Ergebnis 1 bis 6 von 6

Wilbers oder Öhlins?

Erstellt von nypdcollector, 24.08.2006, 13:53 Uhr · 5 Antworten · 3.198 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard Wilbers oder Öhlins?

    #1
    Ich spiele mit dem Gedanken, meiner Q hinten ein anderes Federbein zu genehmigen. Dabei sind für mich 2 namenhafte Hersteller in die nähere Auswahl gekommen: Öhlins und Wilbers (Typ 640 Strong).
    Da ich aber bisher weder Erfahrung mit Öhlins, noch mit Wilbers habe und auch hier keine Maschine(n) zum Vergleich habe, die damit ausgestattet sind, würden mich Eure Erfahrungen damit stark interssieren.

  2. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Daumen hoch

    #2
    Meinst Du wirklich das Du jemand findest, der BEIDES am gleichen Motorrad gefahren ist (also an seinem eigenen über Monate und keine Probefahrt)?

    Na da bin ich mal gespannt

  3. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #3
    Ne, das sicher nicht.
    Mir geht es um Erfahrungsberichte der Q-Treiber mit ihrem jeweiligen Federbein. Da ich hier qualitativ gute Aussagen gewohnt bin, gehe ich mal davon aus, dass mir die Fahrer mit Wilbers-, als auch die Fahrer mit Öhlinsfederbeinen ganz gut die Stärken und/oder Schwächen des einen oder anderen Herstellers aufzeigen können.

  4. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #4
    nyp.. (ist mir zu kompliziert)

    Die GS meiner Frau ist mit Wilbers tiefergelegt. Erstklassiger Komfort, kaum Einbuße im Federweg und die WAD geht nicht merklich verloren. Waren beide sehr überrascht. Den Einstellschnickschnack haben wir weggelassen, aber die "normale" Einstellung funktionert wie gewohnt. (Aber noch nie gebraucht). Hat sich wirklich gelohnt und bewährt.

    Öhlins kenne ich an der GS leider nicht, daher keine Meinung.

    Grüße
    Gert

  5. YS6
    Registriert seit
    22.07.2006
    Beiträge
    169

    Standard

    #5
    hi! Sieh vielleicht mal so: beide, Wilbers und Öhlins sind technisch in etwa gleichwertig, was man so liest in den Tests und bei den verschiedenen Usern in den einschlägigen Foren. Was bleibt beim Vergleich der beiden Konzepte, ist dies:
    - Preis: pro Wilbers (deutlich)
    - Design/Farbe: Geschmacksache
    - Verwaltungsaufwand: Wilbers hat ABE, Öhlins dagegen "nur" TÜV-Gutachten, was eine Eintragung erfordert

  6. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von YS6
    - Preis: pro Wilbers (deutlich)
    Bei dem Angebot, was ich vorliegen habe, liegt der Unterscheid bei 60€.


 

Ähnliche Themen

  1. Suche Öhlins WP oder Wilbers
    Von petercharly im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 16:54
  2. Suche Wilbers oder Öhlins Fahrwerk
    Von bauch im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 15:34
  3. Wilbers oder Öhlins Fahrwerk??
    Von cheguevara.at im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 12:39
  4. Wilbers W640 strong oder Öhlins 160er
    Von diddibalu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 08:35
  5. Öhlins- oder Wilbers-Fahrwerk?
    Von Chris13 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 29.12.2007, 01:56