Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 53

Wummerndes Geräusch

Erstellt von Dunedain11, 04.07.2011, 08:17 Uhr · 52 Antworten · 8.135 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.07.2011
    Beiträge
    16

    Standard

    #41
    Hallo Karsten,
    danke für die Info. War heute auch beim , BMW sagte als Antwort ich solle mal eine Andere gegenfahren und wollte noch ein paar Dinge bzgl. Drehzahl, Geschwindigkeit wissen.
    Fazit der Gegenprobe mit dem Vorführer: Sie hat das Wummenrn auch, nicht ganz so laut, allerdings war ein Conti montiert. Während der Probefahrt wollte der ein Softwareupdate bei meiner machen. Nach den ersten KM stellte ich fest das der Vorführer bei weitem nicht die Leistung und das Drehmoment meiner GS hat , also nix wie zurück um das Update zu verhindern.
    Ist mir gelungen, wenn eine andere Motorcharakterristik das Geräusch vermindert bzw. eliminiert ( bedingt durch eine bessere Laufruhe und weniger Konstantfahrruckeln) werde ich es nie erfahren, oder besser gesagt dann lebe ich lieber mit dem Geräusch und habe ein durchzugstarkes Moped. Das Problem wurde vermerkt, falls es zu Spätschäden kommt.
    Liebe Grüße und vielen Dank für Eure Hilfe, falls Ihr mal von einen Lösungsansatz erfahrt bitte berichten.
    Sonnige Grüße
    MArkus

  2. Registriert seit
    21.09.2006
    Beiträge
    222

    Standard

    #42
    Hallo zusammen,

    genau dieses Geräusch ärgert mich auch. Ich hatte es beim CTA und nun beim Metzler. Der Endantrieb und alles aus dem Antriebsstrang wurde ausgeschlossen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Ursache nun kenne. Allerdins vermute ich, dass das Wummern vom unrunden Lauf des Hinterrades verursacht wird. So kommt es dann zu Resonazschwingungen, welche dann je nach Beladung, Koffer oder Reifentyp und Profiltiefe unterschiedlich ausfallen oder sich ändern kann.
    Ich habe Speichenräder und beobachte den Höhen- und Seitenschlag schon seit längeren. Ich habe mal die Maschine auf dem Haupständer stehend mit einem neu Gewuchteten Rad in den Geschwindigkeitsbereich drehen lassen. Das erlebte hat mich in meiner Vermutung nur bestärkt. Nun suche ich eine Radspannerei, welche noch eine solide handwerkliche Leistung abliefert und die Toleranzen wesentlich enger steckt als BMW.

    Meldet euch doch mal zu meiner Aussage. Wichtig wäre schon zu wissen, ob nur Maschinen betroffen sind mit Speichenrädern oder ob das Problem bei Gußfelgen auch auftritt.

    Ich bin da nun mal eucht auf Eure Aussagen gespannt.

    Gruß Joachim

  3. Registriert seit
    04.07.2011
    Beiträge
    16

    Standard

    #43
    HAllo Joachim,
    ich habe Gußräder.
    Gruß Markus

  4. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von omopenk Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    genau dieses Geräusch ärgert mich auch. Ich hatte es beim CTA und nun beim Metzler. Der Endantrieb und alles aus dem Antriebsstrang wurde ausgeschlossen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Ursache nun kenne. Allerdins vermute ich, dass das Wummern vom unrunden Lauf des Hinterrades verursacht wird. So kommt es dann zu Resonazschwingungen, welche dann je nach Beladung, Koffer oder Reifentyp und Profiltiefe unterschiedlich ausfallen oder sich ändern kann.
    Ich habe Speichenräder und beobachte den Höhen- und Seitenschlag schon seit längeren. Ich habe mal die Maschine auf dem Haupständer stehend mit einem neu Gewuchteten Rad in den Geschwindigkeitsbereich drehen lassen. Das erlebte hat mich in meiner Vermutung nur bestärkt. Nun suche ich eine Radspannerei, welche noch eine solide handwerkliche Leistung abliefert und die Toleranzen wesentlich enger steckt als BMW.

    Meldet euch doch mal zu meiner Aussage. Wichtig wäre schon zu wissen, ob nur Maschinen betroffen sind mit Speichenrädern oder ob das Problem bei Gußfelgen auch auftritt.

    Ich bin da nun mal eucht auf Eure Aussagen gespannt.

    Gruß Joachim
    Kenne ich auch alles ganz genau so. Habe das Hinterrad auch vermessen lassen, alles in großzügiger BMW-Toleranz von 1,75 mm in Höhe und Seite.
    Es ist einfach zum kotzen, ein Kinderfahrrad läuft runder!
    Hatten wir aber auch schon alles hier, mal suchen.

  5. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #45
    Meine GS hat Gußfelgen und mit der Erstbereifung (Bridgestone Battlewing) war alles normal. Als mir der Tourance EXP aufgezogen wurde, hatte ich auf dem Heimweg bereits die Geräusche. Ich hatte erst gedacht das sind diese Gumminippel des neuen Hinterreifens, aber auch nach mehreren tausend Kilometern nervt der Reifen noch ganz genau so.

  6. Registriert seit
    21.09.2006
    Beiträge
    222

    Standard

    #46
    Hallo,

    beim Michelin Pilot Road nach ca. 5000km (die letzten Kilometer auf der Renne) so laut, dass mir Hinterherfahrende das sogar sagten. Beim Conti nach 8000km mit einem Anteil BAB. Da war deutlich Sägezahn zu erkennen und die Mitte platt. Beim Metzler (hab ich das erste mal) schon ab dem Neuzustand.
    Ich bin der Meinung, dass die Toleranz für den Rundlauf sehr weit gesteckt ist und die Unfehlbarkeit der Weiß-Blauen den Rest dazu beiträgt, dass dieses Problem eher in der finsteren Ecke gelassen wird.

