Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 58

zu wenig saft an der steckdose...

Erstellt von alexisan, 25.02.2009, 17:06 Uhr · 57 Antworten · 5.030 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    M
    Ich merk schon: das Thema ist müßig. Ich hätte gerne eine Steckdose, die den Namen auch verdient hat, sehe aber ein, dass es für manche (besonders für die, welche keine Ahnung von nichts haben und auch keine Bedienungsanleitungen lesen wollen) vermutlich besser ist, wenn die Dose automatisch abschaltet. Andererseits befindet sich diese Klientel doch eh abends im Hotel, mit Strom und Klimaanlage
    hätt ich jetzt gar nicht gedacht dass so beinharte wildchampinkbeiker sowas weichliches wie ein Handy auf ihren Abenteuerbeikertripps mitnehmen

  2. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    Für was brauche ich denn die Steckdose, wenn die sich nach 1 Minute ausschaltet?
    Hallo Günni,

    z.B. für ein Navi, eine Gegensprechanlage, eine Funkanlage während der Fahrt...

    Übrigens könnte man das Handy ja auch während der Fahrt laden -flöt-

    Gruß

    Dietmar

  3. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Dietmar Beitrag anzeigen
    z.B. für ein Navi, eine Gegensprechanlage, eine Funkanlage während der Fahrt...
    Ich lass das jetzt mal gelten, wobei diese Anbauten doch wohl eher fest verdrahtet sind. Speziell was Navis und Funkanlagen angeht. Und dazu gibts noch diesen Utility-Stecker am Lenkkopf...

    Wenigstens kann man neuerdings angeblich (nach einem Software-Update) Ladegeräte an der Dose anstöpseln, ohne dass das Steuergerät den Strom unterbricht. Ist doch schon mal was nach 5 Jahren kann die 1200er das, was die 1150er schon immer konnte.

    Zitat Zitat von Dietmar Beitrag anzeigen
    Übrigens könnte man das Handy ja auch während der Fahrt laden -flöt-
    Kein schlechter Tip, sofern man eine ADV hat. Denn die Position am Hinterrad bei der 12er ist für sowas schlicht ungeeignet.


    Ach ja:
    Beim Laden zieht mein Garmin um die 100mA, das Handy vermutlich weniger. Bei 10 Stunden Laden ist gerade mal 1Ah der Batterie verbraucht. Das entspricht nicht mal 10%... Erklär mir einer die Abschaltfunktion...


    Aber eh egal, denn der direkten Verdrahtung an der Batterie steht ja nichts entgegen.

    Gruß
    Günni

  4. hbokel Gast

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Dietmar Beitrag anzeigen
    während der Fahrt...
    Hallo Dietmar,

    so sehe ich das ebenfalls. Bei Abwesenheit des Fahrers macht die Bordsteckdose bestenfalls als Lade-Anschluss einen Sinn. Mangels Diebstahlschutz würde ich kein elektronisches Gerät außen am geparkten Motorrad zurücklassen.

    Während der Fahrt kann man dagegen alle Akkus laden, die man während einer längeren Reise benötigt. BMW hat am Tankrucksack dafür sogar eine eigene Tasche vorgesehen. Darin habe ich problemlos die Akkus für DSLR, Videokamera und Blitzgerät samt Ladegeräten untergebracht.



    Das Kabel von der Tasche bis zur Bordsteckdose ist so kurz, dass es beim Fahren nicht stört und bei Nichtgebrauch schnell in der Tasche verstaut ist.

    Gruß
    Heinz

    P.S. Ein Extrem-Biker braucht abends am Lagerfeuer unter freiem Himmel bekanntlich kein elektrisches Licht aus der Bordsteckdose, denn er hat ja den Schein seines Lagerfeuers. Auf einen elektrischen Zigarettenanzünder kann er ebenfalls verzichten, weil er zum Anzünden seiner Marlboro einem glühenden Scheit aus dem Lagerfeuer nimmt. BMW ist nun mal nichts für Warmduscher ;-)

  5. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Bei Abwesenheit des Fahrers macht die Bordsteckdose bestenfalls als Lade-Anschluss einen Sinn. Mangels Diebstahlschutz würde ich kein elektronisches Gerät außen am geparkten Motorrad zurücklassen.
    Gut, dass es abschließbare Koffer gibt (aber ich wiederhole mich)

    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Während der Fahrt kann man dagegen alle Akkus laden, die man während einer längeren Reise benötigt.
    Auch das habe ich bereits geschrieben. Kleiner Tip: Es ging um die Position der Steckdose am Hinterrad

    Gruß
    Günni

    P.S:
    Ich habe die Abschaltfunktion verflucht, als mir im letzten Sommerurlaub die Halterung meines Zumos gestorben ist (elektrisch). Musste somit auf Akkubetrieb fahren und wäre froh gewesen, wenn ich den Akku des Navis abends im Koffer aufladen hätte können.
    Und JA: ich habe Papierkarten und kann auch damit umgehen

  6. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    Ich lass das jetzt mal gelten, wobei diese Anbauten doch wohl eher fest verdrahtet sind. Speziell was Navis und Funkanlagen angeht. Und dazu gibts noch diesen Utility-Stecker am Lenkkopf...
    Meine Konfig:
    Navi-Anschluß am Lenkkopf: Garmin 2610
    Steckdose vorn: Fingerkamera
    Steckdose unter der Sitzbank: Baehr Active und Baehr Dista U
    (Festverdrahtung würde ein Relais erfordern !)

    fest verdrahtet: Nebelscheinwerfer, Anschluß für Optimate III

    Gruß

    Dietmar

    P.S: Handy, Camcorder etc. lade ich im Hotel (bekennender Warmduscher )

    Edit: @Günni: Wo siehst Du das Problem bei den 20 cm zwischen Steckdose und Koffern ?

