    Jörg

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #10
    als alter Japaner- und Italofreund habe ich auch immer gesagt, dass mich keine 10 Pferde auf eine BMW bringen.

    Seit 2004 aber die 12er GS rauskam, hat sich das schlagartig verändert.

    1. gefällt sie mir sehr gut und

    2. ist sie im Soziusbetrieb für mich bislang unschlagbar

    3. ist es mir scheissegal, was Journalisten und andere Foren behaupten, meine Meinung bilde ich mir noch immer selber.
    4. ist es mir egal, was meine Möppi-Kumpel anderer Marken zu meiner Q für eine Meinung haben. Als BMW-Fahrer hat man sich ein dickes Fell den Anfeindungen gegenüber zugelegt


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. warum reisen
    Von Stollenschleifer im Forum Reise
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 09:07
  2. Warum...
    Von Chefe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 16:40
  3. Warum Wasserboxer
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 21:39
  4. Warum HP2 ?
    Von Spätzünder im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 02.03.2007, 07:51
  5. Warum Kuh??
    Von reisingermartin im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.01.2006, 21:14