    Gruß Joachim

  7. Registriert seit
    21.06.2006
    Beiträge
    137

    Ausrufezeichen Metzler Rückruf Tourance

    #47
    http://www.metzelermoto.de/web/Toura...all_DE_de.page














    METZELER ruft in Deutschland seinen Motorradreifen Metzeler Tourance 150/70 R17 M/C 69V aus den Herstellwochen 09 und 10 aus 2010 zurück. Der Rückruf erfasst nur diese oben genannten Reifen und keine anderen METZELER Reifen. Da die Sicherheit unserer Fahrer an vorderster Stelle steht, hat Metzeler sich aus Gründen der Vorsicht entschieden, den Hinterreifen 150/70 R17M/C 69V Tourance, mit der an der Seitenwand verzeichneten

    DOT EB OY B279 0910 oder DOT EB OY B279 1010 zurückzurufen.

    Wir haben festgestellt, dass diese Reifen unter Umständen eine teilweise Ablösung der Lauffläche aufweisen können. Das könnte zu einer plötzlichen Vibration des Motorrades führen. Druckverlust tritt dabei nicht auf. Wir haben uns daher entscheiden, alle entsprechenden Reifen zurückzurufen, da sie nicht die optimale METZELER Qualität aufweisen, die Ihnen eine sichere Reifenperformance gewährleistet. Jeder Kunde, der glaubt, dass er die betroffenen Reifen hat oder fährt sollte nicht weitere Aufrufe oder Anschreiben abwarten, sondern unverzüglich das Metzeler Call Center anrufen bzw. per mail anschreiben: e-mail: tourance-campaign.de@metzelermoto.com Telefonkontakt: +49 06163 71-115 +49 06163 71-2925 +49 0172 9689690
    METZELER wird Ihnen den Reifen kostenlos ersetzen, ebenso die Kosten der Montage. Ersatzreifen erhalten Sie bei Ihrem METZELER Händler, der Ihnen die zurückgerufenen Reifen verkauft hat.


    Reifen Identifikation über den DOT Code



    Der DOT Code findet sich an der Aussenseite des Reifens direkt über der Felgenkante. Vergewissern Sie sich erst, dass der Reifen das folgende Modell ist: METZELER 150/70 R17 M/C 69V TL Tourance Dann sehen Sie auf der Seitenwand nach, ob es sich um den DOT Code EB OY B279 0910 oder EB OY B279 1010 handelt.

  8. Registriert seit
    21.09.2006
    Beiträge
    222

    Standard

    #48
    Hallo alle zusammen,

    habe eben das Rad zum Radspanner gebracht. Er hat es kurz mal eingespannt und gemessen. Ergebnis: 4,3mm Seitenschlag und deutlich über 2mm Höhenschlag. Soviel mal zur Toleranz. Nun warten wir mal bis das Rad wieder am Rollen ist. Ich werde dann berichten.

    Derweil gute Fahrt, auch mit eiernden und wummernden Rädern!!!

    Gruß Joachim

  9. Registriert seit
    04.07.2011
    Beiträge
    16

    Standard

    #49
    Guten Morgen GS Gemeinde,
    also, BMW Technik hat sich nun final zu dem Geräusch geäußert.
    Es entsteht durch die Kreuzgelenke im Kardan. Diese verursachen bei bestimmten Last-und Knickpunkten indifferenzen mit dem Hinterradgetriebe.
    Das Problem ist seit der r1000s bekannt und zieht sich durch die Gesamte Modelpallette, durch Serienstreuung mal mehr mal weniger.
    Bei der GS etwas mehr durch die größeren Federwege.
    Konstruktionsbedingt nicht abzustellen, aber keine Gefahr von Schäden. (hoffen ich auch mal).
    Mein :-) will bei der nächsten Insp. die Gelenke um eine 1/4 Umdrehung versetzen. Er hätte schon einmal bei einer 850er damit Erfolg gehabt.
    Nun bin ich nicht glücklich mit den Geräuschen, aber etwas beruhigt. Auch die "Neue" die ich beim :-) probegefahren habe hatte das Problem, allerdings nicht so laut, es waren aber auch keine Gepäckdosen dran.
    Grüße
    Markus

  10. Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    21

    Standard

    #50
    Hallo,
    ich habe mir auch schon Sorgen gemacht, da ich dieses Geräusch auch habe, aber erst seit ca. 500 km, bei mir im 4. Gang bei 2500 U/min.
    Meine GS, BJ 2010 hatte vom Werk Tourance EXP drauf, habe jetzt aber den alten Tourance aufziehen lassen, da ich mit dem Reifen auf voriger GS sehr zufrieden war, besonders die Laufleistung. Aber seit der Reifen drauf ist, habe ich das Geräusch. Ist schon ein wenig nervig.
    Aber so lange es nichts Schlimmes ist, fahre ich halt den Reifen und wechsle danach wieder.
    Gruß


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. rasselndes Geräusch
    Von beast0815 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 10:38
  2. Beängstigendes Geräusch
    Von nntops im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 19:44
  3. R 1200 GS Adventure ABS Geräusch lauter
    Von ulixem im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 19:13
  4. Kardan Geräusch
    Von bigagsl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.08.2007, 02:11
  5. Geräusch?
    Von Marius im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 08:18