Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 83

wheelie und stoppie

Erstellt von Daynie, 23.01.2015, 16:50 Uhr · 82 Antworten · 7.231 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    274

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von GunOpiGS Beitrag anzeigen
    @Bollo:
    rein technisch gesehen -
    wie schaffst du es mit ABS einen Stoppie zumachen? also Hinten hoch?
    Habe es bisher noch nie gebraucht/gemacht - bei meinen Vollbremsungen blieben beide Räder bisher am Boden - bin ich zu langsam?

    Gunter
    Geht nicht nur bei Bolle oder Capricorn. Am einfachsten an Tagen wie diese: heiß, trocken, griffiger und sauberer Asphalt, ordentlich warme Reifen. Da hat das Vorderrad bei einer gut getimten Gefahrenbremsung(nicht in die Bremse hacken und vorn sofort blockieren, sondern den Bremsdruck und damit den Druckaufbau auf's Vorderrad durch die dynamische Radlastverschiebung stetig, aber zügig aufbauen, Grip fast ohne Ende und das ABS regelt lange nicht, weil nichts rutscht. Wenn man dann noch groß und schwer ist und vorderradorientiert drauf hockt, wird's noch einfacher. Ich bin allerdings kein Stoppie-Held, bei mir geht nur bei Vollbremsungen das Hinterrad ein bißchen hoch, wenn der Negativfederweg zuende ist. Hat halt keine Überschlagerkennung die GS.
    Die Vorstufe, das komplette Ausfedern des Hecks, kann man ja oft sehr schön sehen, auf Fahrsicherheitstrainings z.B.

    freshman

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von GunOpiGS Beitrag anzeigen
    "aber der Trick liegt im dosierten Steigern der Bremskraft "

    regelt dann nicht schon das ABS?

    Entschuldigung, kann es gerade nicht ausprobieren wegen "Koks" auf den Straßen hier im Nordschwarzwald...

    Gunter
    mit meinen anlten GS aus 05 und 07 ging das bis zu einem gewissen Grad schon, wobei speziell die 05er ja für den etwas zickigen "Überschlagschutz" bekannt war, der bereits bei heftigeren Bremsen auf hubbeligem Belag die Bremse vorn gern mal ausließ, was bei manchem Fahrer für einen ziemlichen Schreckmoment sorgen konnte. Richtige Stoppies habe ich mit der GS nur mit abgeschaltetem ABS probiert, was bei der 07er mit BKV bei mir für einen ziemlichen Schreckmoment gesorgt hat, denn das Ding ist ohne ABS gnadenlos heftig, meine Fresse.

    Gewheelt haben beide klasse, Kunststück, hatten ja auch beide (zum Glück) kein ASC. Sieht halt mit so einem Monster spektakulär aus, aber viel lieber mache ich das mit meiner Bergziege auf Speed, der Hypermotard, die ist für so etwas deutlich besser geeignet.

    Ich hatte einmal eine GS mit ASC als Ersatzfahrzeug, geh fodd. Teufelszeuchs

  3. Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    574

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von GunOpiGS Beitrag anzeigen
    @Bollo:
    rein technisch gesehen -
    wie schaffst du es mit ABS einen Stoppie zumachen? also Hinten hoch?
    Habe es bisher noch nie gebraucht/gemacht - bei meinen Vollbremsungen blieben beide Räder bisher am Boden - bin ich zu langsam?

    Gunter
    Wie jetzt schon mehrfach geschrieben wurde_ Einfach so bremsen das das ABS nicht regelt.
    Muß nichtmal trocken sein ...

  4. Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #54
    hallo, Danke,

    so wie es aussieht, geht "Stoppie" und "Wheelie" meist nur mit ausgeschaltetem ABS und ASC.

    aber, wozu zum Teufel brauche ich beides bei normalen Fahrten?

    außer mit einem kontrolliertem "Wheelie" oder so meine Lebensfreude zu äußern?

    Fahrtechnisch im Gelände - z.B. Trial Motorrad - mit einem "Wheelie" komme ich über größere Hindernisse -
    - mit einem "Stoppie" kann ich die Hinterhand um das Vorderrad drehen, um in die gewünschte Fahrtrichtung zu kommen.

    Bei einem Straßen-Motorrad sind diese Fahrzustände eher sinnlos -
    nur gut zu Wissen, was möglich ist - hilft bei kritischen Situationen.
    Oder sehe ich da etwas falsch?

    Gunter

  5. Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #55
    @Bollo:

    ja, Entschuldigung:

    wenn ich mit der TÜ bremse, so das das ABS nicht regelt, dann gibt es keine ausreichende Massenverschiebung.
    TÜ hat Integralbremsen, die geht nicht mal bei Panikbremsungen "auf Block", vorher greift das ABS.

    Wenn ich alleine zum Vorderrad-Bremshebel greife und ziehe, wird das Hinterrad mit gebremst.
    Steige ich zusätzlich auf die Hinterradbremse, so greift oft das Hinterrad-ABS ein.

    Aber da steigt die Karre nie! ??

    Wie gesagt, ich bin niemand aus der Motorrad-Bremsenentwicklung.

    Habt ihr das Alles schon mal praktisch ausprobiert/erfahren?

    Gunter

  6. Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    274

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von GunOpiGS Beitrag anzeigen
    @Bollo:

    ja, Entschuldigung:

    wenn ich mit der TÜ bremse, so das das ABS nicht regelt, dann gibt es keine ausreichende Massenverschiebung.
    TÜ hat Integralbremsen, die geht nicht mal bei Panikbremsungen "auf Block", vorher greift das ABS.
    ...
    Aber da steigt die Karre nie! ??

    Wie gesagt, ich bin niemand aus der Motorrad-Bremsenentwicklung.

    Habt ihr das Alles schon mal praktisch ausprobiert/erfahren?

    Gunter
    TÜ geht hinten auch schön hoch. Integralbremse hin oder her. Die verhindert da nix. Es geht um die Verzögerung, die fast komplett von der Vorderradbremse aufgebaut wird.


    freshman

  7. Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #57
    Ja, Verzögerung ist ja erwünscht - hinten höher dabei nicht zu verhindern.

    Die Frage war, ob sich die GS/TÜ dabei überschlagen kann ! ??

    Also ich habe derartiges noch nicht gesehen geschweige denn erlebt!

    Was muss ich anstellen, damit es soweit kommt? - keine Angst, - ich probiere dieses auf einer feuchten Matschwiese und springe dann rechtzeitig ab, um weich zu landen.

    Hat jemand einen Tipp, wie ich die TÜ zum Überschlagen bringe beim Bremsen? Praktische Erfahrungen? Keine theoretischen Überlegungen ! ?

    Gunter

  8. Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #58
    ach so, Ausbrechen des Hinterrades gilt nicht!!!!

    Gunter

  9. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.666

    Standard

    #59
    Meine K4 geht anstandslos auf die Hinterpfote mit Rückenlandung, wenn.................
    Stoppie ohne Federlesens mit akuraten Überschlag.

    Leute, die Elektronik abschalten, dann ist Alles möglich.............

  10. Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #60
    jaaaa, oohne Elektronik . . .

    Gunter


 
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nun habe ich sie in 3D und Farbe gesehen
    Von Mister Wu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 16:07
  2. Wheelie auf der GS und was ist mit'm Öldruck?
    Von palmstrollo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.05.2008, 19:32
  3. Navigation mit Ipaq und Navigationssoftware
    Von Noeder im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 11:44
  4. Rückruf von Boxer, K und Scarver ??
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2004, 18:00