Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Werkstatt-Spass

Erstellt von mapro, 22.01.2011, 11:26 Uhr · 15 Antworten · 4.118 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.04.2008
    Beiträge
    2

    Unglücklich Werkstatt-Spass

    #1
    Hallo zusammen,
    ich benötige fachliche Hilfe.
    Habe mein Motorrad 1200er GS 1/07 von der Jahresinspetion/Tüv vom Freundlichen geholt. Es wurde dabei auch mal wieder der vordere Motordeckel ersetzt.
    Im Anschluss bin ich natürlich meine 20km nach Hause gefahren. Ich habe noch vor der Abfahrt beim Freundlichen auf der Innenseite des Motorschutz Alu Bleches geschaut, ob Öl vorhanden ist. Beim ersten Austausch des vorderen Motordeckels wurde der Simmering offensichtlich vergessen/falsch eingebaut und hat Öl verloren und da wollte ich sichergehen. Leider ist mir das eigentliche Problem nicht aufgefallen.
    Zu Hause angekommen war mein rechter Stievel ölgetränkt. Nach Kontrolle der Ursache hat sich herausgestellt, dass die untere Schraube der Nockenwellenabdeckung fehlt, die Abdeckung selbst nicht eingeschraubt war und ich fröhlich das Innnenleben begutachten konnte. Die Abdeckung war auch nicht eingesteckt.
    Mal nicht beachtend, dass das Öl während der Fahrt auf der Autobahn auf den hinteren Teil des Motorrades spritzte einschließlich Reifen, wollte ich mal wissen, was so alles mit geöffneter Nockenwellenabdeckung mechanisch passieren kann. Das Motorrad stand fast 5 Wochen beim Freundlichen und ist mit einer Staubschicht überzogen, da es in der Tiefgarage stand.
    1. Kann es Probleme durch den Staub geben? Abdeckung war ja offensichtlich die ganzen 5 Wochen nicht geschlossen.
    2. Es kann ja durchaus sein, dass grössere Teile da reingefallen sind (auch während der Fahrt)...was kann im schlimmsten Fall passieren
    To be honest ich bin kein Schrauber und leider ein Nutzer, der auf eine Werkstatt angewiesen ist.
    Ich würde mich über fachliche Antworten freuen.
    Danke und Gruss

    Marcus

  2. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #2
    Mir ist nicht ganz klar was du meinst - diese Schraube ( rechts natürlich ) ?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken unbenannt.jpg  

  3. Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    255

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von mapro Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    ich benötige fachliche Hilfe.
    Habe mein Motorrad 1200er GS 1/07 von der Jahresinspetion/Tüv vom Freundlichen geholt. Es wurde dabei auch mal wieder der vordere Motordeckel ersetzt.
    Im Anschluss bin ich natürlich meine 20km nach Hause gefahren. Ich habe noch vor der Abfahrt beim Freundlichen auf der Innenseite des Motorschutz Alu Bleches geschaut, ob Öl vorhanden ist. Beim ersten Austausch des vorderen Motordeckels wurde der Simmering offensichtlich vergessen/falsch eingebaut und hat Öl verloren und da wollte ich sichergehen. Leider ist mir das eigentliche Problem nicht aufgefallen.
    Zu Hause angekommen war mein rechter Stievel ölgetränkt. Nach Kontrolle der Ursache hat sich herausgestellt, dass die untere Schraube der Nockenwellenabdeckung fehlt, die Abdeckung selbst nicht eingeschraubt war und ich fröhlich das Innnenleben begutachten konnte. Die Abdeckung war auch nicht eingesteckt.
    Mal nicht beachtend, dass das Öl während der Fahrt auf der Autobahn auf den hinteren Teil des Motorrades spritzte einschließlich Reifen, wollte ich mal wissen, was so alles mit geöffneter Nockenwellenabdeckung mechanisch passieren kann. Das Motorrad stand fast 5 Wochen beim Freundlichen und ist mit einer Staubschicht überzogen, da es in der Tiefgarage stand.
    1. Kann es Probleme durch den Staub geben? Abdeckung war ja offensichtlich die ganzen 5 Wochen nicht geschlossen.
    2. Es kann ja durchaus sein, dass grössere Teile da reingefallen sind (auch während der Fahrt)...was kann im schlimmsten Fall passieren
    To be honest ich bin kein Schrauber und leider ein Nutzer, der auf eine Werkstatt angewiesen ist.
    Ich würde mich über fachliche Antworten freuen.
    Danke und Gruss

