Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Wilbers Daempfer fuer 1200 ADV - Empfehlungen?

Erstellt von alexisan, 23.02.2009, 07:59 Uhr · 24 Antworten · 2.513 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    382

    Standard

    #11
    wir wollen September/Oktober Afrika sued->nord durchqueren.
    puh nicht schlecht, da werde ich doch ein wenig neidisch. Soviel Zeit hätte ich auch mal gerne zu Verfügung.

    Die Einstellung vom Serienfahrwerk habe ich ähnlich gefahren.

    Was die Wilbers und die Kosten angeht schau doch mal in diesen Thread Austausch beider Federn bei GS! günstige Alternative! da ging es um eine Überarbeitung der originalen Federbeine.
    Soll auch gut sein und preiswerter als ein Satz Wilbers. Vielleicht reicht ja eine solche Überarbeitung mit dem Einsatz einer anderen Feder. Eventuell bekommst Du günstig ein Serienfederbein in der Bucht oder so, was Du überarbeiten lassen kannst. Ein weiterer Vorteil wäre, dass der originale Schutz fürs hintere Federbein weiter verwendet werden kann, was bei den zu erwartenden Off-Road-Strecken sicherlich von Vorteil ist.
    Normal müßte so ein Satz neuer oder überholter Federbeine auch so eine Afrika-Tour überstehen. So ein Satz Federbeine sind ja auch nicht gerade das leichteste und kleinste Ersatzteil was man so mitnehmen kann.

    Gruß
    Kai

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von alexisan Beitrag anzeigen
    also bikeroffice moechte folgende preise:

    630: 368 Euro
    640: 368 Euro
    641: 532 EuroVorpannung durch Kronenschraube)

    Also entweder zusammen 736 Euro oder "richtig", mit Zugstufeneinstellung 900 Euro. Ganz schoen heftig.

    Gruss, Alex
    630 = Zugstufeneinstellung, Vorspannung durch Konenschraube
    640 = Zugstufeneinestellung, Vorspannung durch Kronenschaube
    641 = Zugstuffeneinstellung, 2-fache Druckstufeneinstellung, Vorpannung durch Kronenschraube

    Alle lassen sich duch den Fernbedienknopf zur Einstellung der Vorspannung aufruesten (gegen Extra-Cash). Vorne ist das nicht noetig. Hinten bei Eurem geplantem Einsatz nicht ohne.

  3. Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    237

    Standard

    #13
    Die Frage ist, ob die Einstellmoeglichkeit der Druckstufe wirklich notwendig wird nachdem das 640er ja sowieso voreingestellt wird.

    Alles was ich/wir moechten sind dauerhaft funktionierende Federbeine die auf laengeren Strassen-etappen auf genuegende Haerte eingestellt werden koennen und umgekehrt auf den unzulaneglichen off-road strecken bspw. in Nordkenia.

    Gruss, Alex

  4. Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    237

    Standard

    #14
    @Peter: hoert sich interessant an. Aber da meine Daempfer schon 30.000 km haben waere es wahrscheinlich nur vernuenftig fuer diesen Trip gleich auf neue umzusteigen....obwohl ich mich mit dem Preis nicht wirklich abfinden kann....

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #15
    Das mit dem Ueberarbeiten der Seriendaempfer war der Kai. So unrecht hat er da nicht. Erstens kann HH-Racetech die auf den Stand von Zubehoehrdaempfern umbauen (natuerlich nicht optisch). Zweitens haben die Originale eine wesentlich dickere Daempferstange. Drittens belaufen sich die Kosten ca. 2/3 der von neuen Zuebhoehrdaempfern.

    Im uebrigen hast Du doch recht gute Preise bekommen.

    Die Druckstufeneinstellung kann helfen die Feder zu unterstuetzen. Absolut brauchen braucht man's nicht. Das sind die Schraeubchen, die ich am wenigsten haeufig verstelle.

  6. Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    237

    Standard

    #16
    Hi Peter,

    ich habe garnicht alles gelesen. Man kann die Originalen ueberarbeiten lassen? Dann werde ich mich morgen mal bei HH-Racetech melden.

    Das heisst sie setzen andere Federn ein und ersetzten wahrscheinlich die Ventile?