  7. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Dietmar Beitrag anzeigen
    Edit: @Günni: Wo siehst Du das Problem bei den 20 cm zwischen Steckdose und Koffern ?
    Ich habe einfach kein Vertrauen in die Steckverbindung während der Fahrt. Und die Position ist mir zu nah am Hinterreifen (Spritzwasser).
    Zudem konnte ich mit der Position der Dose am o.g. Problem mit dem Navi so gar nichts anfangen. Ich hätte eine Lademöglichkeit über Nacht benötigt.

    Zusammenfassend kann man doch wohl sagen, dass
    1. die 5A Belastbarkeit der Dose nicht ausreichen
    2. die automatische Abschaltung für Ladegeräte o.ä. über Nacht nicht nötig wäre
    3. die Position der Steckdose (nicht GSA) ungünstig gewält ist
    4. es Unfug ist, dass bei ausreichender Last an der Dose die gesamte Fahrzeugelektronik am Netz bleibt

    Natürlich kann man sich jetzt darüber aufregen oder es sein lassen. Ich für meinen Teil hab meinen Standpunkt (glaub ich) deutlich gemacht. Nach der Umverdrahtung hab ich damit kein Problem mehr.



    Gruß
    Günni

  8. BMWHP2 Gast

    Standard Nein

    #28
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Hallo Dietmar,

    so sehe ich das ebenfalls. Bei Abwesenheit des Fahrers macht die Bordsteckdose bestenfalls als Lade-Anschluss einen Sinn. Mangels Diebstahlschutz würde ich kein elektronisches Gerät außen am geparkten Motorrad zurücklassen.

    Während der Fahrt kann man dagegen alle Akkus laden, die man während einer längeren Reise benötigt. BMW hat am Tankrucksack dafür sogar eine eigene Tasche vorgesehen. Darin habe ich problemlos die Akkus für DSLR, Videokamera und Blitzgerät samt Ladegeräten untergebracht.



    Das Kabel von der Tasche bis zur Bordsteckdose ist so kurz, dass es beim Fahren nicht stört und bei Nichtgebrauch schnell in der Tasche verstaut ist.



    Gruß


    Heinz



    P.S. Ein Extrem-Biker braucht abends am Lagerfeuer unter freiem Himmel bekanntlich kein elektrisches Licht aus der Bordsteckdose, denn er hat ja den Schein seines Lagerfeuers. Auf einen elektrischen Zigarettenanzünder kann er ebenfalls verzichten, weil er zum Anzünden seiner Marlboro einem glühenden Scheit aus dem Lagerfeuer nimmt. BMW ist nun mal nichts für Warmduscher ;-)
    zum Anzünden des Lagerfeuers verwendet er schmale Bretter ............

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    Zusammenfassend kann man doch wohl sagen, dass
    1. die 5A Belastbarkeit der Dose nicht ausreichen
    2. die automatische Abschaltung für Ladegeräte o.ä. über Nacht nicht nötig wäre
    3. die Position der Steckdose (nicht GSA) ungünstig gewält ist
    4. es Unfug ist, dass bei ausreichender Last an der Dose die gesamte Fahrzeugelektronik am Netz bleibt
    einzig wirklich zu verallgemeinern ist imho Punkt 3. Die Position der Steckdose (ist bei der GSA nicht anders als bei anderen BMW-Moppeds) ist längst nicht mehr zeitgemäß. Die erste Steckdose gehört in Cockpitnähe - aber dann kann man weniger Zusatzsteckdosen per Aufpreis verkaufen.

    axo, auch ich lade meine Akkus (nur für die Kamera, Handy brauch ich im Urlaub nicht) während der Fahrt im Tankrucksack, geht 1A

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #30
    Hi
    Reden wir von
    1) Zündung aus und dann Saft entnehmen oder
    2) Energieentnahme im Fahrbetrieb?
    In ersteren Fall schaltet die ZFE ab wenn der Strom zu hoch ist oder nach einiger Zeit um das Mopped vor unerlaubter Entnahme zu schützen,
    im zweiten höchstens wenn der Strom zu hoch ist.

    Die Bordsteckdosen liegen einfach parallel zueinander und haben keine getrennten Ausgänge aus der ZFE. Folglich sehe ich keine Chance wie die Dinger unterschiedlich "abgesichert sein sollten.
    Wenn ich einen verbraucher mit einer Stromaufnahme von 10A betrieben wollte, dann würde ich das nicht bei ausgeschaltetem Motor tun. Die 13Ah Spielzeugbatterie ist kein Atomkraftwerk (die 18Ah der 11x0 auch nicht ). Die Rechnung 13Ah ermöglichen eine Stromentnahme von 10A für 1,3 Stunden ist übrigens (leider) auch falsch :-)
    gerd


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hawker - endlich Saft ohne Ende ;-)
    Von judgedredd753 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 08:27
  2. Kriechstrom oder zieht die Uhr den Saft weg ???
    Von Big Shadow im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 14:06
  3. Zu wenig Leistung?
    Von TJdriver im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 11:54
  4. Schon wieder kein Saft
    Von weisser Adler im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.06.2007, 17:35
  5. Und plötzlich war der Saft weg.....
    Von kuhmania im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.2005, 16:57