Seite 19 von 30 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 296

Warum habt Ihr Euch für die "kleine" 12er GS entschieden?

Erstellt von MunichChris, 27.12.2008, 11:34 Uhr · 295 Antworten · 31.661 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    83

    Standard

    Ich bin damals die 800er GS, eine 1200 GS und eine 1200 ADV gefahren und hab mich dann für die "kleine" GS entschieden.

    Auch wenn ich gerne mal ein wenig im Gelände rumcruise, so reicht mir bisher die normale GS mit Speichenrädern und vernünftigem Pneu.

    Sollte sich wiedererwartend eine Weltreise mit nicht vorhandenem Tankstellennetz einstellen, kann ich immer noch Zusatztanks montieren. Die 70L Gepäck die in meine Zega Cases reinpassen wurden bisher auch immer brav vom orig. Fahrwerk getragen. Sollte ich da irgendwann an meine Grenzen stossen, kommt für mich eh nur ein Öhlins Fahrwerk in Frage.

    Für mich gilt eher: weniger ist manchmal mehr....Wer mehr mitnimmt (Sprit und Gepäck), muss ggf auch fester schieben

  2. Registriert seit
    08.04.2010
    Beiträge
    12

    Standard

    wollt erst auch die kleine kaufen....aber nach ner probefahrt mit der adv hab ich mich für die große entschieden.....

  3. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    178

    Standard

    ganz einfach...

    ich fahre absolut kein Gelände, deswegen wäre die ADV total fehl am Platz, die tuckichen Nebelscheinwerfer oder was auch immer für ne Lampen das sind, sehen total zum Kotzen aus, irgendwelche Schutzbügel brauche ich nicht und will sie mir auch nicht anschauen müssen jeden Tag....und der Preis......

    Das einzige was auf der ADV besser ist für mich, ist der Windschutz dank der höheren Scheibe, ansonsten kann mich das Moped nicht bedienen.

  4. ulixem Gast

    Standard

    Zitat Zitat von _chris_ Beitrag anzeigen
    ganz einfach...

    ich fahre absolut kein Gelände, deswegen wäre die ADV total fehl am Platz, die tuckichen Nebelscheinwerfer oder was auch immer für ne Lampen das sind, sehen total zum Kotzen aus, irgendwelche Schutzbügel brauche ich nicht und will sie mir auch nicht anschauen müssen jeden Tag....und der Preis......

    Das einzige was auf der ADV besser ist für mich, ist der Windschutz dank der höheren Scheibe, ansonsten kann mich das Moped nicht bedienen.

    Ich hatte knapp zwei Jahre die ADV.
    Geländetauglich ist die gewichtsbedingt noch weniger als die GS (entscheidend sind eh immer die Reifen), die Schutzbügel haben den Wiederverkaufspreis bei mir hoch gehalten (sprich, sie sind echt genial konstruiert und halten "im Gelände" Beschädigungen ab), die Nebelscheinwerfer hatte ich immer an und die Autofahrer nahmen mir, subjektiv gesehen, weniger die Vorfahrt.
    Der Windschutz hat den Nachteil von sehr lauten Windgeräuschen und ist, meiner Meinung nach, ein Konstruktionsfehler.

    Ich habe sie in Zahlung gegeben, weil sie mir einfach (vom Windschutz abgesehen) zu perfekt war, Heizgriffe, Riesentank, BKV ,WAD, ABS, NS, ...ein halbes Auto.
    Jetzt werde ich wieder gefordert.
    Im Freundeskreis wurde meine ADV immer verteufelt....doch dann wurde jede normale GS gepimpt und gewichtsmäßig/preislich an die ADV angeglichen. Wenn man das vorher weiß, kann man ja gleich die ADV holen.

  5. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    59

    Standard

    Zitat Zitat von Doro Beitrag anzeigen
    Das muß ja jeder für sich entscheiden, Schönheiten sind es meiner Meinung nach beide nicht.
    Genau deswegen gefallen sie mir beide - weil sie so hässlich sind, dass es wieder schön ist. Das gleiche wie mit der Englischen Bulldoge - so schirch, dass sie wieder zum knuddeln sind. Oder der Citroen DS. Manche haben sein Aussehen gehasst, andere wiederum geliebt - alles eine Frage des Geschmacks.

