Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44

Wilbers oder Öhlins als Ersatz für Orginal

Erstellt von Asterix, 06.06.2013, 17:18 Uhr · 43 Antworten · 7.843 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    575

    Standard Wilbers oder Öhlins als Ersatz für Orginal

    #1
    Hallo zusammen,
    habe gesucht - leider nichts passendes bzw. aktuelles gefunden

    Mein Hinteres Federbein leckt und es ist noch nicht raus ob es auf Kulanz geht!
    Nun Suche ich schon mal alternativen und bin dabei natürlich auf diese beiden Hersteller gestossen.

    Wilbers: 634-0810-00 und 644-0810-00
    Öhlins: http://www.ohlins.eu/de/motorcycle/O...GS-ESA--27529/

    Was sind eure Erfahrungen mit diesen auf einer R 1200GS Adv. Bj. 2010?

    Danke.
    gruß
    Asterix

  2. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Asterix Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    habe gesucht - leider nichts passendes bzw. aktuelles gefunden

    Mein Hinteres Federbein leckt und es ist noch nicht raus ob es auf Kulanz geht!
    Nun Suche ich schon mal alternativen und bin dabei natürlich auf diese beiden Hersteller gestossen.

    Was sind eure Erfahrungen mit diesen auf einer R 1200GS Adv. Bj. 2010?

    Danke.
    gruß
    Asterix
    Ja Öhlins oder Wilbers - das ist so wie Garmin oder TomTom - wobei eine kleine Mehrheit Öhlins bevorzugt.

    Öhlins hat neulich noch ne Auszeichnung als "Best Brand" bekommen - also beste Firma oder so ....

    Hast Du ESA?

    Also ich kann Dir nur von einer normalen Triple Black aus 2012 berichten.

    Ich habe das ESA ausgebaut und ein mechanisches normales Öhlins eingebaut.

    Es ist ein Unterschied wie ein Passagierflugzeug zum Kunstflugzeug.

    Präzise, komfortabel - es ist eigentlich eine andere Welt. Schwer zu beschreiben .....

    Alternativ kannst Du das Serienfahrwerk auch einschicken (z.B. nach HH Racetec) und es überarbeiten und abdichten lassen.

  3. Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    166

    Standard

    #3
    Hallo,

    ich bin seit 12000 km schwer beladen mit Wilbers Federbeinen unterwegs.Das Fahrverhalten der Maschine ist sehr gut.Am hinteren Federbein kann ich die Vorspannung hydraulisch einstellen,dass funktioniert eindwandfrei.Ich hatte früher schon einmal an einer GS100PD Wilbers Federbeine,die haben mir auch keinerlei Probleme bereitet.Mit Öhlins habe ich keinerlei Erfahrung.

    Grüsse

    Michael

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    #4
    Mal eine Frage zwischendurch, ich habe hier irgendwo gelesen, dass das Wilbers Fahrwerk in regelmässigen Intervallen ausgebaut und von einer Fachwerkstatt gewartet werden muss. Wie groß sind diese Intervalle und ist das bei Öhlins auch notwendig?

    Gruß,
    maxquer

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #5
    ich fand wilbers immer super ... bis ich mal öhlins hatte.

  6. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #6
    Ich habe drei 12er Adventure mit dem Wilbers gehabt (jeweils so ca. 70.000 Km gefahren) und war zu frieden, nun habe ich eine 12 er GS mit ESA und war nicht zufrieden damit. Also ESA raus und zur Abwechslung mal ein Öhlins rein. Danach habe ich mich gefragt warum ich 3 x den kleinen Mehrpreis für das Öhlins gescheut habe, das gelbe Teil ist einfach um längen besser als ein Wilbers und Lichtjahre besser als das ESA. (kann auch sein das ich zu fett für das ESA bin). Wilbers und Öhlins jeweils mechanisch mit hydr. Federvorspannung sowie Druck und Zugstufen Regelung hinten, vorne einfache Regelung.

    Die Wilbers habe ich jeweils nach 30.000 km zur Wartung geschickt, das hat sich positiv bemerkbar gemacht, die Wartung kostet so um die 90 €, wenn ich mich richtig erinnere, dazu kommt der Ein- und Ausbau noch.

  7. Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    502

    Standard

    #7
    Hallo,
    also ich habe meine 06-er GSA gebraucht mit analogen Wilbers-Fahrwerk gekauft und bin von der Haltbarkeit enttäuscht, nach 39Tkm war der hintere Stoßdämpfer undicht! Gestern zur Reparatur eingeschickt....Ist mir mit noch keinem Bike vorher passiert, auch bei wesentlich höheren Laufleistungen!
    MfG
    Peter

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    #8
    @ Roter Oktober
    Danke für Deine Antwort zu den Wilbers. Müssen die Öhlins denn nun auch gewartet werden oder nicht?

    Gruß,
    maxquer

  9. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #9
    Nichts auf dieser Welt ist wartungsfrei, es empfiehlt sich immer bei den Dämpfern nach einer bestimmten Laufzeit das Öl zu wechseln und ein paar Innereien dazu, das Öl und die Durchlass-Steuersiebe (hoffentlich stimmt der Ausdruck) verschleißen einfach mit der Zeit durch die Abriebstoffe im Öl. Den Unterschied merkt man deutlich nach der Wartung, so war es bei den Wilbers, bei den Öhlins kann ich das erst 2014 beantworten, aber wird nicht anders sein...denke ich.

    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    @ Roter Oktober
    Danke für Deine Antwort zu den Wilbers. Müssen die Öhlins denn nun auch gewartet werden oder nicht?

    Gruß,
    maxquer

  10. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    #10
    Gibt es den von Öhlins keine Vorgaben bezüglich der Wartungszyklen?

    Gruß,
    maxquer


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. wilbers oder öhlins
    Von naris im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 22:58
  2. Suche Öhlins WP oder Wilbers
    Von petercharly im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 16:54
  3. Suche Wilbers oder Öhlins Fahrwerk
    Von bauch im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 15:34
  4. Öhlins- oder Wilbers-Fahrwerk?
    Von Chris13 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 29.12.2007, 01:56
  5. Wilbers oder Öhlins?
    Von nypdcollector im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 00:01