Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Zündung spinnt!

Erstellt von sound, 07.05.2015, 08:04 Uhr · 18 Antworten · 2.267 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.10.2012
    Beiträge
    916

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Von welcher Generation sprichst Du? Hast Du noch Altbestand ???
    dann musst du mal die inhaltsbeschreibung durchlesen... dann wirst auch du es finden

  2. Registriert seit
    17.10.2012
    Beiträge
    916

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von sound Beitrag anzeigen
    Hi,


    ich glaube das ist ein mechanisches Problem, heute ging der Schlüssel nicht mehr raus, fahre heute Nachmittag mal zum Händler!

    Gruß

    Rudi
    das wird das beste sein ...

  3. Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    164

    Standard

    #13
    Hallo,

    lag am Zündschalter, wird nächste Woche eingebaut, werde dann berichten, ob das Problem behoben werden konnte

    Gruß Rudi

  4. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #14
    ist doch ne 12 er , da wundere ich mich, dass ein Zünd( kontaktplatte )Schloss der 850 aus 1994 mit 160 000 km immer noch tut, das darf doch eigentlich ganicht sein oder?

  5. Registriert seit
    06.05.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    #15
    Mikroschalter.
    Hatte ich auch ( incl. Vorbehandlung mit WD-40 ).
    Ging mal und mal nicht.
    Hat mein ( nicht markengebundene ) Freundlicher hinbekommen :
    Das Zündschloss ist kein Zündschloß im klassischen Sinn.
    Es besteht ( von oben nach unten ) aus
    - drehbare Schlüsselhalterung
    - Ringantenne zur Übernahme der Schlüsselkennung
    - Mikroschalter zum einschalten der Zündung

    Wenn nun WD-40 reinkommt, verklebt die Schlüsselhalterung und der Mikroschalter
    und schon bockt das Ding.

    Der Mechaniker-Gott beim ( nicht markengebundenen ) Freundlichen hat das Teil ausgebaut,
    alle Teile gereinigt und Mikroschalter gangbar gemacht. Und funzt.

    Überigens schaltet der Mikroschalter schon, wenn der Schlüssel gesteckt wird.
    Zündung verhindert dann die Logik an der Ringantenne.

    Notprogramm daher :
    > Ersatz-Ringantenne besorgen
    > im Bedarfsfall Stecker von der Original-Ringantenne umstecken
    > Ersatz-Ringantenne aufs Zündschloss legen, Schlüssel rein und drehen

    Soll lt. Inhaber meiner Werkstatt funktionieren.

    -- Es geht nicht's über eine freie Moped-Werkstatt mit fundiertem BMW-Wissen und einem Schrauber-Gott --

    Gruß Gerd

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #16
    tja, so sind sie, die Götter ..... immer Hilfsbereit und Angstbefreit ...


    schön das es funzt

  7. Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    164

    Standard

    #17
    Danke erstmal an Alle!

    Die Scheißkiste ist heute unter dem fahren ausgegangen, und danach nicht mehr an, hab ne halbe Stunde gebraucht, bis ich weiterfahren konnte, ich hoffe ich komme morgen noch bis zur Werkstatt, und es ist dann mit dem Zündschalter erledigt.

    Gruß

    Rudi

  8. Registriert seit
    24.06.2010
    Beiträge
    66

    Standard

    #18
    Der thread ist schon etwas abgestanden, aber aus gegebenem Anlass will ich auch dazu beitragen.
    1) @ sound: wäre für alle anderen schön zu hören, an was es nun gelegen ist, oder was noch los ist.
    2) Hatte jetzt selbst das Problem: erst nach mehrmaligem Drehen des Schlüssels in die "Zündung an" Position (und wieder zurück) ist das Mäusekino aufgewacht, d.h. absolut keine Reaktion bei einigen Versuchen - zuerst dachte ich "Akku leer - oh Schreck". Irgendwann hat es dann doch geklappt, Anzeigen an und alles funktioniert. Beim nächsten Kaltstart wieder dasselbe Spiel. Einen während der Fahrt absterbenden Motor wollte ich verhindern, kann nicht ganz lustig sein. Keine "EWS" Meldung im Display, d.h. Ringantenne sollte i.O. sein, trägt auch schon die aktuelle Teile-Nr. 61 35 7 705 247, wurde wahrscheinblich beim Vorbesitzer mal ausgetauscht.
    Habe heute dann das Forum durchgeforstet und mir den Aufbau des Zündschlosses auf RealOEM angesehen.
    RealOEM.com - Online BMW Parts Catalog
    Erstens sieht es für mich so aus, dass WD-40 ins Schloss gespritzt keinen (negativen) Einfluss auf die Ringantenne oder den Zündschalter (Pos. 2 in der Zeichnung) haben kann.
    Zweitens: "keine Reaktion bei Schlüssel in Zündung ein" heißt zuerst mal Zündschalter im Zündschloss prüfen. Der lässt sich mit etwas Gefummel, aber ohne weitere Abbauten über die beiden Schrauben (9) von unten lösen, danach Stecker abziehen und man hat das Bauteil in der Hand. Die weiterer Demontage ergibt: 2 Burgess Mikroschalter mit einer etwas gewagten Verdrahtung sind eingebaut und werden über eine Nockenwelle betätigt. Eigentlich war kein Fehler sichtbar, alles trocken, nur die beiden übereinander liegenden Schalter etwas wackelig befestigt (auf 2 Pins aufgesteckt). Elektrisch alles ok, Mikroschalter mit deutlichem Schaltpunkt (hörbar und messabar) und geringem Durchgangswiderstand.
    Habe dann mit etwas Silikonfett auf der Nockenwelle nachgeholfen, die Mikroschalter mit den Haltepins verklebt und alles wieder zusammen gebaut. Stecker natürlich mit Kontaktspray behandelt.
    Danach ist soweit alles wieder ok, "Kontakt ein" beim ersten Versuch. Wie lange das hält, wird sich zeigen.
    Es scheint (lt. RealOEM) für den Zünschalter auch eine neue Teile-Nr. 61318543110 zu geben als Ersatz für die alte Nr. 61317708211. Das aber alles ohne Gewähr, habe bei mir auch nicht nachgesehen, welche Teile-Nr. verbaut war.
    Mein Fazit: es ist mal wieder eine kleine Sache mit potentiell großer Wirkung. Evtl. Kontaktproblem am Stecker des Zündschalters, oder Spiel an der Betätigung des Schalters. Im Zweifelsfall Zündschalter (Pos. 2) erneuern, sollte nicht zu teuer sein und ist hoffentlich als Einzelteil erhältlich.
    (bezieht sich auf R1200GS Bj. 2007, 23tkm)