  6. Baumbart Gast

    Standard

    hab neulich mal einen überzeugten Standart-GS-Fahrer längere Zeit auf meiner Schrankwand fahren lassen - man konnte nach dem Helm abnehmen richtig sehen wie's in ihm arbeitete. Irgendwelche albernen Bemerkungen über den viel zu großen Tank und das viel zu hohe Gewicht hör' ich seit dem jedenfalls nicht mehr von ihm
    ICH bin nach so einer Fahrt (Werkstattersatzmopped) jedenfalls ziemlich spontan auf die Schrankwand umgestiegen.

  7. ulixem Gast

    Standard

    hier mal alle Gewichte(vollgetankt):
    Letztendlich startet man ja so auch ne Tour.

    R 1150 GS: 263 kg
    R 1150 GS Adventure: 283 kg
    R 1200 GS: 229 kg
    R 1200 GS Adventure: 256 kg
    F 800 GS: 207 kg
    HP2 Enduro: 195 kg

    Dazu kommen noch ABS, Zubehörbügel, etc.
    Die Serien-Bügel sind bei den ADVs mit drin , aber vollgetankt laut DIN (BMW) sind eh nur 90 % Tankvolumen. Man wird immer nur verarscht.

  8. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    hier mal alle Gewichte(vollgetankt):
    ..
    immer dieses "gerede" über's Gewicht. Ich könnte meine Adv locker 15kg leichter machen, wenn ich bei mir selber Anfangen würde
    Bei den anderen Herstellern, die angeblich so leicht gewichtige Moped's produzieren, kommen am Ende komischerweise die gleichen Gewichte bei raus, oder man lässt da mal eben das Motoröl, usw. bei der Angabe weg !

    Dann lese ich hier ständig "ich finde ja Beide (GS,Adv) häßlich, deshalb habe ich dann eben die GS gekauft" - hmmm wie nun

    Macht zuerst einfach eine Probefahrt, dann sollte man sich klar sein was man möchte (Sport,Reisen,Protzen,sonstewas) und danach kann man entscheiden .
    Ich habe mich, nachdem ich eine GS für ein Jahr und 20.000km fuhr (schon mit Speichenrädern, etc) , eindeutig und das Zweite mal für eine Adv entschieden. Die hat einfach alles um die normale GS für's Reisen abzurunden - großer Tank, ordentlicher Schutz des Moped, höheres Fahrwerk, Kleinigkeiten wie große Fußrasten, großes Schild, gute Koffer, usw. . Weiterhin ist das Mehr-Gewicht nicht wirklich ein Problem und auch die Höhe passt für mich noch. In kauf nehmen muss man einen kleinen Verlust an Spritzigkeit gegenüber der GS, sonst kenne ich nur besagte Vorteile.

    Muss man abwägen zwischen einer 2Jahre alten Adv und einer neuen GS ( wie im Anfangsthread), würde ich natürlich eher die NEUE GS nehmen. Wenn die Sache aber auch nur ein bischen warten kann, würde ich warten bis ich die Knete die fehlt habe und eine Adv kaufen

    Gruß Micha

  9. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    Für mich stellte sich die Notwendigkeitsfrage.

    Muß ich einen großen Tank haben ?
    Ist der ausbordene Stürzbügel für meinen Einsatzzweck nötig ?
    Gefallen mir schwarze Speichenräder ?
    Komme ich ohne Hocker auf den Bock ?
    Bin ich bereit mehr Geld auszugeben ?

    Mußte fünfmal mit "Nein" antworten.
    So oder so bin ich von dem Konzept der GS/GSA überzeugt.

    Ich habe noch nie so bequem und vor allem gerne auf einem Motorrad gesessen.

  10. Baumbart Gast

    Standard

    Mußte fünfmal mit "Nein" antworten.
    So oder so bin ich von dem Konzept der GS/GSA überzeugt.
    sechs mal nein, wer braucht ein Mopped - mit Notwendigkeiten hat das alles nix zu tun


 
Seite 19 von 30 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum wird die GS eigentlich oft "Kuh" genannt?
    Von Krise im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.09.2013, 22:29
  2. schaut euch das mal an "Supermoto Husqvarna 610 crazy riding"
    Von gstreiberstgt im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 13:21
  3. die "kleine" neue gs-treiberin aus HH sagt: tach
    Von frosch im Forum Neu hier?
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 18:11
  4. Warum ist die 1200er so "billig" ?
    Von LLosch im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.01.2008, 11:16