Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Wilbers GS Fahrwerk an die Adventure

Erstellt von chrissivogt, 29.03.2010, 08:04 Uhr · 16 Antworten · 2.539 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.08.2005
    Beiträge
    507

    Standard Wilbers GS Fahrwerk an die Adventure

    #1
    Hallo Miteinander

    Ich fahre eine 09er Adventure ohne ESA. Ich möchte mir dieses Jahr ein gescheites Fahrwerk gönnen. Öhlins hatte ich auch schon im Auge, ich tendiere aber zu Wilbers, da sie günstiger sind und ABE haben.

    Ich komme bei meinen 1,79 m nur mit den Fußspitzen auf den Boden, desshalb wüder ich gerne das Wilbers-Fahrwerk der GS in meine Adventure bauen. Damit kommt sie 2 cm tiefer !! ??

    Die Sitzbank hatte ich im Winter schon bei Jungbluth, niedriger ist sie aber nicht geworden. Ich würde auch gerne bei der Sitzbank bleiben, wegen dem Kniewinkel.

    Ist der Einbau des Wilbers-GS Fahrwerkes o.k. ? Hat jemand von euch schon Erfahrung damit gemacht ?

    Die ABE von Wilbers, gilt die dann auch nur für die GS ???

    Woher beziehe ich das Fahrwerk am besten, Wunderlich?

    Falls ich mir doch das Öhlins gönnen kann, wäre da auch das GS Fahrwerk möglich??

    Ich wiege 70kg, und fahre 2/3 mit meine Frau 60kg (+!!!)

    Über Tipps und Info's würde ich mich sehr freuen.

    Grüßle Christian

  2. Registriert seit
    10.01.2009
    Beiträge
    27

    Standard

    #2
    Hallo Christian,

    ich fahre eine GS Bauj. 08 auch ohne ESA, da ich sowiso vorhatte, aus dem Zubehör eine auf meine Bedürfnisse persönlich abgestimmte Federung zu kaufen. Und das habe ich dann auch am 26.03.10, also letzte Woche, gemacht. So richtig testen, also mit Gepäck, mit Sozia usw. konnte ich das Fahrwerk noch nicht, kann aber was zum Umbau in Nordhorn sagen. Der war einfach klasse. Morgens um 09:00 Uhr war der Umbautermin, insgesamt eine entspannte Stunde dort verbracht, mit Herrn Wilbers persönlich gesprochen, weil der dann immer seine "Runde" dreht. Dann noch den Mudsling anbringen lassen (hatte ich mitgebracht), dazu wurden als Service noch zwei Unterlegscheiben gedreht, weil die Bohrung am Mudsling wohl ein wenig zu groß erschien. Die gesamten Arbeiten wurden mit Liebe zum Detail aufgeführt, so was habe ich schon lange nicht mehr erlebt.
    Also wenn Du umbauen solltest und der Weg nach Nordhorn nicht zu weit ist, dann die Empfehlung, mache es dort.

    Die Erfahrungen mit dem Wilbers Federbein werde ich wohl noch schreiben, ist aber schon einiges dazu im Forum zu lesen. Die Federrate wurde ja auf mein Gewicht hin abgestimmmt, ich hatte die Befürchtung, ein härteres Fahrwerk zu bekommen, dem ist aber nicht so. Soviel sei gesagt.

    Gruß

    Jens

  3. Registriert seit
    03.08.2005
    Beiträge
    507

    Standard

    #3
    Vielen Dank schon mal Jens

    Leider dürfte es mit Nordhorn nichts werden. Ich komme vom Bodensee !!!

    Eine ungestellte Frage hast du mir schon beantwortet. Bei einem neuen Fahrwerk dürfte der hintere Federbeinschutz nicht mehr passen. Ich hätte das Teil von Wunderlich oder das Mudsling im Auge gehabt.

