Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 75

Wie ist Euer Verhalten bzgl. Batterie aufladen bzw. kurze Fahrten?

Erstellt von Darkghost, 28.10.2012, 17:54 Uhr · 74 Antworten · 6.994 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Darkghost Beitrag anzeigen
    Es ist mein erstes Motorrad aber nicht mein erstes Kfz. Mir ist auch klar, dass die Batterie sich nicht von alleine läd. Jedoch finde ich es etwas befremdlich, dass ich mir bei einer GSA, die 03/12 gebaut worden ist, mir solche Gedanken machen zu müssen. Ein Arbeitskollege fährt jeden Tag ca. 10 km hin zur Abreit und zurück und die Batterie war am Ende der Saison immer noch voll (keine BMW).

    Das Ladegerät dran lassen ist aber auch keine Lösung. Warum ist das keine gute Lösung? Wegen Stromkosten oder noch andere Probleme?
    Alter der Batterie: War beim Kauf der GAS (BJ 03/12) dabei.
    Marke: Gel-Baterie (denke ich), Marke oder Hersteller auf der Batteire ahbe ich nciht gefunden.

    Ich bin nach Stuttgart gefahren (400km), dort etwas rumgefahren dann wieder zurück. Von da an bin ich 4-5 Wochen ca. 2 mal in der Woche 10km hin und nach 2 Stunden wieder zurück gefahren. In der 5ten Wochen (müsste es gewesen sein) war sie dann leer.
    Habe mir dann das BMW Ladegerät 77027722470 gekauft und konnte die Batterie wieder aufladen.

    Mir ist schon klar, dass wenn ich nur kurze Strecken fahre, sich die Batterie kaum aufladen kann. Der Titel lautet daher ja auch "Wie ist Eurer Verhalten". Muss ich Sorge haben, wenn ich losfahre und bei der nächsten Tanke anhalte, um zu tanken, dass ich sie nicht mehr anbekomme, weil ich noch nicht genung gefarhen bin, um die Batterie wieder aufzuladen?

    Wie viel Kurzstrecke kann ich machen? Kann ich nach einer 100km fahrt eine Übernachtung machen und am nächsten Morgen (Nacht 0°C) geht die GSA noch an? Was ist wenn ich dann Brötchen holen geh und das Motorrad wieder anschalten muss?
    Was kann/darf man machen und wo ist die Grenze?

    Gruß
    Stefan
    Das von dir geschilderte Batterieverhalten ist mir bisher fremd....ich fahre auch öfter mal ne Kurzstrecke und dann steht Sie in der Garage..dann fahre ich auch mal eine 400km Tour...bisher innerhalb von zwei Jahren keine Probleme mit der Batterie..während des Winter's kommt sie alle vier Wochen für zwei tage an das BMW-Ladegerät (Entladen und neu Laden). Meine Batterie ist seit 03/10 im Dienst.
    Hast du eventuell Verbraucher angeschlossen die kontinuirlich Strom ziehen? Hier im Forum wurde schon oft von Navi-Halterungen berichtet welche auch bei Ausschalten der Zündung dem Steuergerät vorgaukeln den Verbraucher bitte nicht abzuschalten...und dann wird die Batterie natürlich langsam leergesaugt...könnte so sei..muss aber nicht...

  2. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Darkghost Beitrag anzeigen
    Es ist mein erstes Motorrad aber nicht mein erstes Kfz. Mir ist auch klar, dass die Batterie sich nicht von alleine läd. Jedoch finde ich es etwas befremdlich, dass ich mir bei einer GSA, die 03/12 gebaut worden ist, mir solche Gedanken machen zu müssen. Ein Arbeitskollege fährt jeden Tag ca. 10 km hin zur Abreit und zurück und die Batterie war am Ende der Saison immer noch voll (keine BMW).

    Das Ladegerät dran lassen ist aber auch keine Lösung. Warum ist das keine gute Lösung? Wegen Stromkosten oder noch andere Probleme?
    Alter der Batterie: War beim Kauf der GAS (BJ 03/12) dabei.
    Marke: Gel-Baterie (denke ich), Marke oder Hersteller auf der Batteire ahbe ich nciht gefunden.

    Ich bin nach Stuttgart gefahren (400km), dort etwas rumgefahren dann wieder zurück. Von da an bin ich 4-5 Wochen ca. 2 mal in der Woche 10km hin und nach 2 Stunden wieder zurück gefahren. In der 5ten Wochen (müsste es gewesen sein) war sie dann leer.
    Habe mir dann das BMW Ladegerät 77027722470 gekauft und konnte die Batterie wieder aufladen.

    Mir ist schon klar, dass wenn ich nur kurze Strecken fahre, sich die Batterie kaum aufladen kann. Der Titel lautet daher ja auch "Wie ist Eurer Verhalten". Muss ich Sorge haben, wenn ich losfahre und bei der nächsten Tanke anhalte, um zu tanken, dass ich sie nicht mehr anbekomme, weil ich noch nicht genung gefarhen bin, um die Batterie wieder aufzuladen?

    Wie viel Kurzstrecke kann ich machen? Kann ich nach einer 100km fahrt eine Übernachtung machen und am nächsten Morgen (Nacht 0°C) geht die GSA noch an? Was ist wenn ich dann Brötchen holen geh und das Motorrad wieder anschalten muss?
    Was kann/darf man machen und wo ist die Grenze?

