Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

Xenon Scheinwerfer

Erstellt von charles, 08.05.2006, 10:19 Uhr · 38 Antworten · 6.432 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #21
    Diese illegale "Nachrüstung" (IMHO eher eine Bastelei) kann auch jeder selbst durchführen. Entsprechende Sätze gibt es in der ebucht zuhauf.

    Finger weg in D ! In Italien mag es niemanden interessieren.

    Gruß

    Dietmar

  2. Registriert seit
    08.05.2006
    Beiträge
    56

    Standard

    #22
    Lieber Dieter, dann bitte informiere dich und vergewissere dich selbst, bevor du schreibst 'Finger weg' und 'illegale Nachrüstung' oder 'Bastelei', besonders wenn es ein BMW-Scheinwerfer ist (die ganze Optik wurde ausgetauscht und von außen merkt man keine Veränderung! - sie ist von außen haargenauch die selbe). Auch wir unterliegen einer Verkehrsordnung, welche zumindest in Südtirol aufgrund Kontrollen stark eingehalten wird.
    Wenn man mich in Italien z. B. mit eingeschaltenen (Zusatz-)Touratechscheinwerfern aufhaltet, dann bin ich fällig!

    Grüße

    charles

  3. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #23
    Lieber charles,

    1) ich heiße Dietmar und nicht Dieter.

    2) informiere Du Dich erst einmal über die Zulassungen von Scheinwerfern.
    In einen Scheinwerfer für Halogenglühlampen darf man nicht einfach einen Xenonbrenner einbauen ! Hier auch die Warnung unseres Kraftfahrbundesamtes dazu:
    http://www.kba.de/Stabsstelle/Presse...pm_33_2002.htm

    3) der Hinweis auf Italien erfolgte deshalb, weil die Illegalität eines solchen Handels hier in Deutschland ausreichend bekannt ist.

    zu 2) der Text von Hella (Zitat)
    Illegale Xenon-Nachrüstung ist gefährlich und verboten
    Betriebserlaubnis des Fahrzeugs erlischt, Versicherungsschutz wird eingeschränkt - Bis zu 100-fach höhere Blendwerte

    Vor dieser Bastelanleitung wird gewarnt: Man kaufe ein Set mit Kabeln, Xenon-Lichtquelle und Vorschaltgerät, entferne die Halogenlampe aus dem Scheinwerfer, säge ein Loch in die Abdeckkappe, stecke die Xenonlampe in den Reflektor, verbinde das elektronische Vorschaltgerät mit dem Bordnetz, und fertig ist der Xenon-Scheinwerfer. Wer so handelt, gefährdet andere Verkehrsteilnehmer durch extreme Blendung und verhält sich gesetzwidrig: die Betriebserlaubnis seines Fahrzeugs erlischt und der Versicherungsschutz wird eingeschränkt. Legal sind lediglich komplette, typgeprüfte Xenon-Scheinwerfer-Sets inklusive automatischer Leuchtweitenregulierung und Scheinwerfer-Reinigungsanlage.

    Darum ist es verboten, aus einem Halogenscheinwerfer einen Xenonscheinwerfer zu machen:
    In Europa dürfen nur komplette Xenon-Scheinwerfersysteme nachgerüstet werden. Sie bestehen aus einem Satz typgeprüfter Scheinwerfer (etwa mit dem Kennzeichen E1 auf der Abschlussscheibe), einer automatischen Leuchtweitenregulierung und einer Scheinwerfer-Reinigungsanlage (Vorschrift gemäß ECE-Regelung R48 und § 50 STVO, Absatz 10).

