Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

WESA 1200 GS MÜ 08

Erstellt von GS-Schwede, 09.01.2011, 12:17 Uhr · 36 Antworten · 5.147 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #11
    ...für das 'Gewicht' ist die Feder maßgebend.


    Jeder Hersteller kann nur von 'Durchschnittsgewichten' (Fahrer) ausgehen.

    Bei BMW werden für den Fahrer 85 Kg veranschlagt, darauf ist die Originalfeder ausgelegt.

    Pro Seitenkoffer 10 Kg, Topcase 10 Kg.

    Eine 'Gewichtsvorgabe' für Sozia gibt es nicht, aber schließlich greift die 'maximale Zuladung'.

  2. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    305

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von GS-Schwede Beitrag anzeigen
    Wilbers stimmt ja anscheinend die Federn auf das Gewicht und Zuladung ab, die dann ein besseres ansprechverhalten haben sollten.
    Die Feineinstellung übernimmt natürlich weiterhin das Motörchen om ESA
    Bei alledem bleibt der persönliche Fahrstil und der Straßenzustand noch völlig unberücksichtigt!

    MfG Schwede aus der Opf.


    Wilbers baut Federn nach den Gewichsangaben des Kunden ein.
    Damit wird das Fahrzeugniveau möglichst nahe am optimalen Punkt zwischen positivem und negativem Federweg gehalten. ESA/WESA kann bei Zuladung per Stellmotor die Feder vorspannen um die gewünschte Fahrzeughöhe weiterhin zu halten.
    Das Fahrzeug hat genügend Weg zum Ein und Ausfedern

    Mit Ansprechverhalten hat das primär wenig zu tun. Dafür ist der Dämpfer zuständig der ebenfalls auf das Kundengewicht angepasst wird.
    Zusätzlich fliessen in die Dämpferabstimmung noch der schwerpunktmäßig gewünschte Einsatzbereich (Strasse/Offroad) und der Fahrstil des Kunden ein. ESA/WESA nimmt mit den bereitgestellten Einstellungsoptionen eine Anpassung der Zug und Druckstufe der Dämpfer vor und beeinflusst damit das Ansprechverhalten bei Fahrbahnunebenheiten.

    Grüße
    Walter

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von GS-Schwede Beitrag anzeigen
    Bei alledem bleibt der persönliche Fahrstil und der Straßenzustand noch völlig unberücksichtigt!
    MfG Schwede aus der Opf.
    Eigentlich nicht, denn man gibt ja an ob sportlich, Touren, oder was man sonst für wichtig hält. Danach richtet sich der Onkel Wilbers dann bei der Federauswahl sowie deren Grund-Vorspannung und der Dämpfung.

    Übrigens, die meisten geben 'sportlich' an, und manche sogar Dinge wie: "Will auch mal gelegentlich auf die Renne". Das ist ein Fehler. Darum erscheinen in regelmäßigen Abständen Berichte über angeblich auffällig straffe Wilbers.

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Jan-Gerd Beitrag anzeigen
    Klar hat das mit WESA zu tun, das WESA Fahrwerks wird immer an den Fahrer, Sozia; Beladung angepasst. Es gibt kein WESA-Standard .... Die WESA Federbeine sind herkömmliche Federbeine, die Einstellerei wird nur von der Elektrik übernommen und die bleibt dabei original BMW. W(ilbers)(BMW)ESA. Wilber ist halt der erste, der sein Federbein an das ESA angepasst hat.
    und das hat noch immer nichts mit WESA zu tun, es sei denn, es gäbe jetzt eines, das wie ein CD-Wechsler unterschiedliche Federn bei unterschiedlichen Gewichten einlegt. Das WESA macht nichts, was man nicht bei einem konventionellem Dämpfer auch von Hand machen könnte. Die Verstellung per Motörchen ist natürlich ein großer Komfortvorteil, mehr aber auch nicht

  5. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    305

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Die Verstellung per Motörchen ist natürlich ein großer Komfortvorteil, mehr aber auch nicht
    Nicht zu vergessen der Vorteil dass das Fahrwerk vorne und hinten passend zueinander eingestellt ist. Bei dem teilweise vorherschenden geballten Unwissen ein nicht zu unterschätzender Sicherheitsgewinn.

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von mond99 Beitrag anzeigen
    Nicht zu vergessen der Vorteil dass das Fahrwerk vorne und hinten passend zueinander eingestellt ist. Bei dem teilweise vorherschenden geballten Unwissen ein nicht zu unterschätzender Sicherheitsgewinn.
    wenn die Verstellung, die BMW da kreiert hat, das gut anpasst, dann hast Du damit allerdings sehr recht. Ein Aspekt, den ich so noch gar nicht gesehen habe, wobei ich mir immer regelmäßig Zeit genommen habe, auch das vordere konventionelle FB abzustimmen, ist ja nicht so wild.

    Aber wie gesagt, WESA ist bestimmt klasse, ESA alleine würde ich nicht haben wollen

  7. Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    1.177

    Standard Ich sehe es immer noch anders

    #17
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    und das hat noch immer nichts mit WESA zu tun, es sei denn, es gäbe jetzt eines, das wie ein CD-Wechsler unterschiedliche Federn bei unterschiedlichen Gewichten einlegt. Das WESA macht nichts, was man nicht bei einem konventionellem Dämpfer auch von Hand machen könnte. Die Verstellung per Motörchen ist natürlich ein großer Komfortvorteil, mehr aber auch nicht
    Was ist denn WESA?
    Wenn Du WESA bestellst bekommt du Wilbers-Federbeine, bei denen die Federn an deine Angaben bezüglich Beladung und Fahrweise angepasst werden. Wobei die Wilber Federbeine den Ruf haben, besser zu sein als die Originalen.
    Das ist alles!
    Alle Steuerung kommt vom ESA von BMW.
    Ein WESA Federbein hat keine andere Funktion als das ESA Federbein.
    Deine Antwort passt eher auf die Frage: Wozu überhaupt ESA?
    Mir gefällt der Komfort und zusammen mit dem abgestimmten Federbeinen von Wilbers, passt es für mich. Ich fahre öfter mit oder ohne Sozi und da ist es einfach komfortabel das Gewicht per Knopfdruck einzustellen.

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #18
    Du scheinst nicht gelesen zu haben, was ich schrieb, stimmts?

    Du schriebst, dass Du Dein Problem mit dem 2008er Fahrwerk durch WESA in der 10er gelöst hast. Das hast Du aber nicht durch WESA gelöst, sondern dadurch, das dort einfach anscheinend ein ohnehin stärker ausgelegtes Federbein verbaut wurde. WESA ist lediglich ein Komfort Vorteil gegenüber konventionellen Dämpfern von Wilbers, d.h., alle Einstellungen wie Druck- und Zugstufe so wie die Vorspannung der Federn wird mit Stellmotoren betrieben. Bei konventionellen Dämpfern macht man das per Hand. Nicht verändern tut sich nach wie vor die Federrate, sprich deren Härte, diese ist fix vorgegeben und verändert sich nicht bei steigender Vorspannung, zumindest nicht bei den linear gewickelten Federn, die Wilbers verbaut

  9. Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    1.177

    Blinzeln Wir reden aneinander vorbei, macht aber nix

    #19
    Moin,

    bestehendes Problem meiner 2008er war, dass für mein Gewicht das ESA Fahrwerk von BMW nicht passte.
    Problem gelöst mit 2010 WESA Fahrwerk durch angepasstes Federbein (stärkere Feder).
    Vorraussetzung für WESA ist ESA, ohne ESA kein WESA!
    ESA hatte ich bei beiden Modellen und die Funktion ändert sich nicht durch das WESA. Die originalen Stellmotoren werden in das WESA-Fahrwerk übernommen.
    Das WESA Fahrwerk ist ein Wilbersfahrwerk, dass die BMW-Verstellung nutzt.
    Also habe ich mein Problem durch WESA gelöst.
    Du kannst in ein ESA Fahrwerk ein nicht WESA Federbain von Wilbers einbauen und alles von Hand einstellen. Ich weiss nicht, ob es dann eine Fehlermeldung gibt, wenn die Stellmotoren nicht mehr da sind, ist mir auch egal..
    Ich bleibe dabei, das Problem ist durch WESA gelöst.
    Mal sehen, wielange es noch hin und her geht .

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #20
    einigen wir uns auf gelöst durch Wilbers mit stärkeren Federn. Hättest Du auch schon bei Deiner 08er haben können


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wilbers für ESA (WESA)
    Von Bluebuck im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 10.01.2016, 14:58
  2. Erfahrungen mit WESA?
    Von superhorsti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 11.12.2015, 15:41
  3. Wesa oder was?
    Von Guy Incognito im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 16:14
  4. WESA an GS Bj. 2009
    Von MaverikX im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 11:14
  5. Erfahrungen mit Wesa?
    Von sarotti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 13:21