Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

wichtig: vollsyntetik motoröl 5w-50 greift beim bj 2006 die gummies der simmeringe an

Erstellt von pold9000, 16.06.2014, 23:39 Uhr · 32 Antworten · 4.257 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #11
    Ich will ja nichts sagen Gerd, aber mit 10W-40 fährt heute kein BMW Pkw mehr. Seit der LL-98, also seit immerhin 16 Jahren, ist 10W-40 für BMW PKws tabu. Ab der LL-98 war Mindestvoraussetzung 5W-40. Heute fahren alle BMW Pkws 5W-30 und das hat sicher kein BMW Motorradhändler eingelagert.

    CU
    Jonni

  2. Registriert seit
    19.07.2011
    Beiträge
    832

    Standard

    #12
    OT on:
    Was ist eigentlich der Vorteil von 5w30 zu 5w40???

    Meine BMW-Dose (3 Liter, Sauger) möchte das auch haben. Warum fahren die M-BMW mit 10w60 und meiner soll das nicht vertragen? Wo liegt der Vorteil? Das Öl hat auch in der Dose oft 120 Grad (hier ist die Anzeige in der Mitte).
    OT off.

    Daynie

  3. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #13
    Der Vorteil der 5W-30 Öle liegt im (angeblich) besseren Spritverbrauch. Von einigen Hertsellern wird aus diesem Grund sogar ein 0W-30 Öl verlangt. VW hat das einmal "probiert". Aufgrund einer erhöhten Anzahl an Motorschäden ist man aber wieder zum 5W-30 Öl zurückgekehrt. Dass beim einem M-Motor das Hauptaugenmerk nicht gerade auf den Spritverbrauch gerichet ist, ist klar. Daher werden für solche Motoren Öle verlangt, die sehr temperaturstabil sind, wie z.B das 10W-60 Öl von Castrol. Wer zu den Fahrern gehört, die auch mit ihrem Pkw gern einmal die "Sau" rauslassen, sollte durchaus ein 40er Öl fahren. Ich glaube einige "Ölfreaks" schwören auf Mobil 0W-40. Habe ich aber selbst noch nicht getestet.

    CU
    Jonni

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Ich will ja nichts sagen Gerd, aber mit 10W-40 fährt heute kein BMW Pkw mehr. Seit der LL-98, also seit immerhin 16 Jahren, ist 10W-40 für BMW PKws tabu. Ab der LL-98 war Mindestvoraussetzung 5W-40. Heute fahren alle BMW Pkws 5W-30 und das hat sicher kein BMW Motorradhändler eingelagert.

    CU
    Jonni
    Im Gegenteil. Laut meines Servicemenschen beim ist bei den LC aus Homologationsgründen ein 5w-... eingefüllt, dass für die schlechte Schaltbarkeit mitverantwortlich sein soll. Bei den Einfahrinspektionen kommt dann wieder 15W-Irgendwas hinein.

  5. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #15
    Das ist falsch. Auch bei der 1.000er Inspektion wird bei der LC ein 5W-40 Öl eingefüllt. Habe ich gerade selbst erlebt. Nach der Betriebsanleitung ist bei der LC auch nur ein 5W-40 Öl zugelassen. Wenn dein Händler bei der LC ein 15W-xx Öl einfüllt, macht er etwas falsch und müsste es eigentlich besser wissen. Ein solches Öl verschlechtert die Schaltbarkeit. Das Schaltproblem bei der LC lag ja im nicht maßhaltigen Kupplungsdruckstift, der zuviel Motoröl in die Kupplung einlaufen ließ. Die erhöhte Ölmenge konnte dann beim Auskuppeln nicht schnell genug herausgeschleudert werden. Wenn man jetzt noch das "dünnflüssige" 5W-40er Öl durch ein "zähflüssigeres" 15W-xx Öl ersetzt, wird das Herausschleudern des Öls aus der Kupplung noch schwieriger. Ein Öl mit der Viskosität 15W-xx ist also bei der LC kontraproduktiv.