    Grüßle Christian

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.894

    Standard

    #4
    ...dann eine Antwort auf eine weitere Frage:
    Zitat Zitat von chrissivogt Beitrag anzeigen
    Woher beziehe ich das Fahrwerk am besten, Wunderlich?
    Wilbers selbst und Wunderlich (immer) sind die teuersten Alternativen.

    Frage einen anderen Zubehörlieferanten. Diese bekommen von Wilbers Rabatte, die sie teilweise an den Endkunden weitergeben. Bei Wilbers selbst zahlt der Endkunde den Listenpreis (Ausnahmen außen vor).

    Zum Ende jeden Jahres gibt es auch immer wieder die "~20%-Rabatt-Aktion".

  5. Registriert seit
    10.01.2009
    Beiträge
    27

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von chrissivogt Beitrag anzeigen
    Vielen Dank schon mal Jens

    Leider dürfte es mit Nordhorn nichts werden. Ich komme vom Bodensee !!!

    Eine ungestellte Frage hast du mir schon beantwortet. Bei einem neuen Fahrwerk dürfte der hintere Federbeinschutz nicht mehr passen. Ich hätte das Teil von Wunderlich oder das Mudsling im Auge gehabt.

    Grüßle Christian

    Zum Federbeinschutz; genau das hatte ich auch so gesehen, Wilbers wirbt zwar damit, dass deren Federbein so gekapselt ist und dass kein weiterer Spritzschutz notwendig wird, aber der minimale Serienspritzschutz schützt ja auch andere Bereiche und deshalb kam für mich ein Umbau der Federbeine nur in Verbindung mit einem Spritzschutz in Frage. Ich hatte erst den Spritzschutz von Boxer Design, aber der war echt nicht passgenau. Dagegen ist der Mudsling wirklich fast ein Originalbauteil, so passgenau ist der und auch wertiger. Aber über die 135 € möchte ich nicht sprechen. Für so ein Stück Plastik,...das ist fast schon ein lebenslanger Freibrief meiner Frau zum Kauf von Schuhen, wenn sie denn davon wüsste.
    Zur Federung, die Originalfeder ist für den Solobetrieb ausreichend, also fährst Du nur allein, reicht das m. E. aus. Ohne ESA ist aber eine Einstellung der Federvorspannung auf die bekannte Nulllage des Bikes schon im Soziusbetrieb nicht mehr möglich. Von Gepäck ganz zu schweigen. Natürlich kann man trotzdem fahren, aber einmal das Gewicht und dann auch noch der ungünstigere Lenkwinkel nehmen schon den Fahrspass.
    Früher mit der Transalp und der Afrika Twin hab' ich mich überhaupt nicht damit beschäftigt, einfach aufgeladen, Sozia drauf und los. Hat auch geklappt, ja,....ach ja, früher....

    Gruß
    Jens

  6. Registriert seit
    03.08.2005
    Beiträge
    507

    Standard

    #6
    Hallo

    Habe noch Fragen ???

    Wenn ich die Adventure mit dem GS Fahrwerk tiefer lege, funktionieren dann noch Haupt und Seitenständer ?????

    Steht sie dann nicht zu senkrecht, bzw. kriege ich sie noch auf den Hauptständer ???

    Mir wurde ein WP (WhitePower) Fahrwerk angeboten, hat wer Erfahrung damit gemacht ???

    Grüße Christian

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #7
    Ich habe ein WP vorne. Meiner Meinung nach kann die Qualität der Ausführung nicht ganz mit der von Wilbers mithalten. Das Wilbers wirkt einfach wie aus dem vollem gedreht, das WP dadegen etwas filigraner.

    Der Einsteller für die Zugstufendaemofung sitzt dämlich in der 'Pfanne' vorn im Telelever, so dass man nur mit einem gekürzten 8-Kant herankommt. Nach etwa 1 Jahr sass Einsteller außerdem unverrückbar fest. Glück, dass die Zugstufendämpfung wie ich sie zuletzt fuhr in Ordnung war.