    Jeder Scheinwerfer erhält seine Bauartgenehmigung zusammen mit der Lichtquelle (Halogen oder Xenon), mit der er betrieben wird. Wenn die Lichtquelle gegen eine weder typgeprüfte noch für die Bauartgenehmigung des Scheinwerfers vorgesehene Lichtquelle ausgetauscht wird, erlischt diese Bauartgenehmigung und damit die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs (§19 STVZO, Absatz 2, Satz 2, Nr. 1). Fahren ohne Betriebserlaubnis führt zu Einschränkungen des Versicherungsschutzes (§ 5, Absatz 1, Nr. 3 KfzPflVV, Kraftfahrzeug-Pflichtversicherungs-Verordnung).

    Fragen ?

    Gruß

    Dietmar

  4. Registriert seit
    08.05.2006
    Beiträge
    56

    Standard

    #24
    Hallo Dietmar,

    entschuldige mich vielmals, habe deinen Namen falsch geschrieben. Habe es gemerkt, als ich das Schreiben bereits verschickt habe.

    Haben den BMW Händler angerufen, aber leider anwortet er heute Nachmittag nicht mehr. Werde es am Montag wieder versuchen.

    Wie ich geschrieben habe, hat er NICHT einfach die Glühbirne ausgetauscht, sondern das GESAMTE optische Teil, also ist es keine Bastelei oder ähnliches.

    Zwar hat er mir kein Zertifikat gegeben, aber am Montag werde ich ihn fragen. Auf dem Licht steht auf jedem Fall schon die Kennzeichnung E1.

    Weiters hat jener Händler vor ca. 1 Monat ganz offiziell in der Zeitung gewerbt (nur sinngemäß nachgeschrieben "wer jetzt eine GS erwerbt, erhält das Xenonlicht gratis dazu". Wenn es sich um eine Fuschelei handeln würde, täte er es doch nicht in die Zeitung hinein. Er ist ja offizieller BMW-Händler und dürfte sich nie erlauben Unsinn zu bauen. Zumindest ich würde an seiner Stelle nichts riskieren.

    Auf jeden Fall lasse ich mir eine reguläre Bescheinigung schicken und melde mich wieder, OK?

    Übrigens eine Frage: z. B. bei der K1200LT, die Xenon als Zubehör anbietet, ist dort eine automatische Leuchweiternregulierung oder die Reinigungsalnlage eingebaut? Oder bezieht sich das Gesetz bloß auf Autos?
    Vielleicht gibt es Ausnahmen bezüglich Motorräder?

    Grüße

    charles

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #25
    Moin,

    psssst; habe ich übrigens schon erwähnt, daß insbesondere in BMW-Foren es ganz wichtig ist sich "legal" zu verhalten? Es geht häufig darum, ob eine "Genehmigung" vorliegt und weniger was eine "Veränderung" bringt. Habe ich nicht? Auch gut. Wollte es trotzdem mal erwähnen. Stelle ich immer wieder fest. Häufig ist die erste Frage in einem Beitrag dahingehend. Nicht das "Problem" (die Frage) an sich wird behandelt, sondern zuallererst gilt es die "Rechtsmäßigkeit" zu klären.
    Sorry, daß ich zum eigentlichen Thema nichts beitragen konnte.

    Wünsche allen viel Spaß ...und Licht... und nicht ärgern lassen.

    Motorrad fahre ich auch gerne.

    Gruß

  6. Registriert seit
    08.05.2006
    Beiträge
    56

    Standard

    #26
    Danke Bernd!

    War auf jedem Fall nicht mit böser Absicht gemeint, Dietmar!

    Grüße

    charles

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von charles
    War auf jedem Fall nicht mit böser Absicht gemeint, Dietmar!
    @charles + Dietmar; von mir ebenfalls nicht. Und für Denjenigen, der zu 100% auf der sicheren Seite sein möchte, ist eine "ABE" etc sehr wichtig.

    Gruß

  8. Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    6

    Standard

    #28
    Hi Carlo.-))

    besten Dank. Denke das mache ich...

    GSWilly

  9. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #29
    Hallo Charles,

    ich möchte auch gerne die Schärfe aus der Diskussion nehmen und wieder zu den sachlichen Diskussion kommen.

