Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 75

Wie ist Euer Verhalten bzgl. Batterie aufladen bzw. kurze Fahrten?

Erstellt von Darkghost, 28.10.2012, 17:54 Uhr · 74 Antworten · 6.995 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    166

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Krabbe Beitrag anzeigen
    Hab mehrfach hier im Forum gelesen, dass dies bei 2.700 bis 2.800 U/min. der Fall sein soll.
    Das deckt sich mit der Messung die ich unlängst gemacht habe. Selbst bei einer vollständig entladenen aber funktionstüchtigen Batterie sollte nach wenigen Minuten selbst bei Standgas so viel Ladung vorhanden sein um die GS wieder zu starten. Das bedeutet, das selbst 10 km Kurzstrecke genügend Energie liefern sollte um die Maschine zuverlässig wieder zu starten. Wenn dies nicht der Fall ist würde ich mal in Richtung Lichtmaschine/Batterie schauen.

    Ich hatte zweimal ähnliche Probleme, allerdings nicht mit einer GS sondern einer GSX von Suzuki.

    Das erste mal waren Kontakte zwischen Lichtmaschine und Regler schuld. Die Kontakte waren oxidiert und hatten wohl einen ordentlichen Übergangswiderstand, so das die Batterie nicht korrekt geladen wurde. Silberkontakte rein und das Problem war Geschichte.

    Das zweite mal war die Lichtmaschine schuld. Allerdings war sie nicht komplett durchgebrannt das gar nichts mehr ging, sondern sie lieferte noch gerade so viel Strom um die Maschine am Fahren zu halten. Für das Laden der Batterie hat's nicht mehr gereicht. Dementsprechend nach ein paar Wochen die Batterie von den Startvorgängen leer. Einmal Ladegerät und es funktionierte wieder ein paar Wochen. Neu LM und alles war o.k.

    Das alles sollte natürlich an einer wenige Monate alten GS nicht vorkommen, aber: Der Teufel ist ein Eichhörnchen.
    Jedenfalls würde ich vorschlagen mal die LM und den Ladestrom an der Batterie durchzumessen und die Kontakte zu prüfen.

    Gruß
    Uwe

  2. Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    309

    Standard

    #22
    Hallo,

    sehe ich es richtig, daß es sich bei den beschriebenen zwei Fällen um (fast) neue Maschinen handelt?!
    Da würde ich gar nichts dran rumbasteln - ab damit zum Händler -> GARANTIE - egal wieviel Kurzstrecken...!
    Und wenn die Kuh tatsächlich mal nicht anspringt, darf man auch gern den BMW-Pannendienst oder den ADAC bemühen, dafür sind die da...
    Um Deine Eingangsfrage zu beantworten: Wenn Du die 10 km nicht ausschließlich im Stop and Go verbringst, so ist diese Wegstrecke keine Gefahr für eine intakte Batterie, auch wenn Du mehrfach diese Strecke fährst. Mein Arbeitsweg ist 12 KM, davon 4 KM Autobahn; bei Mistwetter mit der Dose sonst Mopped bzw. Roller... da hat noch keine neue Batterie aufgegeben. Wäre ja auch gelacht, wenn jeder zweite Pendler zuhause erstmal an's Ladegerät gehen müsste...

    Gruß,

    Arne

  3. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Dobs Beitrag anzeigen
    Kein Blödsinn, sondern seine persönliche Erfahrung. Hat er doch auch so geschrieben. Da war keine Pauschalisierung in dem Satz...
    wenn du oder der kollege "kardinal" (der zeitweise doch etwas seltsames zeug schreibt) sich in der batterietechnologie auskennen würden, wüsstest du warum ich "blödsinn" geschrieben habe.

  4. Registriert seit
    27.02.2012
    Beiträge
    62

    Standard

    #24
    Hallo,

    sehr interessante Beträge. Ich werde morgen meine GSA bei BMW abgeben und versuchen über die Garantie entsprechend das zu prüfen. Aus diesem Grund wollte ich auch mal wissen, wie sich es bei Euch so verhält und ab wie viel km man im Durchschnitt so fahren muss. Ansonsten muss ich wohl dann erst mal den ADAC oder BMW rufen....
    Vielen Dank für Eure Erfahrungen.

    Gruß
    Stefan

  5. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von RoGe Beitrag anzeigen
    wenn du oder der kollege "kardinal" (der zeitweise doch etwas seltsames zeug schreibt) sich in der batterietechnologie auskennen würden, wüsstest du warum ich "blödsinn" geschrieben habe.
    Bitte um Aufklärung, Kollege - wie ist das mit den Batterien - nur kurz anreissen - ich schnall das dann schon. Haben alle was davon.

    Danke!
    Grüße

  6. Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    309

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Darkghost Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ...und ab wie viel km man im Durchschnitt so fahren muss.
    Hi,
    man muß nicht bestimmte Strecken im Durchschnitt fahren.... wenn das so wäre, würde BMW es sicher in der Bedienungsanleitung vermerken. Deshalb nochmal: daß man nicht ausschließlich Kurzstrecke im Stop and Go fahren darf, sollte klar sein. Alles andere muß eine (neue) GS verkraften. Wenn sie das nicht macht: Ab zum Händler, Symptome schildern und mit Fristsetzung deren Behebung einfordern (es sei denn, Du hast selbst einen Bock geschossen; z.B. 'Dauer-Stromzieher' drangebastelt, dann geht der Schuß nach hinten los )
    Und laß Dich beim Freundlichen nicht abspeisen mit '...das hören wir zum ersten mal', 'Sie sind der erste...' usw.
    Viel Glück, Gruß,

    Arne

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #27
    Kauf dir für Kurzstrecken doch nen Einzylinder mit Kondensatorzündung, dann ist Schluß mit leerer Batterie.


