Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 129

Wie lange halten bei Euch die Scheinwerferbirnen?

Erstellt von beiker, 01.12.2012, 00:22 Uhr · 128 Antworten · 13.218 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    Zitat Zitat von Q-Tip Beitrag anzeigen
    das Publikum zum Lachen animiert
    Das ist natürlich wirklich ganz böse von mir...zumal der betreffende absichtlich nicht zu erkennen ist.
    Ich hoffe das Video hat dir ansonsten gefallen. Immerhin hast bis Minute 8 durchgehalten

  2. Registriert seit
    24.11.2013
    Beiträge
    90

    Standard

    Wäre interessant, herauszufinden, ob du mitlachst, wenn du gerade so richtig ordentlich auf die Fresse gefallen bist, dir gut wehgetan hast und dann neben dir einer steht, der sich den Bauch vor Lachen hält über dein Hoppala?

  3. Registriert seit
    01.09.2013
    Beiträge
    449

    Standard

    Ach Leute, als ob noch nie jemand gelacht hat wenn einem ein Missgeschick passiert ist. Und das sieht ja auch wirklich lustig aus wie er da durch die Gegend "hoppelt". Und in so einem Vortrag auch mal einen "Lockerer" einzubauen ist völlig usus. Sonst langweilen sich die Leute zu tode bei sowas.
    Wie heist es so schön: "Ein guter Freund hilft dir aus jeder Lage, nachdem er dich ordentlich ausgelacht hat"

    Und ich glaube kaum dass sich der Fahrer großartig verletzt oder weh getan hat. Am meissten wird die Dicke gelitten haben. Also bleibt mal mit der political correctnes auf dem normalen Pfad. Das Leben ist so schon hart genug...

    Gruß aus IN

  4. Registriert seit
    09.10.2013
    Beiträge
    28

    Standard

    so, mir ist nun auch bei 10.572 nach genau 1 Jahr Abblendlicht verlebt

    hatte schon etwas Angst wegen der Reflektorgeschichten ging aber ganz gut

    LG,
    Christian

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    288

    Standard

    Hallo,
    nach gut 90.000 mit drei R1200GS sieht meine Leuchtmittelstatistik so aus: von 2.500 bis 14.000 km war alles dabei. Der Durchschnitt liegt bei 9.000 km, wobei preiswerte (schwache) Leuchtmittel länger halten als teure (helle).
    Viele Grüße
    Georg

  6. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard Wie lange halten bei Euch die Scheinwerferbirnen?

    Zitat Zitat von Grinsekatze Beitrag anzeigen
    Wäre interessant, herauszufinden, ob du mitlachst, wenn du gerade so richtig ordentlich auf die Fresse gefallen bist, dir gut wehgetan hast und dann neben dir einer steht, der sich den Bauch vor Lachen hält über dein Hoppala?
    Ich lag noch auf der strasse nach meinem unfall, da kam schon ein sarkastischer spruch meiner Kollegen. Die kommen auch jetzt, wo ich statt auf dem töff zu sitzen an Krücken laufe.
    Ganz ehrlich: Humor und die Fähigkeit, über sich selbs vzu lachen, wird durch schmerz nur kurzzeitig vermindert. Entweder man hat oder man hat nicht.

    Der ta- rider ist insgesamt schon eine wirklich armselige Kreatur. Der Vortrag bestätigt mir dies noch.
    Ihm ist es halt wie immer wichtig, Fehlerbund schwächen anderer menschen oder systeme hervorzuheben in der falschen hoffnung, die eigene Unzulänglichkeit zu verdecken.

    Aber DIES eine Mal finde ich das wirklich unproblematisch. Einer macht den deppen, die Lemminge lachen und fertig. Mehr ist doch da nicht.
    Und Tobias' Kommentar ist immer noch WEIT über dem Standard, den er uns hier zumutet.

