Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Wie vermesse ich meine Batterie?

Erstellt von Placebo, 13.07.2011, 10:59 Uhr · 12 Antworten · 1.556 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.12.2006
    Beiträge
    665

    Standard Wie vermesse ich meine Batterie?

    #1
    Hallo Gemeinde. Nach knapp 4 Jahren treuer Dienste scheint jetzt auch meine Hawker den Dienst quittieren zu wollen. Nach 4 Tagen Standzeit springt die Q nicht mehr an. Meine Frage nun: Wie finde ich raus ob die Hawker platt ist? Volt-/Ampermeter sind vorhanden. Spannung in Ruhe ist 12,7 Volt. Bei laufendem Motor muß ich noch messen. Wie messe ich den Startstrom? Ampermeter muß doch in Reihe geschaltet sein, oder? Also einen Pol abschrauben und dann den geballten Saft duch die dünnen Käbelchen jagen?? Kann ich mir kaum vorstellen. Hab gelesen das man eine tiefentladene Hawker mit 32 V Ladestrom reanimieren können soll. Stimmt das und wo bekomm ich den her? Für Tips und Verfahrensanweisungen bin ich dankbar!

  2. Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    130

    Standard Kapazität Akku

    #2
    Hallo Placebo,
    Die Leerlaufspannung ist mit 12.7 V eigentlich in Ordnung. Leider sagt das jedoch nicht viel über die Leistungsfähigkeit oder Kapazität des Akkus aus. Die Amperes werden in Reihe gemessen, dass ist richtig. Ist aber so einfach mit dem Multimeter nicht zu machen, weil dieses soviel Strom nicht überleben wird.
    Da bleibt nichts anderes als Ausbauen und zum Autoelektriker gehen, die verfügen über Messeinrichtungen um die Kapazität der Batterie richtig zu bestimmen.

    Viele Grüsse, Alain

  3. 1200erter-GSler Gast

    Standard

    #3
    Hallo Placebo (echter Name?),

    Du könntest auch zu einer Kfz-Werkstatt fahren, die sollten normal ein Batterietestgerät haben, mit dem wird die Batterie im eingebauten Zustand geprüft.

    Ja nach Ausführung kann auch mit dem Gerät gleich der Starter und der Generator getestet.

    Mit Boxergruß

    Roland

  4. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #4
    Motor starten sofern noch möglich, Multimeter dranhalten und vor allem auf TL-Drehzahl halten. Liegt der Spannungswert um die 13,5 Volt ist die Lima schonmal recht gut

    Kannst ja mal den Spannungswert der Batterie während des Startens beobachten...

  5. 1200erter-GSler Gast

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von KlausisGS76 Beitrag anzeigen
    Kannst ja mal den Spannungswert der Batterie während des Startens beobachten...
    Stimmt, da war noch was!

    Spannung sollte beim starten nicht unter 9 V fallen!

    Mit Boxergruß

    Roland

  6. Registriert seit
    07.12.2006
    Beiträge
    665

    Standard

    #6
    Das ist doch schonmal was womit ich arbeiten kann. Könnt ihr mir auch was zu dieser 32V Ladestromgeschichte sagen?

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.700

    Standard

    #7
    Hi
    Vergiss' die Sache mit den 32 Volt. Dazu ist es notwendig die Batterietemperatur ständig zu kontrollieren. Und zwar nicht indem man die Hand dranhält, sondern mit einer Sonde. Das wiederum geht nur bei HAWKER die dafür vorgesehen sind. Bei den Spielzeugbatterien hat man sich das gespart.
    Was Du versuchen kannst:
    Trag das Ding zu einer LKW-Werkstatt und lass' es mal mit "richtig" Ladestrom laden. Alle HAWKER sind zwar mit "unbegrenztem" Ladestrom angegeben aber die PC680 verträgt auch nur etwa 100A. Die 535 kann 80A
    Also sollten beide die Ladegeräte für LKWs als angenehm empfinden . Und das auch dann, wenn man 2 Ladegeräte parallel dranklemmt
    gerd

  8. Registriert seit
    07.12.2006
    Beiträge
    665

    Standard

    #8
    ich bin den umgekehrten aber leider nicht günstigeren weg gegangen: keine neue hawker sondern ein ctek ladegerät für 150€. ich hoffe jetzt ist nach dem "refresh-programm" erstmal wieder ruhe. wenn nicht versuch ich mal mein glück mt der 680, auch wenn die vordere sitzeinstellungsstange dann weichen muß. danke für eure tips.

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #9
    Klingt nach rausgeschmissenem Geld, ein 150 Euro Ctek so wie eine PC680. Aber: Jedem Tierchen sein Pläsierchen.

  10. Registriert seit
    07.12.2006
    Beiträge
    665

    Standard

    #10
    die original-batterie sah sich nach 4 monaten ausser stande das motorrad nach einer standzeit von 24 std. zu starten. die maschine stand mehrfach beim händler der mir versicherte lima und baterie seien meßtechnisch einwandfrei. mobility-servicetechniker und ich waren nach den 12. starthilfe per du. nach der hawker nun 4 jahre keine probleme. klingt das für dich nach rausgeschmissenem geld? und bitte erkläre mir jetzt micht ich hätte halt vorher bei bmw mehr druck machen müssen, wandlung androhen, reparatur verlangen etc. ich war kurz davor die maschine zurückzugeben weil sie mehr beim händler als bei mir war. nur wenn sie fährt dann sowas von geil:-) also danke für deine meinung, aber nein danke. die hawker war eine geniale investition die jeden cent wert war. das ctek muß sich erst noch beweisen, aber was ich gestern gemessen habe lässt hoffen das die hawker reanimiert wurde.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS (+ Adventure) org.Batterie
    Von gustave im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 17:58
  2. Batterie.......
    Von Horny-Joe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.01.2009, 14:54
  3. Batterie
    Von Jürgen Esch im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.12.2007, 20:39
  4. Batterie
    Von Heppo im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 18:21
  5. Meine Batterie ist breit....
    Von C.H.M. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.12.2006, 13:57