    CU
    Jonni

  6. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    660

    Standard

    #16
    Also in meiner BA steht

    Motoröl-Füllmenge max 4,0 l, mit Filterwechsel
    von BMW Motorrad empfohlene Produkte und allgemein zulässige Viskositätsklassen
    Castrol GPS SAE 10W-40, API SG / JASO MA ~-20 °C
    SAE 5W-40, API SF / ACEA A2, oder besser ~-20 °C
    SAE 5W-~50, API SF / ACEA A2, oder besser ~-20 °C
    SAE 10W-40, API SF / ACEA A2, oder besser ~-10 °C
    SAE 10W-~50, API SF / ACEA A2, oder besser ~-20 °C
    SAE 15W-~40, API SF / ACEA A2, oder besser ~0 °C

    und in der schönen Grafik 4V0 Öltyp
    steht das 15W40 nur bis 20 grad Aussentemp. zugelassen ist
    aber in der BA steht davon nix ,da ist
    lediglich die untere Grenze definiert.

    Ich verwende 10W40 Teilsynt von Castrol weil ich da
    noch ein paar liter in der Werkstatt hab.
    und jetzt lese ich bei Gerd das bei dem öl die obere grenze 20 grad liegt ?????

    Allerdings muß ich anmerken das mein Ölverbrauch nahezu bei 0 liegt
    dann kann das ja soooo übel auch nicht sein oder?

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #17
    @ Jonni

    Ich weiß nicht, wer in dem Punkt richtig liegt und gebe nur die Aussage des Servicechefs des wieder.

    Auch BMW liegt des öfteren daneben und revidiert seine Öl- und technischen Empfehlungen im gefühlten Minutentakt. Auf jeden Fall ließ sich die Vorführ-LC letztens besser schalten als im März.

    Grüße
    Steffen

  8. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #18
    @Jo46

    Gerds Tabelle ist schon korrekt. Ein mineralisches 10W-40 Öl ist stabil bis 20° Außentemperatur. Ein mineralisches 15W-40 Öl bis 30°. Allerdings gilt dies nicht für teilsynthetische Öle. Diese "dünnen" bei hohen Temperaturen nicht so stark aus, wie mineralische Öle. Wenn deine GS also kein Öl verbraucht und bei hohen Temperaturen nicht klappert, fahr das 10W-40 Öl ruhig weiter.

    CU
    Jonni

  9. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    660

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    @Jo46

    Gerds Tabelle ist schon korrekt. Ein mineralisches 10W-40 Öl ist stabil bis 20° Außentemperatur. Ein mineralisches 15W-40 Öl bis 30°. Allerdings gilt dies nicht für teilsynthetische Öle. Diese "dünnen" bei hohen Temperaturen nicht so stark aus, wie mineralische Öle. Wenn deine GS also kein Öl verbraucht und bei hohen Temperaturen nicht klappert, fahr das 10W-40 Öl ruhig weiter.

    CU
    Jonni
    Für einen Wechsel reichts noch.
    Aber ihr habt mich nachdenklich gemacht,
    denke das ich anschließend auf 20W50 umsteigen werde.

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #20
    Für die Luft/ölgekühlten Motoren würde ich nur 15W 50 oder 20W50 einfüllen. Mineralöl reicht vollkommen aus, teilsynthetik geht aber auch.
    Gruß Andreas


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motoröl 15w-50
    Von tom.1982 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.11.2012, 21:51
  2. Mobil1 5w-50 freigegeben
    Von smarthornet64 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 11:42
  3. Motoröl 15W-50 teilsynthetisch
    Von Jonni im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.07.2009, 17:55
  4. Komisches Vibrieren beim Fahren um die 70km/h
    Von guenniguenzbert im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 19:32
  5. Dekorsatz für F 650 Dakar Bj. 2006 gesucht
    Von rulaman im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 23:40