  7. Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    670

    Standard

    Hallo Michael (Q-Tip),

    ich hege gerade ein inneres Verlangen, mich zu deinen "Verschwöhrungstheorien" zu Wort zu melden:

    V-Theorie 1: Vermutlich hast du Recht, wenn du schreibst, dass die Lampen-Originalbestückung subjektiv lange halten, denn dort werden DIE Lampen verbaut, die exakt den Vorderungen der Autohersteller/Zulieferer entsprechen. Einfach etwas ändern (Gasmischung o.a.), ohne es mit dem Kunden abzustimmen ist undenkbar ! Im Auto ist also nicht die unkaputtbare Wunderlampe verbaut, die dem geneigten Endverbraucher ein Fahrzeugleben lang die Nacht zum Tage macht, sondern die Lampe, wie sie von den Fahrzeugherstellern/Zulieferern gefordert ist und von der Industrie gebaut werden kann.
    Im sog. Aftermarket, also dem Ersatzteilgeschäft werden nach meiner Kenntnis im überwiegenden Teil genau die Gleichen Produkte verkauft, wie sie an die Fahrzeughersteller gehen (keiner stellt hier ein Band um, nur weil dann Lampen für den Ersatzteilmarkt gefertigt werden sollen). Es kann aber schonmal vorkommen, dass andere Bauteile/Materialien getestet werden, die theoretisch keinen Einfluss auf die Qualität der Lampen haben (z.B. anderer Kunststoff oder anderen Sockelkit oder....). Diese Lampen sind völlig OK, werden aber dennoch zuerst im Aftermarket zu kaufen sein und erst später in Neufahrzeugen verbaut.

    V-Theorie 2:
    "Also haben die - un da bin ich überzeigt- eine "Mindeshaltbarkeit" für die Erstausrüsterlampen."
    Nö! Absolut und ganz, ganz sicher-NÖ ! Weißt du, wie viel Entwicklungsarbeit in einer Lampe steckt ? - Jede Menge. Da entwickeln richtig viele Leute richtig lange an einer Lampentype um sie so hinzubekommen, wie wir als Hersteller oder der Kunde sie haben möchte. Warum sollte man nun diese Entwicklungsarbeit noch einmal betreiben um eine etwas schlechtere Lampe zu entwickeln. Und wie viel ist denn überhaupt "etwas" schlechter ? Zudem stünde die Ersparnis in keinem Verhältnis zu den Entwicklungskosten, vom Imageverlust mal ganz abgesehen.

    V-Theorie 3:
    "Die prduzier(t)en auch Halogen für große schwedische Möbelhausketten [gibts da so viele von?], die ihm zufolge sehr schlecht bezahlen."
    Das gehört zum Thema Marketing/Finanzen.


    "Da wird dann enfach etwas an der Gasmischung gedreht, womit die Lebensdauer gezielt von 2.000 h auf 1.000 h fällt."
    Das ist Thema Fertigung. Zwischen beiden Organisationen gibt es keinen direkten Draht. Diejenigen aus dem Bereich Finanzen haben von der Technik keine Ahnung und können kaum sagen, dass man doch nur an einem Hahn drehen muss und "dann stimmt die Kasse wieder". Und die aus der Fertigung haben 1. keinen Einblick darin, für wie viel Geld ihr Produkt verkauft wird (ist denen auch egal) und 2. können die niemals wissen, wie viel sie am Gasgemisch drehen müssen um eine Lebensdauerreduzierung von gezielt 1000h hinzubekommen. Das kann nur über die Entwicklung laufen. Und das wird dann gleich wieder richtig teuer und bringt am Ende nur unzufriedene Kunden. Zudem: Kannst du dir wirklich vorstellen, dass ein Mega-Kunde es hinnehmen würde, schlechtere Qualität zu verkaufen ?
    Ich denke, dass es sich wohl eher um eine Fabel handelt. Ein Funken Wahrheit mag dabei sein aber der Rest.....
    So macht man Gerüchte.

    Unbestritten: Es mag in einem Entwicklerstübchen vielleicht diese Eine Wunderlampe geben, die unkaputtbar ist und unglaublich gutes Licht macht. Das was wir Endverbraucher in die Hand bekommen sind nur Serienlampen. Mal ist die eine besser, mal die andere. So ist das nunmal.
    Auch finde ich, dass die Qualität einer Lampe kaum dadurch gemessen werden kann, ob man sie 1x im Jahr wechselt oder alle 18 Monate. Genausowenig hilfreich ist die km-Angabe. Waren es 8000km in 3 Monaten auf der Autobahn ohne TFL oder 8000km in 12 Monaten bei Kurzstrecke über Stock & Stein und TFL ? Interessant ist doch, wie oft die Lampe zünden musste und ob sie ordentlich durchgeschüttelt wurde.

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Berliner,

    Obsoleszenz hat längst Dimensionen erreicht in denen du nicht denkst.
    Mir sind Hersteller (großer) Elektrogeräte bekannt, die nach Einführung eines Konkurrenzproduktes dieses sofort testen und zerlegen um u.a. auch deren Haltbarkeit zu studieren. Danach richten sie ihr eigenes Produkt qualitativ und preislich aus.
    Auf etlichen Testläufen wird so lange getüftelt bis die angestrebte Einsatzzeit erreicht ist. Es wird schon lange nicht mehr auf möglichst lange Haltbarkeit geschaut sondern dass der (möglichst kalkulierbare) Absatz an Neugeräten stimmt.
    Auch die Elektronik wird dazu genutzt ein parametriertes Ableben zu generieren.
    Mach dich von dem Gedanken frei zu glauben die Hersteller wüssten/könnten es nicht besser.
    Viel davon ist pure Absicht und genau so gewollt, Kfz-Lampen sind hier keine Ausnahme, eher schon ein "gutes" Beispiel dafür auf welchem Level sich die heutige Technik bewegt.

  9. Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    670

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Berliner,

    Obsoleszenz hat längst Dimensionen erreicht in denen du nicht denkst.
    Bleib sportlich ! Zu sagen, was ich denke/nicht denke, ist vielleicht doch etwas weit spekuliert.

    Mir sind Hersteller (großer) Elektrogeräte bekannt, die nach Einführung eines Konkurrenzproduktes dieses sofort testen und zerlegen um u.a. auch deren Haltbarkeit zu studieren. Danach richten sie ihr eigenes Produkt qualitativ und preislich aus.
    Klar, machen wir auch. Und ?

    Auf etlichen Testläufen wird so lange getüftelt bis die angestrebte Einsatzzeit erreicht ist.
    Naja...die Wirklichkeit sieht, zumindest im Lampengeschäft, doch etwas anders aus (wenn du wüßtest )

    Es wird schon lange nicht mehr auf möglichst lange Haltbarkeit geschaut...
    stimmt fast. Es wurde noch nie auf eine möglichst lange Haltbarkeit geschaut.

    Mach dich von dem Gedanken frei zu glauben die Hersteller wüssten/könnten es nicht besser.
    Hab ich nie bezweifelt (siehe 'Wunderlampe im Entwicklerstübchen').

    ...Kfz-Lampen sind hier keine Ausnahme, eher schon ein "gutes" Beispiel dafür auf welchem Level sich die heutige Technik bewegt.
    Das Wissen, auf welchem Level sich die heutige Fahrzeuglampentechnik bewegt, wage ich mal, dir abzusprechen. Es sei denn, du arbeitest in der Entwicklung eines der großen Leuchtenhersteller und hast daher tieferen Einblick in die Materie. Die Technik ist, wie du vermutest, schon viel weiter. Das will nur kein Autohersteller haben. Ergo...wir würden es nicht verkauft bekommen.

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Nein, in der Lampen-Entwicklung arbeite ich nicht, aber ein namhafter Lampen-Hersteller hat seinen Sitz ganz in meiner Nähe.

    Wir reden hier aber auch nicht über Lichttechnik in High-End-Ausführung die keiner bezahlen kann, sondern über Leuchtmittel mit Produktionskosten im Cent-Bereich, die "künstlich herbeigeführt" deutlich schneller und öfter ableben als früher.
    Das ist eine ganz andere Hausnummer.


 
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie lange halten eure Reifen...?
    Von RexRexter im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 09:58
  2. Was soll man davon halten
    Von Chefe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 06:50
  3. Batterie am Leben halten
    Von ice-T im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.12.2008, 17:20
  4. Was halten die GS Gussräder aus?
    Von No666 im Forum Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 15:25
  5. Wie lange halten sie noch ???
    Von Wolfgang im Forum Reifen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 12:22