    Marcus
    "To be honest"...
    Um ehrlich zu sein: Ich glaube Dir die Geschichte, so wie Du sie schilderst, nicht! Ich kenne keine Werkstatt (und das muß gar nicht mal eine BMW-Werkstatt sein!), bei der der Meister nach getaner Arbeit keine Probefahrt macht.
    Du heißt im wirklichen Leben nicht zufällig Alexander?

    Zweifelnde Grüße
    Doug

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Doug Piranha Beitrag anzeigen
    "To be honest"...
    Um ehrlich zu sein: Ich glaube Dir die Geschichte, so wie Du sie schilderst, nicht! Ich kenne keine Werkstatt (und das muß gar nicht mal eine BMW-Werkstatt sein!), bei der der Meister nach getaner Arbeit keine Probefahrt macht.
    Im Winter bei Schnee? könnte 'vergessen' worden sein (kommt im Sommer bei hoher Werkstattauslastung auch vor, merkt man wenn man den Kilometerstand vor/nach Werkstattaufenthalt vergleicht).
    Nicht lange rumrätseln, Werkstatt anrufen, Mopped abholen lassen und reparieren lassen.

  5. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    305

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Doug Piranha Beitrag anzeigen
    Ich kenne keine Werkstatt (und das muß gar nicht mal eine BMW-Werkstatt sein!), bei der der Meister nach getaner Arbeit keine Probefahrt macht.
    Zweifelnde Grüße
    Doug
    Da lebst du wohl in einer anderen Welt als der Rest.

    Leider ist das keine Seltenheit dass Fahrzeuge ohne Probefahrt die Werkstatt verlassen.
    Ist mir auch schon passiert dass eine Mercedes Vertragswerkstatt mich nach einer Motorinstandsetzung ohne Kühlwasser vom Hof fahren lassen hat. DAS wäre bei einer Probefahrt sofort aufgefallen. Passiert ist nichts ausser dass der Meister den Gesellen zusammen gesch... hat weil er keine Probefahrt gemacht hat.
    Seine Antwort war auch toll...Ich fahr doch nicht mit dem Teil. Am Ende verreckt der Motor Wieder und ich wär dann schuld.

    Wie gesagt ein Glaspalast mit Stern...keine Hinterhofwerkstatt

    Träum weiter

    Grüße
    Walter

  6. Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    11

    Daumen runter

    #6
    Auweia

  7. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    201

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Enduroopa Beitrag anzeigen
    Mir ist nicht ganz klar was du meinst - diese Schraube ( rechts natürlich ) ?
    Er meint hier die Nummer 3: http://www.realoem.com/bmw/showparts...91&hg=11&fg=20

    Oder halt eben die andere Seite, wo die Motorentlüftung drangeht.

  8. Registriert seit
    13.04.2008
    Beiträge
    2

    Standard

    #8
    @ BMW_M54
    genau dieses Teil.

    @Doug Piranha
    ich finde es eigentlich ganz spannend, dass jemand der ein etwas verklärten oder eher naiven Blick auf die Welt außerhalb der eigenen vier Wände hat, meine Glaubwürdigkeit in Frage stellt. Zumal Du auch nicht lesen kannst. Ich hatte mit Marcus unterschrieben, was dem realen Leben entspricht!
    Hier noch einige Fragen die es doch Wert wären, von Deiner Sicht der Welt beantwortet zu werden.

    Ist Alu ein Edelmetall?
    1. Alu wurde mir bei meinem Freundlichen als nicht korrodierendes Edelmetall "verkauft" (Problem war die Korrosion unter dem Stirndeckel)

    2. Edelstahl rostet nicht(???) war die Aussage im Zusammenhang mit der Frage, "warum hat die Hohlachse hinten Lochfrasskorrosion" (ist die Achse Edelstahl?)