  9. Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    164

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Raymo Beitrag anzeigen
    Der thread ist schon etwas abgestanden, aber aus gegebenem Anlass will ich auch dazu beitragen.
    1) @ sound: wäre für alle anderen schön zu hören, an was es nun gelegen ist, oder was noch los ist.
    2) Hatte jetzt selbst das Problem: erst nach mehrmaligem Drehen des Schlüssels in die "Zündung an" Position (und wieder zurück) ist das Mäusekino aufgewacht, d.h. absolut keine Reaktion bei einigen Versuchen - zuerst dachte ich "Akku leer - oh Schreck". Irgendwann hat es dann doch geklappt, Anzeigen an und alles funktioniert. Beim nächsten Kaltstart wieder dasselbe Spiel. Einen während der Fahrt absterbenden Motor wollte ich verhindern, kann nicht ganz lustig sein. Keine "EWS" Meldung im Display, d.h. Ringantenne sollte i.O. sein, trägt auch schon die aktuelle Teile-Nr. 61 35 7 705 247, wurde wahrscheinblich beim Vorbesitzer mal ausgetauscht.
    Habe heute dann das Forum durchgeforstet und mir den Aufbau des Zündschlosses auf RealOEM angesehen.
    RealOEM.com - Online BMW Parts Catalog
    Erstens sieht es für mich so aus, dass WD-40 ins Schloss gespritzt keinen (negativen) Einfluss auf die Ringantenne oder den Zündschalter (Pos. 2 in der Zeichnung) haben kann.
    Zweitens: "keine Reaktion bei Schlüssel in Zündung ein" heißt zuerst mal Zündschalter im Zündschloss prüfen. Der lässt sich mit etwas Gefummel, aber ohne weitere Abbauten über die beiden Schrauben (9) von unten lösen, danach Stecker abziehen und man hat das Bauteil in der Hand. Die weiterer Demontage ergibt: 2 Burgess Mikroschalter mit einer etwas gewagten Verdrahtung sind eingebaut und werden über eine Nockenwelle betätigt. Eigentlich war kein Fehler sichtbar, alles trocken, nur die beiden übereinander liegenden Schalter etwas wackelig befestigt (auf 2 Pins aufgesteckt). Elektrisch alles ok, Mikroschalter mit deutlichem Schaltpunkt (hörbar und messabar) und geringem Durchgangswiderstand.
    Habe dann mit etwas Silikonfett auf der Nockenwelle nachgeholfen, die Mikroschalter mit den Haltepins verklebt und alles wieder zusammen gebaut. Stecker natürlich mit Kontaktspray behandelt.
    Danach ist soweit alles wieder ok, "Kontakt ein" beim ersten Versuch. Wie lange das hält, wird sich zeigen.
    Es scheint (lt. RealOEM) für den Zünschalter auch eine neue Teile-Nr. 61318543110 zu geben als Ersatz für die alte Nr. 61317708211. Das aber alles ohne Gewähr, habe bei mir auch nicht nachgesehen, welche Teile-Nr. verbaut war.
    Mein Fazit: es ist mal wieder eine kleine Sache mit potentiell großer Wirkung. Evtl. Kontaktproblem am Stecker des Zündschalters, oder Spiel an der Betätigung des Schalters. Im Zweifelsfall Zündschalter (Pos. 2) erneuern, sollte nicht zu teuer sein und ist hoffentlich als Einzelteil erhältlich.
    (bezieht sich auf R1200GS Bj. 2007, 23tkm)
    Hallo Raymo, sorry habs total vergessen, es war der Microschalter seitdem keine Aussetzer mehr gehabt.

    Gruß

    Rudi


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Ganganzeige spinnt
    Von uki im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.06.2014, 18:27
  2. mein 650 spinnt..springt manchmal einfach net an
    Von testmann im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.02.2007, 15:53
  3. Ladegerät über Steckdose: Zündung?
    Von uli321 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2006, 18:07
  4. Tachoanzeige spinnt gelegentlich
    Von mirdochegal im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2005, 06:43
  5. Wie lange darf man die Zündung anlassen?
    Von Anonymous im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2005, 14:30