Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Wie stabil liegt die GS/GSA bei Autobahntempo

Erstellt von schuberth1, 11.05.2008, 10:41 Uhr · 32 Antworten · 3.902 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    16

    Lächeln

    #21
    Hallo erstmal,
    ich bin mit meiner GSA 2006 sehr zufrieden. Bin letztens erst gute 100Km Autobahn gefahren auch über eine längere Zeit 200+ war kein Problem. Sie fährt wie an der Schnur gezogen. Habe vor der BMW 2 Varaderos gefahren davon hatte die erste bei 160km/h so ein Zirkus gemacht das ich sie am liebsten abgestellt hätte. Die Zweite war da um längen besser, da wahren auch Geschwindigkeiten über 200+ kein Problem. Aber meine ADV liegt wirklich wie ein Brett auf der Strasse

  2. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #22
    Habe ich hier in diesem ganzen Fred bis jetzt schon ein Wort von "Luftdruck" gehört ? Wird schon passen , aber die meisten wissen es nicht ganz genau ... Ich empfinde es auf unserer GS Adv. , speziell im angesprochenen Bereich von 160 , mit Frau und Gepäck aber ohne ESA , deutlich angenehmer als auf der zuvor gefahrenen R1200RT . Liegt deutlich stabiler undtrotz fehlender Vollverkleidung angenehmerer Windschutz , auch auf dem Soziaplatz . Bei dere RT mußte man permanent mit der Scheibenhöhe "spielen" um den Verwirbelungen aus dem Weg zu gehen. Da ist bei der GS Adv. deutlicher angenehmen ( ich 185 cm , Frau 165 cm , Baehr Lamiar Spoiler , Bridgdestone ). Absolut keine Pendelneigung. .

  3. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    798

    Standard Meine Frau war erschrocken

    #23
    habe mit meinem Schnuckel das 1. mal mit der Neuen Gs (Vollbeladen, Urlaub in der Rhön)Autobahn gefahren, vorher bei meiner Triumph 140km war echt beeindruckend.
    Jetzt bei 160km(oder mehr) ruhig, sodas sie es erst nach einiger Zeit mit bekam, und mich beruhigte durch Nierenstubser.
    Klaro, Federspannung und Luftdruck, Gewichtsverteilung,... braucht einige Zeit bis man sie optimiert hat.

    Echt gefährlich das Moped, man ist permanent zu schnell

  4. Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    3

    Standard Adventure OK

    #24
    Hi,

    ich habe eine Adventure (ohne ESA). Die liegt auch bei 190 und hochgestellter Scheibe noch gut, selbst wenn sie etwas hecklastig beladen ist. Über 140 macht's aber eher weniger Spass.

    Das Federbei hatte ich gegenüber der Serieneinstellung um 1 1/2 Umdrehung vorgespannt (ich wiege ja schon 92 kg + 20 kg Gepäck).

    Kein Vergleich zu meiner alten GSX. Die war als vollverkleideter Eimer auch bei 270 noch stabil. Aber auch hier galt: Eile mit Weile. 160km/h waren eine sehr angenehme Reisegeschwindigkeit.

    Gruß,

    Jan

  5. Registriert seit
    14.04.2007
    Beiträge
    51

    Standard

    #25
    Nur schade, dass BMW es nicht schafft, einen einigermaßen funktionellen Windschutz zu gewährleisten. Als großgewachsener kauft man sich um die 17K Euro eine BMW mit Vollausstattung, und kann sie dann nur mit Kompromissen oder Zubehör ordentlich benutzen.

  6. Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    10

    Standard

    #26
    Hi,

    hab ne 2007er GSA ohne ESA und mit den Original Alu-Koffern und sie fängt so ab 160-170 km/h schon an, ein wenig zu pendeln, aber alles noch im Rahmen dessen was man leicht in den Griff kriegt. Hatte zuvor ne K1200R, die lag natürlich auch bei 200 km/h wie ein Brett (ohne Koffer allerdings), aber ich würde trotzdem nicht mehr zurücktauschen.

