Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Wie fachgerecht ESA II Federbein zerlegen ?

Erstellt von Sarass, 24.02.2014, 20:28 Uhr · 12 Antworten · 2.361 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.09.2008
    Beiträge
    146

    Standard Wie fachgerecht ESA II Federbein zerlegen ?

    #1
    Hallo zusammen
    Worauf muss man achten beim zerlegen des ESA II Federbeins Fabrikat WP? Habe im Netz gesucht aber nichts brauchbares gefunden.
    Eine Spannvorrichtung um eine Feder an einem Standard-Oehlinsfederbein auszubauen hat ein Bekannter. Nun stellt sich mir aber die Frage ob dies auch für das ESA II Federbein anzuwenden ist. Welche Besonderheiten sind zu beachten damit das Federbein kein Schaden nimmt. Respektive was ist wo genau zu lösen damit die Feder herauskommt. Diese möchte ich anschliessend weiss lackieren, da mir der Fachbetrieb H.. die falsche Federfarbe eingebaut hat.
    Besten Dank für Tipps oder Links
    Gruss
    sarass

  2. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Sarass Beitrag anzeigen
    Eine Spannvorrichtung um eine Feder an einem Standard-Oehlinsfederbein auszubauen hat ein Bekannter. Nun stellt sich mir aber die Frage ob dies auch für das ESA II Federbein anzuwenden ist. Welche Besonderheiten sind zu beachten damit das Federbein kein Schaden nimmt. Respektive was ist wo genau zu lösen damit die Feder herauskommt. Diese möchte ich anschliessend weiss lackieren, da mir der Fachbetrieb H.. die falsche Federfarbe eingebaut hat.
    Ganz ehrlich: Bei Deinen Fragen würden ich lieber einen Spezialisten ran lassen.

    Mir sind auf die Schnelle HHR und Franz Racing bekannt.

  3. Registriert seit
    03.09.2008
    Beiträge
    146

    Standard

    #3
    GSMän
    Speziell von Spezialisten war nur die falsche Federrate und dann noch die falsche Farbe. Immerhin habe ich für Zoll Versand und Märchensteuer fast CHF 200.-- verbraten. Nein da helfe ich mir lieber selber zumal der Bekannte dies an seinem Oehlins auch selber gewechselt hat. Es fehlt mir halt eine genaue Beschreibung für den Vorgang beim ESA.
    Aber danke für deinen gut gemeinten Ratschlag.
    Gruss
    sarass

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #4
    Also so eine falsche Federfarbe würde mich auch echt fertig machen! Das geeeeeht doch nicht!

    Gruß,
    maxquer

  5. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Sarass Beitrag anzeigen
    GSMän
    Speziell von Spezialisten war nur die falsche Federrate und dann noch die falsche Farbe. Immerhin habe ich für Zoll Versand und Märchensteuer fast CHF 200.-- verbraten. Nein da helfe ich mir lieber selber zumal der Bekannte dies an seinem Oehlins auch selber gewechselt hat. Es fehlt mir halt eine genaue Beschreibung für den Vorgang beim ESA.
    Aber danke für deinen gut gemeinten Ratschlag.
    Gruss
    sarass

    Hört sich so an wie "Alle Spezialisten taugen nix", denn Du sprichst ja nicht von einer Erfahrung sondern allgemein von Spezialisten.

    Sorry, wollte nur helfen.

  6. Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    470

    Standard

    #6
    Das wechseln der Feder ist keine Hexerei.Oben am Stellmotor hat es eine Madenschraube,diese lösen, mit einer Spannvorrichtung die Feder zusammenziehen.
    So wird der obere Teil nach unten "fallen",sichtbar wird ein Spannring,diesen nach oben wegnehmen.Spannvorrichtung vorsichtig lösen.Nach oben die Teile wegnehmen.Einbau in umgekehrter Reihenfolge.
    Nimm Mass wenn der Spannring weg ist,Federlänge messen Original und von der neuen Feder evtl. mit Distanzen arbeiten.das die Vorspannung gleich ist wie vorher.
    Habe mir auch eine 150er verbaut von Eibach diese war 5mm kürzer.
    Villeicht hilft Dir das.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 013.jpg   011.jpg  

  7. Registriert seit
    25.11.2013
    Beiträge
    271

    Standard

    #7
    Servus Markus

    viel Glück bei Deinem Umbau - rote Feder geht gar nicht ..

