Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

wie geht Buchse raus hinteres Federbein ?

Erstellt von Atze65, 02.01.2015, 15:51 Uhr · 25 Antworten · 3.419 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.129

    Standard

    #21
    Geht doch

  2. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard Gesucht und Gefunden

    #22
    Nachdem meine original Showa-Federbeine nach 85 tkm und 9 Jahren hinsichtlich des Ansprechverhaltens immer unsensibler wurden, der Vergleich zu neueren Modellen war erschreckend, habe ich auch die Herbstaktion von Wilbers genutzt und mir neue Federbeine gekauft.

    Heute habe ich die alten Federbeine ausgebaut. Hat teilweise etwas geklemmt aber es ging. Beim vergeblichen Versuch die besagte Hülse mit einfachen Werkstattmitteln zurückzudrücken und der Suche nach Abhilfe, bin ich dann auf dieses Thema gestoßen. Und es hat mich weiter gebracht! Danke hierfür auch von meiner Seite.

    Zum Zürückdrücken habe ich Gerd's Auspresslösung Nr. 3 angewandt, weil für mich die schlüssigere Lösung und ohne die Gefahr das Originalgewinde zu zerstören. Eine 24er Nuß, eine lange 8er Schraube und 10er Muttern + Scheiben und viel WD40 waren die Lösung. Die Buchse ist nun bis auf ca. 5 mm draußen.

    Wie Gerd schon geschrieben hatet handelt es sich um eine Alu-Hülse mit (vermutlich) eloxierter Oberfläche, die durch die Korossion jedoch rauh geworden ist.

    Zum weiteren Vorghehen zwei Fragen:
    1. Reicht es aus den sichtbaren Teil mit feinem Schmirgel abzuziehen, die Hülse zu fetten und wieder einzupressen?

    Oder muß das Teil ganz raus und ersetzt werden. Ich denke die letzten Millimeter sind schnell draußen. Ich frag mich halt bloß, ob ich die neue Buchse dann auch ohne zu verkanten wieder leicht rein bekomme.

    2. Ich vermute mal Einpressen wie rauspressen, nur anders rum bis die bündig an der Federbeinaufnahme anliegt. Die restlichen 2 - 3 mm dann vermutlich mit der Schraube der Federbeinbefestigung ranziehen bis spielfrei. Anschließend wieder lösen und Schraube festziehen.

    Oder was ist die empfehlenswertere bzw. richtige Lösung?

    Gruß Tom

  3. Registriert seit
    19.11.2013
    Beiträge
    217

    Standard

    #23
    ...zu 1.
    ja das reicht, dann ist sie leichgängig also wieder ein Schiebestück wie der Name sagt. Auch bei einem später erneuten Ausbau bleibt Schiebestück immer schön leichtgängig. Angepresst wird die Hülse ja beim Anziehen der Schraube.

  4. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #24
    Ich hab nochmal selbst drüber nachgedacht.
    Ich werde die Passhülse komplett rausnehmen und Hülse und Buchse säubern und glätten. Die Hülse muß muß auch ohne große Kraftanstrengungen leicht verschiebbar sein. Es ergibt keinen Sinn eine klemmende Hülse mit Gewalt wieder rein zu drücken. Das ist Murks.

    Gruß Tom

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #25
    Hi
    Auich wenn sich Hülsen nur mit Gewalt rausziehen liessen gingen sie bisher immer "satt" rein wenn ich sie und die Bohrung reinigte und ein bisschen "wasserfestes" Fett (Kettenspray taugt auch) draufgeschmiert habe.
    gerd

  6. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #26
    Das ist der Plan. Also liege ich richtig mit meiner Absicht.

    Danke

    Gruß Tom


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Wie heiß wird die hintere Bremse?
    Von GSandl im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.04.2017, 21:55
  2. R 1200 GS Wie geht das raus?
    Von Tony im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 20:29
  3. Suche: HINTERES FEDERBEIN für R1100GS
    Von turncryer im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.04.2007, 20:04
  4. Wie lange hält ein ADV-Federbein?
    Von Harald im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 11:01
  5. Wie geht Ihr ins Internet?
    Von Tobias im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.07.2004, 15:33