Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Wiedermal Rostansatz und noch mehr

Erstellt von horst-dino, 28.04.2008, 23:07 Uhr · 22 Antworten · 3.454 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.05.2005
    Beiträge
    249

    Standard Wiedermal Rostansatz und noch mehr

    #1
    Ok, auf die Gefahr hin, dass ich ignoriert werde, möchte ich doch meine Eindrücke heute beim Freundlichen beschreiben.

    Ich fuhr heute morgen zum Händler, um diverse Dinge begutachten zu lassen. Zum einen das leidliche Restkilometerproblem, dann eine verlorengegange Schraube an der Scheibenverstellung, hat sich selbst gelöst. Und dann natürlich der Rostansatz. Und zwar an den Haltern der Zusatzlampen und an den Halterungen der Alukoffer. Weniger an den Trägern als an den Eisenteilen die am Koffer sind. Ok, meine Dicke wurde am 20.12 07 zugelassen. Bis zum 1000er KD bin ich hin und wieder mal auf feuchten Stassen unterwegs gewesen.
    Das Motorrad wurde zum Kundendienst abgeholt und wieder gebracht. Ich habe dort schon moniert, aber keine Reaktion. Heute wurde mir in einer blöden Art, mitgeteilt, dass ja das ein Pflegefehler sei, denn das^Motorrad sei zum KD mit weißen Salzstreifen gekommen.
    Ok, sie würden die Teile einsenden und BMW würde entscheiden, entweder Ersatz oder es wird als Pflegefehler abgewürgt.
    Die BMW Leute sind gerüstet.


    Erstens bin ich nicht im Salz herumgegurkt, und wenn dann war es trocken und am Fahrbahnrand waren solche Ablagerungen, ok, könnte man auch auslegen: DAS REICHT SCHON:. Nach dieser kurzen Zeit solche Mängel, ist schon rabiat.
    Was mir stinkt, man wird hingestellt wie der letzte Depp.


    Ich möchte aber auch erwähnen, dass die Schraube an der Scheibe um gehend ersetzt wurde, und ich am Montag zum Softwareupdate kommen soll. Das hat mich dann wieder etwas beruhigt


    Mich würde mal interessieren wie man solcher Ignoranz betreff dem Rost entgegentreten kann, denn selbst meine Ausage über ein 17 000 € teures Mopped lies den Serviceberater kalt.
    Und bringt das Update was. Was die Restkilometeranzeige angeht so sagte mir der verkaufsleiter der Neiderlassung Nürnberg, den ich bei der Tagung der Fahrlehrer in Fürth traf, Dass das Problem immer noch nicht gelöst sei.

    So nun würde ich mich über eure Meinung freuen, speziell wie man sich bei dem Rost verhalten soll.

    LG Horst

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #2
    Hallo Horst,

    bei BMW wirst du eh behandelt wie ein Depp.....Der Kunde ist dort nur Störfaktor.
    Ich habe auch schon einiges erlebt und wenn ich mich zu Unrecht behandelt fühle, beschwere ich mich immer bei BMW direkt.
    Nur nichts gefallen lassen, hast ja viel Kohle ausgegeben.

    Gruß Andreas

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #3
    Ach ja, der Rost ist nicht normal.

    Mein Kollege hat auch Probleme mit Rostanfall, bei Ihm wird auf Garantie getauscht.

  4. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #4
    vielleicht nächstes mal vorher waschen... einfach nur um solchen dummen Kommentaren zu entgehen. Seid wann rostet VA durch Straßensalz?
    Wobei ich immer nicht verstehe, warum bei manchen das Rostproblem noch auftritt... das ist doch lange behoben und lag an der falschen Behandlung des Zulieferers... ist mir irgendwie ein Rätzel. Die Schuld beim Kunden zu suchen halte ich allerdings für grundsätzlich fehl am Platze!

  5. Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    79

    Standard

    #5
    hallo,

    hab das hier gelesen und wollte mich auch dazu melden.Meine bwm ist jstzt zwei jahre alt un hat 7800 km runter.Fahre nicht viel durch familie.Als ich letztens mein motorad gewaschen hab,ist mir folgendes augefallen:
    oxidation an motordeckel vorn und rost in der nabe beim hinterrad.(versuche fotos einzusetzen,falls es mir gelingt)Besuch bei der werkstatt hatt ergeben dass die nicht mal ne garantieanfrage machen ,da sie die souwisou verworfen bekämen.Habe jetzt die direktion der werkstatt angemailt ,und nächster schritt ist bmw belgien(in luxemburg läuft leider alles über benelux)Mal schaun was dabei rauskommt.

    blannen_theis(rené)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p1000143.jpg   p1000142.jpg  

  6. Registriert seit
    16.05.2005
    Beiträge
    249

    Standard Material

    #6
    Noch eine Frage , aus welchem Material sind denn die Träger und die Metallteile am Koffer, aus V2A?

