Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 54

Werkzeug für Tour

Erstellt von kl2311, 21.06.2016, 21:51 Uhr · 53 Antworten · 7.608 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.417

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Qurator Beitrag anzeigen
    Reifenreparaturset. Kann nicht schaden!
    Öl!Würde ich zuhause lassen, gibts eh an jeder Tankstelle.
    Gruß Thomas

  2. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.241

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Gerlinde Beitrag anzeigen
    Nur das, mit dem ich auch umgehen und sinnvoll etwas machen kann.

    grundsätzlich sehe ich das auch so, Gerlinde, aber manchmal hat man doch Glück
    im Unglück bei der Panne und findet jemanden, der besser als man selbst schrauben
    kann. Der benötigt dann auch auch das hochkarätigere Werkzeug.

  3. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.035

    Standard

    #13
    Servicemobil mit Anhänger.

    Nein im Ernst, Bordwerkzeug und Tipp Beitrag #3 & 4

    Ich habe zusätzlich noch die Torxnuss (Bremssattel) und den selbst gebastelten Steckschlüssel für den Vorderradausbau dabei. Jedoch auf allen meinen Reisen (~400.000 km) nie gebraucht. Lag wohl am Talisman (kl. Schutzengel), der in den Tiefen meines Motorrades wohnt.

  4. Registriert seit
    14.08.2013
    Beiträge
    327

    Standard

    #14
    Reparaturanleitung GS 1200 als PDF

    Guck mal da.
    Am Ende gibts da ein paar Hinweise und eine Ausstattungsliste.

  5. Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    652

    Standard

    #15
    Ich habe bei so einer Tour folgendes dabei:
    - Reifenreparaturset mit CO2-Patronen
    - Kabelbinder
    - Zündkerzenschlüssel (weil die Standardschlüssel nicht passen). Der ist auch sehr hilfreich, um einen verbogenen Schalthebel wieder zu richten.
    - Maulschlüssel (Größen hab' ich gerade nicht im Kopf)
    - Abzieher für Zündkerzenschlüssel
    - Öffner für die Öleinfüllschraube
    - Miniratsche mit den benötigten Torx-Bits (zusätzlich PH2 und Schlitz)
    - Kurzer Inbus-Einsatz für Vorderradausbau
    - Panzertape
    - Mehrere Paar Einweg-Latexhandschuhe
    - Ersatz-Polyriemen

    Hab bestimmt noch was vergessen. Das ganze passt in eine leere Tasche eines alten Reifenflicksets (siehe oben) unter der Sitzbank.

    Ersatzbirne habe ich nicht dabei. Die ist ja im Fernlicht bereits serienmäßig eingebaut. Das reicht bis zur nächsten Tanke.

  6. Registriert seit
    03.08.2013
    Beiträge
    182

    Standard

    #16
    Hallo,

    Bordwerkzeug -
    ADAC Karte
    Kreditkarte - Mastero
    Mund zum fragen/reden

    Viele Grüße

    Carsten








    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  7. Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    268

    Standard

    #17
    2 Dosen Bier, wenn's mal etwas länger dauert (bis der ADAC kommt) 😉.

  8. Registriert seit
    21.05.2012
    Beiträge
    117

    Standard

    #18
    Wir hatten im Frühjahr im Verein ein Schraub-Treffen und haben mutwillig
    alte Reifen kaputtgemacht (gar nicht so leicht) um sie dann wieder zu
    flicken. Das Zeug mit Slime im Namen hat eigentlich allen am besten
    gefallen. Die Firma, die ich früher immer am Fahrrad durchaus erfolgreich
    benutzt habe war ein kompletter Fehlschlag.

    Und eine Handluftpumpe hat auch an einem GS-artigem Rad durchaus
    funktioniert; hätte ich nicht erwartet.

    Probiert das mal in behüteter Umgebung aus, nicht erst in Island
    oder Kasachstan.

    Gruß, Gerhard.

  9. Registriert seit
    17.02.2016
    Beiträge
    382

    Standard

    #19
    Dynaplugs

    https://www.amazon.de/dynaplug-Ultra.../dp/....7FC4DI

    Klein und kompakt, leicht und braucht keinen Platz.

    Gerade erst letzten Samstag damit in den Dolomiten meine Abschlusstour gerettet

    Viele Grüsse

    FlyingSalamander

  10. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.603

    Standard

    #20
    Chips und Bier braucht man tatsäöchlich nicht. Das gibt es in ausreichender Menge und unterschiedlichen Qualitäten vom Südpeleponnes bis in die Wildschönau. Die ADAC-Karte hilft einem auch nicht in jedem Fall und an jedem Ort weiter. Selbst im Mutterland des ADAC kann es passieren, daß zwar der ADAC kommt, das Mopped jedoch huckepack nimmt und der Urlaub damit erst einmal gelaufen ist, wie uns beispielsweise sonntags in Thüringen passiert. Außerdem Bargeld lacht, insbesondere dort wo man das Geld eher drei- als zweimal umdreht.

    Werkzeug zum Radein- und -ausbau ist zweckmäßig (verschiedene Torx und Innensechskant, ggf. noch einen Kreuzlichschraubendreher und eine kleine Zange). Ersatzbirnen H7 und für Bremslicht/Rücklicht und Blinker. Nimmt nicht viel Platz weg und hilft sofort weiter.

    Einige Spanngurte, wenn mal der Topcase- oder Kofferhalter oder sonstiges abgerissen sind. Oder auch zum Abschleppen, wenn's mal wirklich nicht mehr weiter geht. Kabelbinder und etwas Panzerband. Das war's dann aber auch. Reifenreparaturset und Öl. Ich habe all das schon gebraucht.

    Der Wechsel meiner H7 und der Ein- und Ausbau des Hinterrads hatte ich vor ca. 1 1/2 Wochen peaktizieren dürfen (H7 5 Minuten, HR inkl. Reparatur 1/2 h und 5 Euro). Das Ölnachfüllen ebenfalls. Den abgerissenen Kofferhalter hatte ich vor einem 3/4 Jahr.

    Ich kam in allen Fällen ohne fremde Hilfe innerhalb kürzester Zeit weiter. Beim Reifenloch hatte ich erst mit Würsten geflickt, um anschließend das ganze professioneller reparieren zu lassen. So super hat die Wurst nämlich nicht gehalten. Über Nacht waren 0,2 bar weg, trotz Dichtigkeitsprüfung (Luftdruckprüfer und Pumpe hatte ich natürlich auch mit, muß aber nicht unbedingt sein). Und jeden Tag die Luft zu prüfen und nachzufüllen ist auch nicht das gelbe vom Ei. Außerdem fühle ich mich bei einem von innen kalt vulkanisierten Reifen deutlich wohler als mit der Wurst.

    Jeder der behauptet, daß man all den Kram nicht braucht, hatte entweder noch nie eine Panne, bisher viel Glück oder war zumindest nicht dort wo man ggf. auch selbst mal Hand anlegen muß, um weiter zu kommen.

    Daß man mit dem ganzen Kram natürlich auch umgehen können muß, versteht sich von selbst.

    Gruß Tom
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 20160613_133212.jpg   20160614_120935.jpg   20160614_122044.jpg   20150924_161854.jpg  



 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sehr günstiges Werkzeug für vordere Achse 1200er
    Von bja im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 17:58
  2. Torx Werkzeug für Ölverschluß ?
    Von event im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 17:47
  3. werkzeug für den vorderradwechsel ?
    Von iserlohner im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.05.2009, 20:29
  4. Werkzeug fürs Extreme oder fürs gemütliche Wandern...
    Von flo im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 09:55
  5. R 1200 GS welches werkzeug für "kleinere" arbeiten
    Von fichti im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 11:19