    Gruß Andy

  8. Registriert seit
    03.09.2008
    Beiträge
    146

    Standard

    #8
    Hallo Touareg
    Du weisst wie das geht ! Besten Dank, genau darum ist ein Forum hilfreich. Es gibt halt echte und andere Spezialisten.

    xxx weiss vermutlich auch nicht wie man so was bewerkstelligt, darum der äusserst konstruktive Kommentar.

    Tourag: Wie sind den deine Erfahrungen mit der 150er Feder ? Ist die im Solobetrieb nicht zu hart ?
    Mein Gewicht ist ca. 85 kg mit kompl. Ausrüstung, und dabei ergab sich mit der 150er Feder lediglich ein Negativfederweg von 5.3 cm gemessen am Heck. Dies entspricht nur etwa 28%. Mit Sozia ergeben sich 6.3 cm was genau 1/3 entspricht.
    Schönen Abend

  9. Registriert seit
    03.09.2008
    Beiträge
    146

    Standard

    #9
    Hallo Andy
    Rote Feder geht gar nicht, wegen den Gesetzeshüter. Die sind in der CH nicht alle auf die Mütze gefallen. Leider kommt man lediglich mit dem TÜV Zertifikat bei uns nicht durch.
    Ja darum habe ich deine Hühnerbeine an Land gezogen, damit ich Ersatz habe wenn was in die Hose geht beim experimentieren. Bin aber ein bisschen neidisch auf deine Black-Oehlins.
    Gruss
    Sarass

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Sarass Beitrag anzeigen
    Hallo Touareg
    Du weisst wie das geht ! Besten Dank, genau darum ist ein Forum hilfreich. Es gibt halt echte und andere Spezialisten.

    xxx weiss vermutlich auch nicht wie man so was bewerkstelligt, darum der äusserst konstruktive Kommentar.

    Tourag: Wie sind den deine Erfahrungen mit der 150er Feder ? Ist die im Solobetrieb nicht zu hart ?
    Mein Gewicht ist ca. 85 kg mit kompl. Ausrüstung, und dabei ergab sich mit der 150er Feder lediglich ein Negativfederweg von 5.3 cm gemessen am Heck. Dies entspricht nur etwa 28%. Mit Sozia ergeben sich 6.3 cm was genau 1/3 entspricht.
    Schönen Abend

    ich muss vorausschicken, dass ich es ungemein hasse, wenn ein Mopped nicht ausgewogen liegt. Bei meinem Umbau auf Wilbers wurde gem. meinen Angaben zu Gewicht von mir und Sozia eine 150er Feder ausgewählt. Das ging für mich alleine mit 85 KG gerade mal so. Mit Sozia musste ich die Vorspannung komplett zu knallen, damit sich eine einigermaßene Lage einstellte, gut war das auf keinen Fall. Ich habe dann bei Wilbers auf eine 160er umrüsten lassen, was eine erhebliche Verbesserung brachte, aber trotzdem noch suboptimal war. Für mich alleine noch ausreichend komfortabel mit komplett offener Vorspannung, zu zweit aber trotzdem voll zu. Auch wenn man die Federrate nicht verstellt, reagiert eine voll zugeknallte Feder trotzdem deutlich bockeliger als komplett offen. Deswegen und weil ich die GS ausschließlich für den Betrieb zu zweit hatte, habe ich im Zuge der Revision sogar auf eine 170er Feder umrüsten lassen, was dann endlich gut war. OK, alleine war das dann kein Spaß mehr, aber alleine bin ich auch nur zum Tanken gefahren mit dem Ding.

    Ohne jede Gewähr, unter 150 würde ich an Deiner Stelle auf keinen Fall gehen


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie wechsel ich das Federbein? 650Twin
    Von misterkj im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.04.2017, 12:41
  2. Funktionsweise ESA II
    Von andyb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.03.2013, 07:43
  3. ESA oder ESA II
    Von fanaticTRX im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 16:51
  4. Federbeine zerlegen
    Von a.wojciech im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 16:18
  5. R 80 G/S Federbein zerlegen
    Von Maxtor1971 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.12.2006, 18:02