    Gruss, Alex

  7. Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    237

    Standard

    #17
    Hi Peter,
    ich habe mir den von Dir empfohlenen Thread nochmal genauer durchgelesen. Mal abgesehen von der 'Zankerei' - sehr aufschlussreich!
    Das heisst mit 'stärkeren' Federn liesse sich durchaus ein stabileres Fahrverhalten erreichen. (Vorspannung aendern bringt garnichts, ausser eine Aenderung des Negativfederweges)
    Ich denke, dadurch muesste aber die Zugstufe weiter zugedreht werden, da die staerkere Feder bei Ausfedern auch mehr Druck ausübt.
    Korrigier mich, wenn ich das falsch sehe!
    Das heisst die Daempfung waere mehr belastet und damit noch ausfallgefährdeter....
    wenn das so ist, müsste vielleicht auch an der Zugstufe angepasst werden?

    Gruesse, Alex

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von alexisan Beitrag anzeigen
    Hi Peter,
    ich habe mir den von Dir empfohlenen Thread nochmal genauer durchgelesen. Mal abgesehen von der 'Zankerei' - sehr aufschlussreich!
    Geht fast immer nach der 3. Seite so, weil so mancher Meinungen und Gefuehle austauscht, anstelle von Argumenten. Es gibt immer einen der irgendeine gefuehlte Wahrheit dazuaddieren muss. Hier ist das aber noch relativ ertragbar.

    Das heisst mit 'stärkeren' Federn liesse sich durchaus ein stabileres Fahrverhalten erreichen. (Vorspannung aendern bringt garnichts, ausser eine Aenderung des Negativfederweges)
    Ich denke, dadurch muesste aber die Zugstufe weiter zugedreht werden, da die staerkere Feder bei Ausfedern auch mehr Druck ausübt.
    Korrigier mich, wenn ich das falsch sehe!
    Das heisst die Daempfung waere mehr belastet und damit noch ausfallgefährdeter....
    wenn das so ist, müsste vielleicht auch an der Zugstufe angepasst werden?
    Gruesse, Alex
    Bei Verwendung einer staerkeren Feder muss wohl die Daempfung etwas weiter zugedreht werden. Man kann nicht sagen, dass dies eine staerkere Belastung des Daempferventils bedeutet. Was eher belastet wird sind Dichtungen. Grundsaetzlich wird durch die nun endlich passende Feder das ganze Federbein eher geschont.

    Wie im dem anderen Thread gesagt machen die passenden Federn etwa 75 % aus. Das ist natuerlich eine stark vereinfachte Aussage; soll nur sagen ohne richtige Feder nutzt auch die beste Daempfung nichts, mit richtiger Feder kann man immer noch klar kommen auch wenn die Daempfung nicht so optimal ist.

    Mein Tip: Falls Du nun doch an eine Ueberarbeitung denkst, dann schick die Dinger nach telefonischer Absprache zu HH-Racetech. Ich persoenlich wuerde bei Fahrwerken mit progressiv wirkender Umlenkung keine progressiven Federn einbauen lassen. Der HH wird Dir auf jeden Fall lineare anbieten. Den wahren Jakob bekommst Du natuerlich nur mit richtiger Feder und Upgrade-Daempfung. Das sollte ca. 2/3 des Preises von neuen Federbeinen kosten. Auch das wird er wahrscheinlich erwaehnen.

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #19
    P.S.: Es gibt sie in Deutschland noch, die echten Handwerker und Spezialisten die gute Arbeit abliefern wollen. Z.B. Hubert Hoffman, Emil Schwarz, Gerhard Koester.

    Geld verdienen muessen und moechten die natuerlich auch. Darum wird Qualitätsarbeit niemals billig sein, aber meistens auf Dauer preiswert.

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #20
    wenn es rein um die Kosten geht, so ist es wohl am lohnenswertesten, sich die Wilbers zu kaufen, denn die kann man, im Gegensatz zu originalen überarbeiteten, gebraucht noch gut verkaufen. Wenn man sie jetzt günstig kauft, kann man mit einer Differenz von vielleicht 300 Euro nach einigen Jahren rechnen.

    Ich habe übrigens noch nie etwas von kaputten Wilbers gehört, von kaputten Serienbeinen allerdings schon öfter, wobei es die ja auch öfter gibt


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Getoente Scheibe fuer ADV 1200
    Von Ferdinand ADV im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 19:34
  2. Wilbers Fahrwerk für R 1200 GS
    Von lechfelder im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.02.2011, 20:32
  3. wilbers fuer 1150gs
    Von fertiglos im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.12.2010, 18:39
  4. Welche Farbe fuer R 1200 GS
    Von FeelFree im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 15.02.2009, 22:30
  5. Biete Speichenraeder fuer R 1200 GS
    Von Dieter Dahlke im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2006, 23:24