    Gruß

    A.

  7. Registriert seit
    04.09.2007
    Beiträge
    342

    Standard

    #27
    Hallo zusammen ...

    Also meine GSA-2008 läuft mit mir (nackig 122kg-also Fahrfertig nicht unter 135kg), Sozia (kg sind mir nicht wichtig) und allen BMW-Aludosen locker 200. Und zwar recht ruhig.
    Brückenfugen merkt man schon ... aber es ist eine Reiseenduro (so` Supertourer für Drecksäcke).
    Die hervorragende Aerodynamik bringt ordendlich Last aufs Hinterrad !

    Und fahr mal mit `ner Tupperschüssel mit mäßigem Tempo (100-120km/h) auf einem mittelprächtigem Schotterweg mit Bodenwellen und Löchern ... das ist der Vergleich, den ich dann nenne. Jedes Moped hat sein Anwendungsprofil ... und das aller GS ist nunmal recht breit gefächert.

    Ach ja ... ich habe die Reifen auf 2,7/3,0 bar befüllt ... war schon bei der R1100RT besser mit etwas mehr Luft zu rasen !

    Solo (mit mir als Frontballast) und ohne Aludosen geht die Q problemlos und zügig bis 220km/h ... weiter macht keinen Sinn und ich wollte das bei 1500km nicht übertreiben

  8. Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    43

    Standard

    #28
    Hallo zusammen

    Ich habe meine 2008er GSA gestern zur 1000 Inspektion gebracht und als Ersatz die 2008 normale GS bekommen. Bin damit dann mal ein Stück Autobahn gefahren.... man, da schüttelt es einen zwischen 120 und 140 km/h ja wahnsinnig durch... Das Teil ist schon etwas handlicher, aber liegt bei weitem nicht so satt auf der Strasse... habe keine Ahnung weshalb es einen da drauf so durchschüttelt - inklusive Unruhe im Lenker. Evtl. liegt das an miener Grösse (191 cm)...
    Also für längere Autobahnfahrten kommt für mich nur die GSA in Frage.

    Gruss

  9. Registriert seit
    14.04.2007
    Beiträge
    51

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Schröder Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen

    Ich habe meine 2008er GSA gestern zur 1000 Inspektion gebracht und als Ersatz die 2008 normale GS bekommen. Bin damit dann mal ein Stück Autobahn gefahren.... man, da schüttelt es einen zwischen 120 und 140 km/h ja wahnsinnig durch... Das Teil ist schon etwas handlicher, aber liegt bei weitem nicht so satt auf der Strasse... habe keine Ahnung weshalb es einen da drauf so durchschüttelt - inklusive Unruhe im Lenker. Evtl. liegt das an miener Grösse (191 cm)...
    Also für längere Autobahnfahrten kommt für mich nur die GSA in Frage.

    Gruss
    Na, da sind wir ja schon zu zweit, denen das auffällt.

  10. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    313

    Standard

    #30
    Hi,

    meine GS 1200 ('07) alles Orginal liegt bis Topspeed (215 km/h auf Garmin Quest)wie ein Brett .
    Solange man sich nicht ängstlich am Lenker festhält .
    Dann fängt aber jede Karre an zu wackeln. Auf meiner 1100er Pan ging das auch gut, auf der 1300er hatte das was von "Rusisch-Roulette" .

    Gruß

    Holger


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. RT vs. GT; Wo liegt der Unterschied?
    Von Swiss_GS im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 21:40
  2. R 1200 GS Woran liegt es?
    Von 1200er im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 19:25
  3. Carbon Cockpidverkleidung wie stabil?
    Von rainmoto im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 18:25
  4. Sozius-Fußrasten stabil?
    Von TJdriver im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.06.2008, 00:47
  5. Wie stabil sind die Koffer der GS
    Von Tundrabiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.06.2006, 13:34