    Zu den Fakten:
    - der Thread ging um Xenonlicht für die 1200GS
    - die Ausrüstung erfolgte nicht durch BMW, sondern durch einen Händler
    - Xenon-Abblendlicht ist für Motorräder nicht vorgesehen und damit nicht zulässig (Stand vor ca. 6 - 12 Monaten)
    - Xenon-Fernlicht ist zulässig (in einem bauartgenehmigten Scheinwerfer)
    - Ein Scheinwerfer ist immer komplett geprüft, dh. Optik, Leuchtmittel und "Streuscheibe" (gibt es bei Klarglasscheinwerfern, Fachbegriff optikfreie Abschlusscheibe, nicht). Die Verwendung eines anderen Leuchtmittels und auch einer anderen Optik ist nicht zulässig, bzw. müßte neu zugelassen werden.

    Zu den Unbekannten:
    - Welche Zulassung trägt Dein Scheinwerfer jetzt Charles ?
    In meinem Glas sind im Bereich des Fernlichtes einmal E3 - 2179 und einmal E3 -2180. Sollten diese Zahlen bei Dir ebenfalls stehen, so ist Dein Xenon illegal.
    - Die Art der Zulassung für das Xenon der BMW LT kenne ich nicht, es muß sich um eine Sonderzulassung handeln (so wurde auch Xenon bei PKWs eingeführt !). Ein Umbau des zugelassenen LT-Scheinwerfers in die GS wäre damit auch nicht zulässig.
    - Wie weit ein evtl. Zulassungsprozeß für Xenonlicht für Motorräder ist, weiß ich nicht, da ich einige Zeit aus dem Geschäft bin. Meine Vermutung:
    Lohnt nicht, da die LEDs kommen.

    Nun zu dem Einwand von Bernd:
    Illegal und illegal sind 2 Paar Schuhe. Ein Umbau von Halogenscheinwerfern auf Xenon ist in der Regel mit erheblichen Blendwerten für die anderen Verkehrsteilnehmer verbunden, daher finde ich diese Nachrüstung "merde".
    Von solchen "Helden" (i.d.R. auf 4 Rädern und gern auch BMW) werde ich als Autofahrer regelmäßig geblendet.

    Viele Grüße

    Dietmar

  10. Registriert seit
    08.05.2006
    Beiträge
    56

    Standard

    #30
    Vielen Dank für die ausführliche Antwort, Dietmar.

    Nun komme ich wirklich ins Zweifeln !!!

    Ich nehme schon an, daß ein BMW Vertragshändler mir seriöse Dinge anbietet, oder mich zumindest aufmerksam macht, wenn es über die legale Grenze geht. Vor allem, wenn er auf der Zeitung wirbt, daß man ein Xenon Licht dazubekommt, wenn man ein neues Motorrad kauft.

    Ich habe alle Zahlen auf dem Licht (im Bereich des Fernlichtes - beim Abblendlicht steht gar nichts) abgeschrieben:

    50R00 00HCR10
    E3 2179
    667 CEV 668
    50R00 00 CHR10 E3 2180.

    Also E32179 und E3 2180 sind beide enthalten. Muß ich somit davon aus gehen, daß es bei mir illegale Sache ist???

    Danke für eine kurze Rückmeldung

    charles


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Xenon Scheinwerfer
    Von Federstrich im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 30.06.2013, 07:17
  2. Habe mal ne Frage ! Scheinwerfer Xenon?
    Von Bigge im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.08.2012, 19:43
  3. Biete R 1100 GS + R 850 GS Touratech Xenon Scheinwerfer
    Von bonrat03 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 13:30
  4. Xenon-Zusatz-Scheinwerfer an GSA
    Von dave4004 im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.2007, 11:55
  5. Xenon Scheinwerfer
    Von 8_Mile im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.10.2006, 20:22