Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Welcher Schutz ist sinnvoll,must have, eher nice to have...

Erstellt von DO_Q, 09.09.2012, 17:24 Uhr · 30 Antworten · 4.702 Aufrufe

  1. DO_Q Gast

    Frage Welcher Schutz ist sinnvoll,must have, eher nice to have...

    #1
    ... oder eher nutzlos?

    Meine Adventure wird in den naechsten Tagen bei mir eintreffen,
    und ich bin am ueberlegen welcher Schutz zusaetzlich sinnvoll, etc
    ist.

    Im Forum habe ich schon einige Freds durchstoebert, allerdings ging es
    da meist um welche Marke, Aussehen, Preis und so.

    Ich moechte von den erfahrenen Treibern wissen, welche Stellen, Teile
    noch zusaetzlich geschuetzt werden sollten.
    Wie sieht es z.b. mit dem Kardanschutpuck aus,oder den Kaefigen fuer die
    verschiedenen Urinbeche etc.
    Ich bin mir auch darueber im Klaren, dass es meist auf den Einsatz und
    individuellen Wuensche ankommt.
    Was mirauch klar ist, dass jeder Schutz bei einer Inspektion an und
    abgeschraubt werden muss und zur Kostenerhohung beitraegt.

    Ich hoffe auf einige wertvolle Tips.
    Gruss

  2. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #2
    Moin,
    du bekommst 100 Meinungen dafür und 101 Meinung dagegen. Da hilft nur selber entscheiden....

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard Welcher Schutz ist sinnvoll,must have, eher nice to have...

    #3
    Wenn dir klar ist, dass das thema Schutz vom Einsatz abhängig ist, dann schlage ich vor, dass du mal deinen Einsatzbereich vorstellst!
    Onroad, offroad? Tagestouren oder eher Urlaubsreisen? Eher moderat oder eher flott?
    Ganz persönlich sage ich: kardansturzpad und Lenkanschlagbegrenzung machen immer Sinn. Die gängigen Urinbecherverkleidungen haben eher optischen Wert.
    Wenn du oft im Dreck spielen willst, dann nimm die grosse Motorschutzplatte! Egal, ob original oder TT.
    Sinn macht wohl auch der Schutz vom Drosselklappenpoti. Ist nicht zwingend nötig, deckt aber eine sehr empfindliche Stelle ab.

  4. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    470

    Standard

    #4
    Hallo Zusammen,

    meine Reihenfolge:
    Kardanschutzpad
    Lenkeranschlag
    Innenkotflügel hinten (Mudsling Wunder.. o.ä.)
    Kotflügelverlängerung vorn
    Wer oft zu zweit fährt: Spritzschutz am Nummernschild oder mittels Gummi den originalen am Rad verlängern damit der Rücken der Holden sauber bleibt.

    Der Rest ist eine Frage des Geschmacks und des Geldbeutels.

  5. jonnyy-xp Gast

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Wenn dir klar ist, dass das thema Schutz vom Einsatz abhängig ist, dann schlage ich vor, dass du mal deinen Einsatzbereich vorstellst!
    cic!

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    ... Ganz persönlich sage ich: kardansturzpad und Lenkanschlagbegrenzung machen immer Sinn. Die gängigen Urinbecherverkleidungen haben eher optischen Wert.
    Wenn du oft im Dreck spielen willst, dann nimm die grosse Motorschutzplatte! Egal, ob original oder TT.
    cic!

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    ... Sinn macht wohl auch der Schutz vom Drosselklappenpoti. Ist nicht zwingend nötig, deckt aber eine sehr empfindliche Stelle ab.
    Ähm, ein verhaltenes "No Sir". Ich hab noch niemanden gesehen/getroffen, der den Poti abgetreten hat (auch keinen Offroadfahrer).
    Zudem ist der TT-Schutz dafür an den Originalbefestigungen angeschraubt. Macht m.E.n. eher wenig Sinn.

    Mudsling für hinten und Kotflügelverlängerung vorn machen m.E.n. auch Sinn.
    Mmmhh ... muss ich noch bestellen .