    Jetzt nicht falsch verstehen, das WP funzt prima, deutlich besser wie das serienmäßige Showa-Federschwein. Aber im Hinblick auf die mechanische Ausführung denke ich, da ist mein Wilbers hi. besser. In Deutschland würde ich fuer den Einsteller sicher ganz einfach den guten WP Service in Anspruch nehmen.

  8. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von chrissivogt Beitrag anzeigen
    Hallo Miteinander

    Ich fahre eine 09er Adventure ohne ESA. Ich möchte mir dieses Jahr ein gescheites Fahrwerk gönnen. Öhlins hatte ich auch schon im Auge, ich tendiere aber zu Wilbers, da sie günstiger sind und ABE haben.

    Ich komme bei meinen 1,79 m nur mit den Fußspitzen auf den Boden, desshalb wüder ich gerne das Wilbers-Fahrwerk der GS in meine Adventure bauen. Damit kommt sie 2 cm tiefer !! ?? Ich würde es mit hydraulischer Vorspannung und der Höhenverstellung nehmen, dann kannst Du die Höhe falls deine Frau mitfährt rel. schnell verstellen und die Vorspannung auch schnell einstellen.

    Die Sitzbank hatte ich im Winter schon bei Jungbluth, niedriger ist sie aber nicht geworden. Ich würde auch gerne bei der Sitzbank bleiben, wegen dem Kniewinkel. Daher habe ich auch das Wilbers genommen

    Ist der Einbau des Wilbers-GS Fahrwerkes o.k. ? Hat jemand von euch schon Erfahrung damit gemacht ? Ich hab es jetzt schon in der 2. ADV verbaut und bin mehr als zufrieden, die jetzige ist auch eine 09er

    Die ABE von Wilbers, gilt die dann auch nur für die GS ??? Gilt für jede GS die vom Typ her in der ABE steht, das Fahrwerk kann also mitgenommen werden

    Woher beziehe ich das Fahrwerk am besten, Wunderlich? ( GS Parts, der Roger ist zu verlässig und sitzt nicht ganz so weit wäch von dir

    Falls ich mir doch das Öhlins gönnen kann, wäre da auch das GS Fahrwerk möglich?? Ja, ist nur die Frage, ob der Mehrpreis gerechtfertigt ist???

    Ich wiege 70kg, und fahre 2/3 mit meine Frau 60kg (+!!!) Die Gewichte bei der Bestellung mit angeben

    Über Tipps und Info's würde ich mich sehr freuen.

    Grüßle Christian
    .Moin Christian, habe in etwa die gleiche Körperlänge, bring allerdings mehr Kampfgewicht mit. Meine 1. hatte ich mit - 50mm zu tief gelegt, das wurde eng in manchen Kurven mit der Bodenfreiheit. Die Dämpfer hatten eine feste Einstellung in der Tieferlegung. Daher habe ich in der Neuen die Höhenverstellung jetzt mit verbaut und ein wenig experimentiert. Z.Zt. habe ich 20 mm tiefer eingestellt und bin voll zufrieden.

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #9
    Öhlins waren übrigens die Dämpfer die die bei LongWayDown an den Advs geschrottet haben

  10. Registriert seit
    03.08.2005
    Beiträge
    507

    Standard

    #10
    Hallo

    Vielen Dank für die hilfreichen Antworten.

    Habe gar nicht gewußt, dass es bei Wilbers ein höheverstellbares Fahrwerk gibt.

    Hoffe noch auf Antworten zum Haupt- und Seitenständer bei niedriger Höhe.

    Grüße Chrissi


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wilbers WESA Fahrwerk für GS ADV -50mm (Showa Fahrwerk)
    Von MAC66 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 09:48
  2. Wilbers Fahrwerk f. 1200GS Adventure !
    Von thomasL im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 23:43
  3. Wilbers Fahrwerk für die GS
    Von Macke im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 20:53
  4. Wilbers Fahrwerk
    Von cpt.mo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 20:26