  7. Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    62

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Andreasmc Beitrag anzeigen
    Hallo Horst,

    bei BMW wirst du eh behandelt wie ein Depp.....Der Kunde ist dort nur Störfaktor.
    Ich habe auch schon einiges erlebt und wenn ich mich zu Unrecht behandelt fühle, beschwere ich mich immer bei BMW direkt.
    Nur nichts gefallen lassen, hast ja viel Kohle ausgegeben.

    Gruß Andreas
    Hallo
    Dann solltet Ihr euch doch mal einen neuen Händler suchen.
    Hier in Berlin gibt es das auch,aber ich werde doch nicht gezwungen
    da hin zu gehen SORRY
    Micha

  8. Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    63

    Standard Sehr gute Erfahrungen mit dem "Freundlichen"

    #8
    Hallo Zusammen,

    ich möchte zunächst erwähnen, dass ich mit meinem Händler sehr zufrieden bin. Hatte mit meinem Vorgängermoped (K 1200 LT) einige Reklamationen verschiedenster Art (auch Rost), die alle abgestellt wurden. Allerdings kann ich nachvollziehen von was hier gesprochen wird, habe da in der Vergangenheit mit verschiedenen Marken (primär PKW) ganz "herrliche" Erfahrungen gemacht .
    Ihr könnt mir glauben, mein Anspruch ist auch beruflich bedingt (Qualitätsmanager in der Automobilzulieferindustrie) sehr hoch.
    Ich möchte die Hypothese aufstellen, dass es sich wohl um ein spezifisches Problem einiger Händler handelt. Diese haben noch nicht erkannt, dass die Forderungen der OEM´s (Fahrzeughersteller) nach hoher Kundenzufriedenheit auch für den Endverbraucher, also uns, gelten.
    Will sagen, die Behandlung der Kunden wie "Deppen" ist hier absolut unangebracht.
    Ich empfehle mit diesem Argument Kundenzufriedenheit zu argumentieren und BMW auch direkt anzusprechen und zwar mit jedem auffälligen Thema. Diese Herrschaften müssen nämlich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt werden. Schließlich bezahlen wir einen "Haufen" Geld für eine BMW.

    Ich hoffe ich konnte Euch ein wenig weiterhelfen.

    Bin gerne für jegliche Art von Ansprache bezüglich Qualitätsproblemen offen. Und wenn ich helfen kann, tue ich das sehr gerne.

    Bis dahin

    Gruß Peter

  9. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von adventurepete Beitrag anzeigen
    Ich möchte die Hypothese aufstellen, dass es sich wohl um ein spezifisches Problem einiger Händler handelt.
    auch wenn die Händler für die eigentlichen Qualitätsprobleme nicht verantwortlich sind, wiederhole ich die obige Aussage seit ich BMW fahre.

    Gottseidank gibt es auch gute , für die Kundenfreundlichkeit kein Fremdwort ist und in deren Werkstätten sowohl die angelieferten Neufahrzeuge korrekt endmontiert und Inspektionen, Wartungen oder sonstige Reparaturen sorgfältig ausgeführt werden. Fehler können immer mal passieren, klar.

    Ein spezifisches BMW-Problem ist diese Händlernachlässigkeit trotzdem nicht. Sprecht mal mit euren Kumpels, die bei Honda, KTM ... oder wie sie alle heißen, Kunden sind. Ist dort keinen Deut anders. Es gibt genau soviele schwarze Schafe, nur in vielen Fällen meckern die Kunden dort nicht so häufig. Obwohl dies zu Recht wäre. Der Preis des Motorrades tut bei BMW sein Übriges.

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von blannen_theis Beitrag anzeigen
    hallo,

    hab das hier gelesen und wollte mich auch dazu melden.Meine bwm ist jstzt zwei jahre alt un hat 7800 km runter.Fahre nicht viel durch familie.Als ich letztens mein motorad gewaschen hab,ist mir folgendes augefallen:
    oxidation an motordeckel vorn und rost in der nabe beim hinterrad.(versuche fotos einzusetzen,falls es mir gelingt)Besuch bei der werkstatt hatt ergeben dass die nicht mal ne garantieanfrage machen ,da sie die souwisou verworfen bekämen.Habe jetzt die direktion der werkstatt angemailt ,und nächster schritt ist bmw belgien(in luxemburg läuft leider alles über benelux)Mal schaun was dabei rauskommt.

    blannen_theis(rené)
    diese Ausblühungen am Stirndeckel kommen durch den feuchten Schwamm, der unter der Kunststoff-Abdeckung bei älteren Modellen sitzt und bei vielen wurde das Metallteil auf Garantie ausgetauscht.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zach, org. Tankrucksack und noch mehr
    Von GS Peter im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 19:01
  2. Biete 2 Ventiler noch mehr Teile
    Von schalke im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.08.2010, 14:38
  3. Noch mehr Probleme mit dem Navi IV !
    Von NC88172 im Forum Navigation
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 19:04
  4. Öl, Treibstoff und noch viel mehr...
    Von summit im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.07.2006, 22:41
  5. Und noch ein GS`ler mehr
    Von Olli_aus_Lohmar im Forum Neu hier?
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.06.2006, 13:49