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #6
    Wer sich Gedanken um Ausgleichsbehälter und die Hinterachsschwinge an der ADV macht, der hat in meinen Augen das falsche Moped gekauft. Bevor diese Teile ernsthaften Schaden nehmen und dich am Weiterfahren hindern oder es gar unmöglich machen, hast du dir sämtlichen ADV-Schnickschnack-Behang dermaßen ruiniert und so viel Geld kaputtgefahren, dass du dir darum auch keine Sorgen mehr machen musst.
    98% der km verbringt man auf Straße, da ist solch Firlefanz völlig unnötig.
    Wetzt man auch auf Schotter- und Feldwegen herum sind Steinschläge, Kratzer und Schrammen unvermeidbar und man muss damit leben.
    Geht ein Teil dabei zu Bruch tauscht man es aus.
    Für´s harte Gelände ist die ADV-Kuh generell nicht konzipiert, von daher würde ich mir eher ganz genau überlegen ob ich damit eine spezielle Passage überhaupt erst befahre und falls ja vorsichtig zu Werke gehen und vorausschauender fahren, anstatt mich im Falle eines Falles auf zusätzliche Schutzmaßnahmen zu verlassen.
    Oft geht es gar nicht mal um einen kleinen Sturz oder einen simplen Umfaller, dabei gehen vergleichsweise selten essentielle Teile kaputt. Einen solchen Brocken bekommt man allein kaum wieder aufgehoben sollte er ungünstig liegen und selbst eine Kehrtwende auf engstem Raum ist kein Kinderspiel.
    Ich würde eher Geld für ein Fahrtraining zur besseren Fahrzeugbeherrschung investieren als in sinnloses Zubehör mit teils mehr als fragwürdiger Schutzwirkung. Siehe Motorschützer eines renommierten TeileTandlers. Manches ist nicht nur unnütz sondern auch noch kontraproduktiv.

  7. DO_Q Gast

    Daumen hoch Danke...

    #7
    für die Antworten.Klar ist in Fahrsicherheitstraining investiertes Geld sinnvoller angelegt. Dieses wird auch kommen, nur sind bei mir wohl aus arbeitstechnischen Gründendieses Jahr keine Termine mehr für mich wahrnehmbar.Ein Offroadtraining werde ich mir wohl im nächsten Jahr auch gönnen, um einfach im Umgang/Handling mit der Dicken sicherer zu werden.Der Umstieg von der 650er auf die 12er ist halt in meinen Augen schongewaltig Mich interessiert halt generell aufgrund der von Euch bereits gemachten Erfahrungen, wie sinnvoll, nützlich, etc solche Dinge sind, in Bezug auf Schäden die bei Umfaller oder ähnlichem gerne mal passieren.Jedes Ereignis mit Sicherheit individuell, aber vielleicht geht Teil A doch mal gerne eher durch einen Schlag/Sturz kaputt, als Teil B.Da ich bisher noch nicht im Dreck gespielt habe, werde ich die Dicke erstmal nur auf Asphalt bewegen können, bzw. auf leichtenOffroadpisten. Soweit ich es mir zutraue. Das allgemeine Handling muss erst sitzen.Wenn das passt, mache ich mir gedanken um grobes Profil.Gruß

  8. Registriert seit
    26.06.2012
    Beiträge
    116

    Standard

    #8
    Also ich habe an meiner folgende Teile verbaut:

    Kardanschutzpad
    Lenkeranschlag
    Innenkotflügel hinten

    Das sollte fürs erste reichen

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.773

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Q_DO Beitrag anzeigen
    ... oder eher nutzlos?

    Meine Adventure wird in den naechsten Tagen bei mir eintreffen,
    und ich bin am ueberlegen welcher Schutz zusaetzlich sinnvoll, etc
    ist.
    ...
    Vollkasko

  10. Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    255

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    Vollkasko




 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ESA verstellt sich eher ruckartig bei Auswahl des Geländemodus
    Von bikerbodo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 19:47
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 09:31
  3. Motorrad oder eher nicht.
    Von swissgs im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 10:03