Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Wiederverkausfwert

Erstellt von Thomas08, 20.01.2013, 08:49 Uhr · 24 Antworten · 2.955 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    185

    Standard Wiederverkausfwert

    #1
    Hallo,
    ich bin am Überlegen mir eine GS zu zu legen, es soll eine aus 2012 werden mit wenig km, silber mag ich gar nicht, es
    bleibt also nur blau, TB oder Rallye.
    Blaue sind günstiger, aber ich denke, die lassen sich sicher schwieriger zu verkaufen wie z.B. die TB, oder ?
    Blau muss einem gefallen und zudem ohne Speichenräder.

    Macht es Sinn den Wiederverkaufwert schon beim Kauf zu berücksichtigen ?

    Gruss
    Thomas

  2. Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    365

    Standard

    #2
    hol dir doch eine aus 2011 , ist doch kein Unterschied zu 2012, dann bekommst du auch weiss, finde klasse Farbe für die gs. habe sie selbst in weiss und auch für die neue 2013 weiss bestellt.

  3. Registriert seit
    16.01.2010
    Beiträge
    92

    Standard

    #3
    Hi,

    ich habe meine 2007 er ( 2009 gekauft) damals in rot ( fand ich häßlich) umlackieren lassen
    Die 2 Teile ( Schnabel und Tankabdeckung) demontiert , dem Lackierer gebracht und in
    Wuschfarbe und 150 € ärmer zurückbekommen.

    Ich finde die Kosten sind überschaubar und u.U. beim Kauf sogar verhandelbar.

    Gruß Frank

  4. Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    63

    Standard

    #4
    Servus,
    eine alternative wäre noch sich einen gebrauchten Lacksatz (Verkleidungen) zu kaufen.
    Die gibt es immer wieder mal.

    Gruß Hans

  5. Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    236

    Standard

    #5
    Hallo, ich habe mir eine neue bestellt. Mit Koffern war das Angebot ca 1300,- unter Listenpreis. Ist aus meiner Sicht nicht wirklich viel teurer als eine Jahresmaschine. UND....die diesjährige Triple Black ist ganz in Schwarz. Hat nicht mehr diese weißen Seitenflächen am Tank. Hab sie gestern gesehen. Sieht wirklich besser aus.

  6. Registriert seit
    07.11.2012
    Beiträge
    335

    Standard

    #6
    Hallo Thomas,

    kauf ohne Rückksicht auf den Wiederverkauf das Moped und die Farbe in der Ausstattung,
    die Dir gefällt. Du ärgerst Dich sonst so oft du drauf sitzt.

    Wenn Du das Moped irgendwann wieder verkaufst, ist vielleicht eine ganz andere Farbe gefragt als heute.

    Ich hab mir ende September eine Rallye gekauft, weil diese mir genau so in dieser
    Ausstattung und vor allem in der Farbe gefiel. Ich bin noch ganz im Glück.

    Vor 10 Jahren hatte ich mir eine Goldmetallic-Farbene Varadero gekauft, mir gefiel das Motorrad.
    Die breite Masse wollte damals diese Farbe nicht. Ich bekam deshalb die Varadero zu einem Spot-Preis
    und habe das Motorrad letzte Woche zu einem für mich super Preis verkauft bekommen.

    Also kauf das Motorrad nach deinem jetzigen Geschmack.

    Rallye's stehen noch teils neu und teils gebraucht bei den Händlern und auch bei privat.

    Viel Glück beim Mopedkauf. Ist eh ne geile Sache.

  7. Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    185

    Standard

    #7
    Das schon, wobei ich könnte mir vorstellen, dass bei einer umlackierten der Wiederverkaufswert auch weniger ist.
    Im Prinzip ist das mit der Farbe kein Problem, auch eine in silber kann man relativ einfach ändern, evtl. geht auch folieren.
    Die zweite Frage ist Speichen - oder Gußfelgen, aber das ist ja auch Geschmackssache.

  8. Registriert seit
    22.08.2011
    Beiträge
    144

    Standard

    #8
    Hallo Thomas,

    Zitat Zitat von Thomas08 Beitrag anzeigen
    Frage ist Speichen - oder Gußfelgen, aber das ist ja auch Geschmackssache.
    eher eine Frage des geplanten Einsatzes. Ich persönlich würde nie und nimmer eine GS mit Gußfelge kaufen, weil ich gerne mal etwas weiter weg fahre, wo es nicht so gepflegten Asphalt gibt.

    Die Jungs bei der Dakar fahren nicht umsonst Speichenfelgen, obwohl sie schwerer sind als eine Gußfelge. Die Speichenfelgen sind einfach robuster und unterwegs auch noch reparabel. Eine Gußfelge ist dafür leichter, das OnRoad Handling ist daher besser und die Felge ist "runder". Meines Wissens nach muss eine Speichenfelge ja an einer Stelle zusammengeschweißt werden und da ist sie nicht ganz so rund wie eine Grußfelge. So hat man mir das jedenfalls mal erklärt. Wenn das mit dem Schweißen oder dem Gewicht so nicht mehr stimmt würde ich mich freuen, wenn mich jemand etwas schlauer machen würde .

    Ich würde mir also überlegen wofür Du sie haben willst. Wenn Du nur an den Wiederverkaufswert denkst, dann Speichenfelgen. Gußfelgen sind m.E. billiger im Nachkauf für einen potentiellen Käufer. Wahrscheinlich wird er sogar jemanden finden, der die Speichenfelgen mit Kusshand gegen Gußfelgen tauscht.

    Viele Grüße
    Carsten

  9. Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    185

    Standard

    #9
    Also Einsatzbereich ist ganz klar nur die Strasse, kein Gelände und keine Touren irgendwo in ferne Länder (zumindest bisher), nur eben Schwarzwald o.ä.
    Daher wohl eher Guß, merkt man den Unterschied beim Fahren auf der Strasse zwischen Speiche und Guß ?
    Nur vom Aussehen her gefallen mir Speichen besser.

    Gruss
    Thomas

  10. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #10
    Kaufst Du das Motorrad für Dich oder um es weiter zu verkaufen?

    Gruß,
    maxquer


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte