Ergebnis 1 bis 8 von 8

Zündung reagiert sporadisch nicht

Erstellt von GS-Eyo, 05.09.2016, 09:47 Uhr · 7 Antworten · 940 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    37

    Standard Zündung reagiert sporadisch nicht

    #1
    Hallo Leute,

    die Zündung meiner R1200GS MÜ reagiert sporadisch nicht.
    Das heißt, wenn ich den Schlüssel umdrehe, passiert Garnichts. Erst wenn ich den Schlüssen ein zweites mal umdrehe reagiert das Motorrad und ich kann es starten. Währen dessen zeigt das Display auch keine Informationen an und das licht bleit aus.

    Im Fehlerspeicher ist nichts abgelegt, wenn das Motorrad läuft, läuft es ohne Probleme.

    In letzter Zeit passiert der Fehler häufiger, mittlerweile muss ich den Schlüssel mehrmals umdrehen um starten zu können.

    Fluten mit WD 40 wie in einem Beitrag mit ähnlichem Fehler hat leider nichts gebracht.

    Um den Fehler einzugrenzen, wo sollte ich anfangen zu suchen Ringantenne? Kabelbruch? Verbindung unterhalb des Zündschlosses? Wie kann ich die Ringantenne Testen?


    Vielen dank im voraus.

    Gruß Eyüp

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.282

    Standard

    #2
    Vielleicht hat der Chip im Schlüssel ja auch eine Macke. Hast Du es mal mit dem Zweitschlüssel probiert?

    Gruß,
    maxquer

  3. Registriert seit
    22.03.2016
    Beiträge
    3

    Standard

    #3
    Hallo Eyüp,
    mir ist das gleiche in Norwegen passiert. Zum Glück ist das Motorrad nach mehreren Versuchen (Schlüssel raus, neu umdrehen) wieder angesprungen. Das Display war dabei zunächst ganz tot. Habe den Schlüssel in Verdacht. Er ist vorne etwas anders geformt als der Ersatzschlüssel. Will wegen der Ringantenne mal zu BMW und mich "beraten lassen". Das Motorrad ist jetzt 4 Jahre alt und hat 71000km gelaufen (Triple Black).
    Freue mich auf Hinweise zur möglichen Fehlerursache.
    Besten Dank,
    Andreas

  4. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2

    Standard

    #4
    Guten Tag zusammen - na das ist ja interessant - ich habe diesen Fehler auch verzweifelt gesucht und nicht wirklich gefunden.
    Diese Problem hatte ich auch. Interessanter weise tritt der Fehler nicht mehr auf wenn das Motorrad einmal angesprungen ist, nur nach einer längeren Standzeit. Das Dilemma in diesem Fall ist, dass der Fehler somit in der Werkstatt nicht vorführbar war. Nach einem Tag stehen lassen (in der Werkstatt) zeigte sich dies Phänomen allerdings ebenfalls. Es wurde gefilmt und gemessen und mit dem BMW Service in München telefoniert - alles ohne greifbare Ergebnisse.
    Bis jemand, irgendwo hatte ich das in einem Forum gelesen, diese Kabellage unterhalb des Zündschlosses durchgemessen hat!! Und siehe da irgendein Kontakt zeigte keinen Durchgang - Leider kann ich es nicht fachmännischer beschreiben - Sorry.
    Die Werkstatt hat den Kontakt erneuert und siehe da ALLES GUT.
    Also das war das Problem bei mir und irgendwie hören sich Deine Sorgen genauso an.

    Gruß Heiner

  5. Registriert seit
    15.03.2015
    Beiträge
    60

    Standard

    #5
    Hallo,
    war bei meiner auch. Das Problem habe ich dadurch gelöst, dass ich die Kontakte von unten am Zündschloss abgeschraubt habe (2 Torx Schrauben). Stecker abgezogen und das Teil zerlegt. Im inneren ist ein doppelter Mikroschalter der durch eine Doppelnocke angesteuert wird. Soll heiße, erst wird der eine Kontakt betätigt und beim weiter drehen der Zweite. Ist schwierig zu beschreiben. Ich denke im laufe der Zeit ist es etwas eingelaufen und der Schalter wurde nicht mehr tief genug gedrückt. Daher habe ich die "Doppelnocke" mit einem Streifen schön zurecht geschnitten Panzerband verdickt. Vorher habe ich die Stelle mit Isopropanol gereinigt.
    Seit dem keine Probleme mehr.

    Gruß
    Ralf

  6. Registriert seit
    22.03.2016
    Beiträge
    3

    Standard Ergebnis des Gespräches mit der BMW NL

    #6
    War heute bei der BMW NL in Berlin und denke, dass mir der Kundendiensttechniker das Problem gut erklärt hat. Die Ringantenne kann es nicht sein, weil bei einem Defekt auf dem Display EWS stehen würde. Mögliche Ursachen könnten ein Wackelkontakt am "Stecker 15" für die Cockpitanzeige sein. Wir haben den Stecker getrennt und obwohl das Display nichts anzeigt, lässt sich das Motorrad starten (was mich schon mal beruhigt hat). 2te mögliche Ursache die Steckverbindung/Kabel unter dem Zündschloss. Falls der Fehler noch einmal auftaucht hat er mir empfohlen das Kabel zu bewegen und zu testen ob ein Wackler im Kabel/Stecker ist. Die dritte Möglichkeit wäre ein Wackelkontakt im Notaus-Schalter.
    Da der Fehler bisher erst relativ selten auftritt und ich die nächsten Monate nur in D fahre war die gemeinsame Entscheidung: erst mal beobachten und weiter fahren.

    Persönlich tippe ich auf den Kontakt am Kabel unter dem Zündschloss. Lösungsmöglichkeit hat ja ein Forist bereits beschrieben. Neben einem neuem Getriebe bei 40.000km, Bremsscheiben vorne alle 30.000 km, verschiedenen Undichtigkeiten am Motor-/Getriebeblock und am Kardan wird das dann die nächste Reparatur werden.

  7. Registriert seit
    26.09.2014
    Beiträge
    35

    Standard

    #7
    Hallo und guten Tag,
    kann von dem gleichen Fehler berichten. Seid Monaten sporadisches Auftreten des nicht aktivieren der Elektrik, also alles Stromlos. Heftig am letzten Donnerstag im Stau vor einer Baustellenampel. Immer 50 m voran dann 5 Minuten stehen bei 34 Grad. Also in den Wartezeiten Motor aus. Dann Grün, aber Motor ohne Strom. Nach 2 Grünphasen ging es dann plötzlich wieder. Also nach Hause und mich mit dem Stromlaufplan und und einem Vielfachmeßgerät gewapnet. In Frage kommen nur Schalter unter dem Zündschloß, Kabelbruch zwischen Zündschloß und den beiden Steuergeräten und einem Fehler der beiden Steuergeräten. Also Fehler war der Mikroschalter. Innenwiderstand in Stellung on über 50 Ohm!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Schalter ausgebaut, 10 Minuten Arbeit, Mikroschalter öffnen, Kontakte gereinigt, mit Spezial- Kontakfett vorsichtig Renoviert. Nach der Revision nun Innenwiderstand 0,1 Ohm und alle Probleme waren weg. Wieder eingebaut und alles in Ordnung. Für Leute mit 2 linken Händen gibt es diesen Schalter auch als Ersatzteil beim Freundlichen, kostet ca. 90 €. Noch ein Tipp, sollte dies mal Unterwegs passieren, so kannst Du einfach den 3- poligen Stecker vom Schalter abziehen (ist der kleine Stecker, der große ist für die Ringantenne). Im Stecker sind nur die beiden äußeren belegt. Eine Büroklammer oder ein Stückchen Draht reicht um die beiden Kontakte zu brücken, mit Klebeband sichern und schon läuft die Maschine wieder. Zum Ausschalten einfach Drahtbrücke ziehen. Diese Vorgehensweise hat nur bei meiner R1200 GS K25 Typ 0450 aus 09/2009 funktioniert. Nachahmung also ohne Gewährleistng! Auch ein neuer Mikroschalter kostet beim Elektronik- Versender nur ca. 1 €.
    Ich hoffe, ich habe Euch hiermit ein bischen geholfen.

    Einen schönen Sonntag noch
    Fred

  8. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.603

    Standard

    #8
    Es gab mal Probleme mit der Verlegung des Kabelbaums und in Folge dessen Kabelbrüche und nicht ausreichende Kontakte zum Zündschloß.
    Ich hatte das Problem mit spontanem Spannungsausfall und ausgehendem Motor die letzten beiden Jahre 2 x. Jedesmal beim Überholen mit kompletten Ausfall der Spannungsversorgung. Das war nicht lustig!

    Bei BMW wurde der Kabelbaum und das Zündschloss geprüft. Ohne Erfolg, der Fehler war nicht reproduzierbar. Im Fehlerspeicher war auch nichts abgelegt.

    Vorsorglich wurde der Masseanschluß am Motor gereinigt und mit einer Zahnscheibe versehen -man kommt da nur nach Abbau des Tanks dran- und die Kontakte zur Batterie gereinigt und ebenfalls mit Zahnscheiben versehen.

    Bislang ist der Fehler nicht wieder aufgetaucht, was allerdings nicht viel zu sagen hat, da nur selten aufgetreten. Ich werde nächstes Jahr vorsorglich noch das Unterteil des Zündschlosses wechseln oder wechseln lassen. Einfach um auf Nummer Sicher zu gehen. Ein spontanes Abschalten des Motors während der Fahrt und sogar noch während des Überholvorgangs, wie bei mir, darf nicht sein!

    Verwundert bin ich etwas über Deine Werkstatt, die sich bezüglich dieses Problems erst an BMW wenden mußte. Meine Werkstatt wußte genau wo sie zu suchen hatte, denen war das Problem durchaus bekannt. Kabelbrüche wurden zudem auch hier im Forum schon mehrmals genannt. Also scheint das eine Problemstelle zu sein. Und das Zündschloss, insbesondere wenn es schon älter ist.

    Gruß Tom


 

Ähnliche Themen

  1. griffheizung rechts gewechselt - Zündung reagiert nicht mehr
    Von R-THP im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.12.2014, 15:11
  2. HILFE!!! Kupplung trennt sporadisch nicht, kein Druck im Hydraulik System
    Von tourbiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.06.2013, 11:27
  3. Zündung geht nicht mehr aus
    Von Lars_W im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 19:29
  4. Adventure springt nicht mehr an - Zündung defekt?
    Von GSLeo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.12.2010, 16:09
  5. Motor startet nicht, Drehzahlmesser zuckt bei Zündung "ein"
    Von BMW_M54 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 19:06