    Bei einer Neumaschine von mir war einmal der Akku nach bereits 2 Jahren mausetot. Welch tragischer Verlust, machte 60 Öre.
    Augenscheinlich hast du eine Batterie erwischt die entweder lange im Regal stand bis sie verbaut wurde (unwahrscheinlich) oder einen kleinen Produktionsfehler hat (wahrscheinlicher). Versuch macht kluch - reklamiere sie. Wenn BMW nicht will, dann tausch sie aus oder fahr sie so lange bis sie von allein stirbt. Kann übermorgen soweit sein, kann aber locker auch noch 2 Jahre halten, dann aber nur mit ordentlicher Pflege, sprich regelmäßigem Laden.
    Sie scheint nen Schuß zu haben, kann nicht mehr die volle Kapazität aufnehmen bzw. speichern.
    Find dich damit ab oder tausch sie aus. Letzteres würde ich persönlich aber erst nächstes Frühjahr machen.

  8. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Darkghost Beitrag anzeigen
    Hallo,

    sehr interessante Beträge. Ich werde morgen meine GSA bei BMW abgeben und versuchen über die Garantie entsprechend das zu prüfen. Aus diesem Grund wollte ich auch mal wissen, wie sich es bei Euch so verhält und ab wie viel km man im Durchschnitt so fahren muss. Ansonsten muss ich wohl dann erst mal den ADAC oder BMW rufen....
    Vielen Dank für Eure Erfahrungen.

    Gruß
    Stefan

    BMW anrufen geht gut. Hatte mal ne 1200 GT so 2008 oder so. Ging nicht mehr über 160 dann ruckeln auf dem Weg von Osten nach Frankfurt a.M. morgens so um 0600. Hab dann BMW mitgeteilt, dass ich um 1600 Uhr weiter möchte aber befürchte das mein Bike nicht mehr anspringt. War einer Da mit sonem Geländewagen und ein Berg voll Werkzeug. Motorrad angemacht und loß gings. Bei Darmstadt dann - bin dann nach Süden weiter - auf der Landstrasse mußt ich das Ding immer über 2500 /min halten sonst wär sie aus gegangen - was dann auch an irgendeiner Ampel passiert ist. BMW angerufen - Fall geschildert, kamen sie 20 Minuten später mit Anhänger. Sind wir nach BMW Heppenheim dort stand ne 1200 GT die Koffer wurden umgehängt und ich konnte weiterfahren. Bin geblieben, denn die Jungs dort wollten wissen was da los ist - die Kraftübertragung der Drehbewegung zur Lima hat in einer sagen wir mal Glocke so Gummiblöcke zwecks Viberationsentkopplung - die waren quasi weg bei ca. 25tkm - gab neue alles ohne Rechnung an mich-später dann. Hab das andere Bike 4 Tage später nach 1500km gegen meins "getauscht". Weil - die Farbe der Koffer passte nicht.
    Grüße

    Aber Deine Batterie - brauchts Du nicht auf den "Putz zu kloppen" wie da ab und an vorgeschlagen wird . Brauchst Dich auch nicht mit der Hamas zu verbrüdern gegen BMW die das alles nur zur Steigerung des weltweiten Konzerngewinns auf Deinem Rücken austragen und mit dem was sie an Dir verdienen die sündhaft hohen Vorstandsgehälter bezahlen (hab ich jetzt was vergessen? - na ja) - aber lass Dir auch nix einreden - die Batterie is schlecht!!

    Obwohl ...wer weiß was RoGe noch so rauslässt.

    Grüße

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #29
    bei meiner 07er wurde die Batterie nach ca. 8 Monaten auch auf Garantie getauscht, die war von Anfang an angeschossen.

    Am Sonntag habe ich kurz das Vox Automagazin geschaut. Man hat sich dort 4 Batterien im Handel gekauft und getestet. 2, inkl. der Varta, waren schon so entladen, dass sie eigentlich nichts mehr taugten, also schon Schaden genommen hatten. Ich denke, dass das keine Einzelfälle waren

  10. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von lupus Beitrag anzeigen
    Wenn sie das nicht macht: Ab zum Händler, Symptome schildern und mit Fristsetzung deren Behebung einfordern
    Wäre es nicht sinnvoller gleich einen Rechtsanwalt mitzunehmen bei der ersten Kontaktaufnahme?
    Nicht dass ihm bei der Fristsetzung ein Fehler unterläuft!


 
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein paar kurze Fahrten in Namibia
    Von TacD im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 21:00
  2. Mobiltelefon aufladen
    Von maxwellsmart im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2010, 11:52
  3. Fragen bzgl. BMW Rallye 2 Bekleidung
    Von bmw-ulli im Forum Bekleidung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 00:42
  4. batterie alle 1 monat aufladen bei neuer GS-1200
    Von menjigo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 15:20