    Gruß
    Stefan
    Ahhh, 03/12 das ist das Stichwort (weist Du 05/05 wär was anderes). Das ist außergewöhnlich - sehr außergewöhnlich. Klar man das Erhaltungsladegerät anschließen - immer wenn Du nicht fährst - theoretisch gesehen. Aber eine so neue Batterie? sehr komisch - Hast Du die "heimlichen Verbraucher" schon ins Auge gefasst? Wenn nicht anders - dann Batterie ausbauen und prüfen lassen. Meine Erfahrung ist, dass eine Batterie erst nach 4 Jahren beginnen kann "schlapp zu machen".
    Grüße

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von peterotto Beitrag anzeigen
    ...kannst du das mal für einen Nordeutschen Dummy erklären? Wird die Kuplung und die Bremse von der Batterie gespeist??
    Speisungen sind ein Thema welches mir viele zutrauen. Aber da kann ich nur sagen: bin ich denn ein Hotel oder etwa...

    Basis ist #6: in 10km gehts aber in 10 Minuten nicht! den roten Faden dieses doch eher eingeschränkten Zusammenhangs hab ich dann doch (das erkenne ich an Deiner Nachfrage) erfolgreich weitergesponnen - nur mal so als ersten Tip.

    Grüße

  3. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #13
    Meine Erfahrung ist, dass eine Batterie erst nach 4 Jahren beginnen kann "schlapp zu machen".
    das ist blödsinn, bin immer wieder überrascht was für ein zeug das mache hier schreiben

  4. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von RoGe Beitrag anzeigen
    das ist blödsinn, bin immer wieder überrascht was für ein zeug das mache hier schreiben
    Kein Blödsinn, sondern seine persönliche Erfahrung. Hat er doch auch so geschrieben. Da war keine Pauschalisierung in dem Satz...

  5. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von RoGe Beitrag anzeigen
    das ist blödsinn, bin immer wieder überrascht was für ein zeug das mache hier schreiben
    ...um diese Jahreszeit is das fast ne Weihnachtsüberraschung - danke für die (wenn auch frühe) Gelegenheit. Aber grundsätzlich teile ich Deine Erfahrung - ich auch! Also bei mir halten die Dinger meißt nicht viel länger wobei ich glaub ich hat erst zwei Bikes so lange. Über Ausnahmen reden wir ja grad hier - wir wollens nicht hoffen aber es schaut so aus.
    Grüße

  6. Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    76

    Standard

    #16
    Hallo Stefan,

    schlechte Solidarität, ich habe mit meiner neuen GS (04/2012) die gleichen Probleme wie du. Zuerst dachte ich, es läge an meinem installierten Zumo mit vielleicht permanent Strom ziehenden Spannungswandler und Aktivierung der Zentralen Fahrzeug Elektronik (ZFE) oder Bozzo-Led-Neblern (je 13 Watt). Ich habe sodann die nicht im guten Ruf stehende BMW - Batterie durch eine gute Yuasa Batterie ersetzt und beide Verbraucher zunächst "abgestöpselt". Nun funzt es einigermaßen, aber immer noch nicht perfekt, d.h. man merkt die "Mühe" des Anlassers. Ruhespannung habe ich gemessen, 12,7 Volt; Ruhestrom einige Milliampere aufgrund der Uhr. Als Ursachen kommen für mich in Frage: Zu häufiges Starten ohne längere Fahrzeiten, da ich jeden Tag nur 10 Km zu meinem Büro fahre und an Wochenenden um die 200 Km hinter mir lasse. Wenn die GS erneut ihren Startgeist aufgibt, kann es wohl auch an einem defekten Anlasser liegen, der womöglich viel zu viel Strom zieht. Das kann aber nur der Freundliche aufgrund seines guten Elektrikequipments beurteilen. Er wird im Frühjahr damit konfrontiert. Oder weiß jemand schon jetzt mehr?

    Beste Grüße

    Klaas

  7. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.621

    Standard

    #17
    Ich fahre zwar keine Kurzstrecke, aber dafür halte ich auf Touren sehr oft an, mache das Motorrad aus, mache Bilder, starte wieder.
    Das mag die Kiste gar nicht. Man merkt, wie sich der Anlasser immer schwerer tut.

    Ich denke, das ist wie immer eine Kombination von mehren Punkten. Ich kann nur für mich schreiben:
    -Anlassen verbraucht viel Strom
    -gepaart mit Heizgriffen auf hoher Stufe und dann vor allem
    -niedrige Drehzahlen!!!

    Ich weiß nicht, wann die Lichtmaschine der R100GS ihre volle Leistung bringt. Aber vermutlich erst bei Drehzahlen, wo ich im Bummel-/Photo-Tempo eher selten fahre.



    Gruß
    Jochen

  8. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.549

    Standard

    #18
    Ein recht interressanter link (zwar nicht direkt für die gs) ..-

    Lichtmaschine

  9. Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    76

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von boro Beitrag anzeigen


    Ich weiß nicht, wann die Lichtmaschine der R100GS ihre volle Leistung bringt. Aber vermutlich erst bei Drehzahlen, wo ich im Bummel-/Photo-Tempo eher selten fahre.


    Hab mehrfach hier im Forum gelesen, dass dies bei 2.700 bis 2.800 U/min. der Fall sein soll.

    Gruß

    Klaas

  10. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #20
    Servus

    sobald meine GS 1200 in der Garage steht kommt das BMW Ladungs und Erhaltungsgerät ran. Damit habe ich gute Erfahrungen und musste mir noch nie eine Ersatzbatterie kaufen. Meine jetzige hat allerdings auch erst 30000 km drauf und stammt vom Juni 2008.

    Gruß Karl


 
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein paar kurze Fahrten in Namibia
    Von TacD im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 21:00
  2. Mobiltelefon aufladen
    Von maxwellsmart im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2010, 11:52
  3. Fragen bzgl. BMW Rallye 2 Bekleidung
    Von bmw-ulli im Forum Bekleidung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 00:42
  4. batterie alle 1 monat aufladen bei neuer GS-1200
    Von menjigo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 15:20