    3. Simmerring falsch eingebaut und Ölverlust nach dem Wechsel des Deckels

    4. Massenkabel vergessen anzuschließen nach dem Ersetzen der korrodierten Zylinderdeckel. Kabel baumelte fröhlich im Fahrtwind.
    ...
    Wie Du siehst habe ich ein Motorrad, welches Korrosionsprobleme hat, was Dich aber nicht belasten sollte, da ich mein Motorrad trotz allem super finde.

    Eventuell wirst Du als Zweifler auch diese Aussagen als unglaubwürdig abhandeln...ok, habe ich kein Problem damit. Dann solltest Du auch kein Problem damit haben wenn ich glaube, dass Du der Auffassung bist, dass Zitronenfalter in Deiner Welt noch Zitronen falten.

    Wie man erkennen kann bin ich schon seit 2008 registriert. Seit dieser Zeit lese ich auch mit. Leider ist mir aufgefallen, dass solche Kommentare wie von Doug Piranha Realität und auch Tagesordnung sind. Schade eigentlich, dass man sich solch geistigen Ergüssen unterziehen muss, zumal die eigentlichen Fragen nicht wirklich beantwortet wurden.
    Ich halte es so. Habe ich nichts zu dem Thema zu sagen bzw. antworten vergeude ich nicht meine Lebenszeit und auch nicht die der anderen (was ich im Augenblick mache)

    Ein Forum ist ja eigentlich ein Austausch zwischen Menschen gleicher Interessen. Ich bin ein Mensch mit einer Frage und erhoffe mir Antworten von Menschen, die eine Antwort haben. Ich bin kein Schrauber und habe keinen großen Schimmer von Motoren und aus diesem Grund bin ich in diesem Forum.


    Hoffentlich kommen aber noch fachliche Antworten, welche ich freundlich erfragt habe.

    Gruß

    Marcus aus der realen Welt!

  9. Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    255

    Standard

    #9
    Bingo!

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #10
    Hi
    >>>
    Ist Alu ein Edelmetall?
    1. Alu wurde mir bei meinem Freundlichen als nicht korrodierendes Edelmetall "verkauft" (Problem war die Korrosion unter dem Stirndeckel)
    <<<
    Es darf gelacht werden. Ungeschütztes Alu korrodiert wie Sau. Nur eben nicht braun wie "Eisen"(Fe2O3), sondern weiss.


    >>>
    2. Edelstahl rostet nicht(???) war die Aussage im Zusammenhang mit der Frage, "warum hat die Hohlachse hinten Lochfrasskorrosion" (ist die Achse Edelstahl?)
    <<<
    Weshalb sollte Edelstahl nicht korrodieren? Da soll er mal die Definition von Edelstahl lesen.
    Selbst "Edelstahl rostfrei" korrodiert wenn die Bedingungen passen.
    http://www.powerboxer.de/Edelstahl.html
    http://www.powerboxer.de/Passivieren.html
    Wobei ich, genau wie Du, stark daran zweifle, dass das betroffene Teil aus Edelstahl (gleich welcher) ist. Ein -nicht eindeutiger- schwacher Anhanltspunkt. Halt' mal einen Magneten dran. Wenn das Teil nicht ferromagnetisch ist, könnte etwas an der Behauptuing sein.

    Aber: Wenn die Hohlachse Korrossion hat ist es sch...egal aus was sie ist. Sie korrodiert! Oder was soll das denn dann sein?

    Dass während der Fahrt etwas durch ein Loch fällt ist ziemlich unwahrscheinlich. Das gilt sogar für den Stand. Woher soll während des Stehens etwas kommen was da reinfällt?
    Aber deshalb spricht es dennoch nicht für die Werkstatt. Bei den Zitronenfaltern schliesse ich mich an.
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. mal Spass (fast) ohne Motorrad
    Von Fischmann im Forum Treffen - Region Nord
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 10:52
  2. Jetzt mal ohne Spass
    Von Geohero im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 21:04
  3. 1200gsa Macht eine Überführungsfahrt (600 km) bei gefühlten 3-4 Grad noch Spass ?
    Von WWLemmi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 19:05
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.07.2005, 16:54