Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 69

Welches Gelände fahrt Ihr noch mit der GS?

Erstellt von diro-hh, 16.04.2015, 11:45 Uhr · 68 Antworten · 9.393 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.089

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von maxfynn Beitrag anzeigen
    Als ich vor 2 1/2 Jahren meine GSA bekam, bin ich auch auf der Straße angefangen. Seit drei Wochen habe ich nun die K60 drauf und auch bereits einen Offroad-Grundkurs besucht. Wie hier schon diverse Male geschrieben: Das Moped kann meist viel mehr als ich es vermute.
    Und wenn dann doch mal Grenzen erreicht werden, hilft es mir beim nächsten Mal.
    Gerade gestern hatte ich wieder eine solche ErfahrungAnhang 166435
    pardon, aber da ist ja nicht mal das Profil dreckig!

    Zeig das an Deinem Stammtisch her, da bist Du dann sicher der Held.

    Mit sehr nachdenklichen Grüßen

    edit: sehe gerade, dass das schon jemandem vor mir aufgefallen ist...

    ändert aber nichts an meiner Aussage!

  2. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    pardon, aber da ist ja nicht mal das Profil dreckig!


    Mann Rudi, schaust genau hin , und der Möpi ist auch sauber.............. das können definitiv
    nur Geländehelden........

  3. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.105

    Standard

    #53
    Nö, Geländehelden würden nie ihr Möp so tief einbuddeln ! Wenn es nur ab- aber nicht vorwärts geht, ....dann sollte man halt mal reagieren und mitarbeiten; nicht einfach nur Kupplung kommen lassen und Quirl auf laut stellen!

    Gruß

    der Kurze

  4. Registriert seit
    11.11.2012
    Beiträge
    17

    Standard

    #54
    Na, da habe ich ja richtig Glück, dass ich hier nur von Helden umgeben bin

  5. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    aber wenn der Schwerpunkt halt auf abenteuerliche (Fern-)Reise liegt, dann nicht!!
    doch genau dann ist weniger (Wertverlust, Gewicht, anfälige Elektronik) oft mehr


    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Mich erinnert es an "ich hab' genügend Kohle". Vielleicht bin ich ja ein Schisser, doch wenn ich an einen derartigen Aufstieg komme, dann sehe ich mir die Strecke erst mal "zu Fuss" an um einen Eindruck zu bekommen wo mein Dickschiff nicht durchkommen wird und welche Stellen ich vermeiden sollte.
    Wer cool auf den Zufall vertraut braucht eben Material. Lachend einen Radschaden mit 500EUR zu kommentieren hat was.

    Naja die Kohle spielt bei der Wahl des Motorrades eine Rolle aber nicht bei der Wahl der Strecke. Das Motorrad ist für mich da und nicht ich für das Motorrad. Man kauft sich doch kein teures Spielzeug, wenn man sich das fahrem damit nicht leisten kann. Dann nimmt man lieber ein günstiges und hat noch Geld übrig um damit Spass zu haben. Der Preis eines Motorrades sagt über dessen Wert/Tauglichkeit rein gar nichts aus. Alles zu Fuss zu gehen würde Jahre dauern. Schlimmstenfalls muss man halt umkehren...

  6. Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    636

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von maxfynn Beitrag anzeigen
    Als ich vor 2 1/2 Jahren meine GSA bekam, bin ich auch auf der Straße angefangen. Seit drei Wochen habe ich nun die K60 drauf und auch bereits einen Offroad-Grundkurs besucht. Wie hier schon diverse Male geschrieben: Das Moped kann meist viel mehr als ich es vermute.
    Und wenn dann doch mal Grenzen erreicht werden, hilft es mir beim nächsten Mal.
    Gerade gestern hatte ich wieder eine solche ErfahrungAnhang 166435


    Selbstreinigendes Profil! Der Reifen ist Spitze!

  7. Registriert seit
    11.01.2014
    Beiträge
    81

    Standard

    #57
    Ich gebe es zu, 99% Straße denn da machen mir die knapp 250kg einfach am meisten Spaß. Ein paar Feldwege / Schotterpisten waren auch schon dabei, aber mal ehrlich mit 2.5bar in den Straßenreifen macht das einfach keine rechte Freude und viel mehr würde ich mich auch nicht mit Speichenrädern und niedrigem Druck in den "Geländereifen" trauen...

    Die GS ist ein tolles und vor allem komfortables Straßenmotorrad mit dem gewissen Abenteuerflair. Ich gehe mal davon dass die allermeisten Schotterpisten mit einer Suzuki Bandit und identischer Bereifung nicht viel schlechter fahrbar wären... Aber das ist Ketzerei...

  8. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    #58
    Hier, jo.

  9. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    143

    Standard

    #59
    Gibt ja auch . Oder Typen die mit einem Superbike durch die Wüste fahren und und und. Geht. Einfacher halt mit einer GS, entsprechender KTM etc.

  10. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.231

    Standard

    #60
    Ge.le Teil😁


 
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie lange fahrt ihr bis euch der Arsch schmerzt auf einer Standartsitzbank GS ADV LC
    Von Rolando7300 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 12.07.2014, 04:56
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 11:07
  3. Probefahrt mit der GS?
    Von camelopardario im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 11:07
  4. Probefahrt mit der GS?
    Von camelopardario im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.09.2007, 11:21
  5. Welches Öl fahrt ihr ?
    Von Tribun im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.10.2005, 07:23