Ergebnis 1 bis 6 von 6

Zündaussetzer

Erstellt von Doro, 17.05.2008, 21:03 Uhr · 5 Antworten · 1.242 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard Zündaussetzer

    #1
    Hallo
    Vorletzte Woche hat meine Dicke ja eine neue Kraftstoffpumpe bekommen, weil sie oft währed der Fahrt keinen Sprit bekommen hat.
    Für ein bis zwei Tage lief sie ja dann mal problemlos. Nun ist es immer wieder mal (nicht immer) beim Beschleunigen so das die Dicke Zündaussetzer hat, das tritt immer ungefähr zwischen 4500 und 5500U/min auf. Oberhalb und unterhalb dieser Drehzahlen läuft sie prima.
    Hat dazu jemand eine Idee, was es sein könnte?
    Am Dienstag geht die Dicke schon wieder in die Werkstatt

  2. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #2
    Heute habe ich meine Dicke mal wieder aus der Werkstatt abgeholt.
    Gegen die Zündaussetzer sollten neue Zündspulen helfen. Laut Werkstattaussage soll das Moped Probe gefahren und für in Ordnung befunden sein....
    Allerdings gab es bei der Heimfahrt wieder heftige Aussetzer, es ist zum Verzweifeln. Morgen früh muß ich dort also schon wieder hin fahren.
    Hat hier sonst noch niemand diese Schwierigkeiten gehabt?
    Die Aussetzer treten vorzugsweise in den unteren Gängen bei ca. 5000U/min auf.

  3. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    199

    Standard

    #3
    Moin Doro...du hast aber auch Pech - und das bei dem geilen Moppedwetter !!!
    Mein Mitgefühl ist dir schon mal sicher.

    Aus deinen Angabe entnehme ich, dass du eine BJ 05/2007 hast.
    Leider geht nicht daraus hervor, wie viele Kilometer sie bereits gelaufen hat.
    Die Laufleistung mag evtl. zweitrangig sein aber daraus könnte man möglicherweise weiter Überlegungen lösungsansätze anstreben.

    Hier mal ein paar Punkte, die du mit recht wenig Aufwand selber checken kannst.

    Luftfilter - verdreckt oder sonst was vor/drin, was den Luftdurchfluss hemmen könnte (sollen schon die tollsten Sachen drin gewesen sein).
    Sprit - wann, wo und was hast du zu letzt getankt (mindere Qualität oder alter Stoff - Stichwort "Klopfsensor")

    Wenn sie ansonsten rund läuft, sollten die Stecker und Kerzen eigentlich i.O. sein. bis ca. 3.000 hat sie so weit ich weiß Doppelzündung. Darüber wird die Nebenzündkerze abgeschaltet. Möglich wäre evtl. noch ne def. Hauptzündkerze, die bei höherer Drehzahl spinnt.

    Hm, was wäre noch möglich...(grübel)...mir fällt nix weiter ein.

    Gruß Thorsten

    PS: Bitte halte uns auf dem Laufenden, was es denn nun gewesen ist. Danke !!!

  4. Registriert seit
    16.03.2007
    Beiträge
    37

    Standard

    #4
    Guten Morgen,
    ich hatte dieselben Symptome nach einem harmlosen Umfaller (vom Seitenständer gerollt). Hier in der Schweiz, wo ja sehr moderat gefahren werden muss, ist mir nichts aufgefallen. Eine Woche später im Schwarzwald hab ich dann die heftigen Aussetzer beim Beschleunigen gemerkt.
    Fazit: Zündkerze zerstört beim Umfallen. Der Mech hat mir noch gesagt, dass bei solchen Aktionen früher der Zündkerzenstecker kaputt gegangen ist, bei neueren Modellen ist eher die Zündkerze selbst betroffen.
    Vielleicht hilfts weiter
    Gruss
    Schimmi

  5. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #5
    Das Thema scheint nun endlich vom Tisch zu sein.
    Als ich heute morgen dort ankam, kam mir schon jemand mit Ersatzteilen und Werkzeug in der Hand entgegen.
    Es wurden noch mal Zündspulen und die Zündkerzen ersetzt.
    Danach habe ich sofort eine Probefahrt gemacht und konnte diesen Fehler nicht wieder erzeugen.
    Die Dicke hat jetzt übrigens 9000km runter, vor fünf Wochen habe ich sie mit 5500km gekauft. In dieser Zeit war sie glaube ich mehr in der Werkstatt als bei mir. Heute ist nun der erste Tag an dem sie mal absolut problemlos läuft.
    So langsam sind ja wohl auch alle anfälligen Bauteile ersetzt (Ringantenne, Kraftstoffpumpe, Bremsscheiben, Zündkerzen, Zündspulen, Tankeinfüllstutzen). Die Werkstatt gibt sich ja wirklich Mühe und ersetzt die Bauteile, die nicht in Ordnung sind, trotzdem nervt es doch unglaublich, jede Woche wieder dort hin zu fahren. Ich hatte noch nie ein Motorrad, das so viele Probleme gemacht hat. Wenn sie allerdings läuft, dann macht sie mir auch richtig viel Spaß. Hoffentlich bleibt das jetzt auch so, ansonsten müssen wir uns zum Ablauf der Garanie voneinander verabschieden. So viele Werkstattaufenthalte sprengen meinen finanziellen Rahmen.

  6. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1

    Böse

    #6
    Hallo,
    habe ähnliche Probleme. Letzte Woche einen Vorführer mit 98 km auf der Uhr gekauft. Nach 5 km das erste mal stehen geblieben. Direkt den freundlichen angerufen und die Q in der Wekstatt checken lassen. Die Fehlerdiagnose blieb erfolglos. Also wieder los. Am nächsten Tag wieder Stillstand nach ca. 5 km. Nach einigem Warten sprang Sie wieder an, ging aber immer wieder aus. Am nächsten Morgen Startversuch: Fehlanzeige. Die Q wurde am Montag vom Freundlichen zur Reparatur abgeholt. Nach Rücksprache wurde bisher kein eindeutiger Fehler entdeckt (evtl. Einspritzpumpe oder Kabelbaum). Meine neue Q habe ich also nun seit einer Woche, und genauso lange steht Sie auch schon in der Wekstatt. Da wünscht man sich die alte F 650 zurück.


 

Ähnliche Themen

  1. Zündaussetzer
    Von BMW-Wurz im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.03.2010, 23:48
  2. Zündaussetzer?
    Von Sires im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 11:02
  3. Zündaussetzer im Lehrlauf
    Von sukram im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 22:51
  4. Zündaussetzer
    Von ivlknivl im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 08:47
  5. Zündaussetzer bei ca 3000 U/min
    Von uweloe im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 11:06