Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Zulässiges Gesamtgewicht

Erstellt von :H3, 21.05.2012, 22:31 Uhr · 19 Antworten · 4.581 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    55

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Leon2004 Beitrag anzeigen
    Vor der Fahrt geht jeder noch mal aufs Klo und dann gehts los
    Ohren sauber auswaschen, Fussnägel ganz knapp schneiden und vor dem losfahren nochmal ordentlich abhusten - dann passt das schon.

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Leon2004 Beitrag anzeigen
    Den größten schiss habe ich das der Heckrahmen bricht,habe ich zwar nur bei Long Way Round gesehn und auch nur bei 1150, aber man kriegt ihn klein

    BMW hat sich schon was dabei gedacht, eine Zulässiges Gesamtgewicht festgelegt zu habe.Sonst hätten sie das Feld im Fahrzeugschein frei gelassen und "tragt ein was euch passt" hin geschrieben

    @Roter Oktober: Vor der Fahrt geht jeder noch mal aufs Klo und dann gehts los

    Gruß
    Leon

    PS: Wir können uns ja an den Q festbinden
    Genau, die Reifen tragen zusammen ca. 560 KG BMW baut Reserven ein und irgendwo muß auch ein Punkt sein.

    Stände da 700 Kg max. Gewicht würden einige garantiert auch mit 900 Kg fahren Irgendein wichtiges Stück vom heimischen Mobilar oder Viechzeug kann man immer mal mitnehmen

    und irgendwann hängt der Esel in der Luft



  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #13
    Hi
    In Indien oder China versteht man unter einem 20To-LKW, dass man da 20 to draufladen darf (das ist Bundeswehrlogik). Macht man das mit einem Sicherheitsfaktor von 1,5, so dürfen eben 30 to drauf (keine BW-Logik).

    Bei den 1100 sind die Rahmenanlenkungen am Getriebe gebrochen und bei 1200 habe ich abgeknickte Heckrahmen gesehen.
    Wenn die Grünen (bei uns noch immer grün!!) Jagd machen und "seltsame" Zweiräder auf die Waage bitten, ist Schluss mit lustig. Selbstverständlich wissen die, dass man entweder mit Gepäck oder mit Sozia fahren kann und ziehen nur die "ganz seltsamen" raus.
    gerd

  4. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    da es sich um einen duktilen Werkstoff handelt.
    Hallo
    das ist ein Röhrchen, das verformt sich nur ganz wenig und bricht dann.
    Bei Vollmaterial würde es sich etwas verbiegen und dann fester werden.

    Ein Dozent von mir hat mal was von Wohnwagen erzählt,
    er sagte, wenn er einen Unfall mit einem Wohnwagenfahrer hätte,
    würde er darauf bestehen, daß der auf die Waage kommt, weil die immer überladen sind und damit eine Teilschuld bekommen.

    Im gleichen Atemzug sagte er auch, daß er beruhigt mit seinem überladenen Wohnwagen auf die Waage fahren würde und dann später vor Gericht mit dem möglichen Messfehler der Waage aus dem Schneider wäre.
    Beispiel:
    Waage kann 40 Tonnen, Messfehler 2 % vom Endwert macht 800 Kg aus.
    Gruß

  5. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.002

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hallo
    das ist ein Röhrchen, das verformt sich nur ganz wenig und bricht dann.
    Bei Vollmaterial würde es sich etwas verbiegen und dann fester werden.
    Gruß
    Das Röhrchen verformt sich unter jeder Last, aber eben elastisch.(Hooksche Gerade)

    Das Röhrchen bricht, wenn neben der elastischen und dann plastischen Verformung (Eulersche) Knickbedingungen hinzukommen und damit kurzerhand die Ursprüngliche Tragfestigkeit bei weitem nicht mehr erreicht wird.

    Ich habe selber schon in der Garage die Probe aufs Exempel gemacht, weil mir die Sache zunächst nicht ganz geheuer war und ich wissen wollte, ob und wie sich der Heckrahmen biegt ,wenn ich da auf der weit auskragenden Topcasehalterung reichlich Last drauf gebe.

    Bei 6 Sack Zement (nur alleine auf den Heckträger wohlgemerkt) hab ich Schluß gemacht, da wurde der Turm zu kippelig. Der Heckrahmenrohre haben keine plastische Verformung erfahren.

    Als Ingenieur weiß ich halt nicht nur mit der Theorie, sondern auch etwas mit der Praxis anzufangen.

  6. Pouakai Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Als Ingenieur weiß ich halt nicht nur mit der Theorie, sondern auch etwas mit der Praxis anzufangen.
    Dann bist Du aber die berühmte Ausnahme!

  7. Registriert seit
    08.04.2012
    Beiträge
    216

    Standard

    #17

  8. Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #18
    Hi Leute

    über die Stabilität der GS brauch sich hier Keiner Gedanken machen.

    Habe gestern unfreiwillig den Belastungstest für die Vorderrad Felge machen müssen und was soll ich sagen die Hält einen vollgeladene Berlingo Kasten wagen aus.

    Zur Sache

    Stehe in einer Ausfahrt leicht bergauf vor mir besagter Berlingo vor der Einfahrt Chaos. Madam meint sie könne im Chaos noch ein bisschen mit mischen also Rückwärtsgang rein und zurücksetzen. Ich stand ca. 1.5 Meter hinter ihr sie als weiter trotz Hupen und Schreien das schon die Passanten gekuckt haben so schnell und soweit konnte ich nicht zurück das wäre nämlich für mich dann Teuer geworden hinter mir stand en Bentley der auch wie ein wilder gehupt hat. Naja was soll ich sagen es kam wie es kommen musste sie in aller Selen ruhe als weiter zurück zum Glück war die Karre etwas Höher und durch das rollen setzt sie sich auf mein Vorderrad als es die Kiste dann ausgehoben hat stoppt sie und ich glaub es nicht parkt die auf meinem Vorderrad danach rollt sie wieder vor steigt aus und schaut ganz bedröbbelt. Nach dem Üblichen Austausch der Daten sie hat sofort ihre Versicherung informiert ab zu BMW auf der Fahrt dorthin alles so als wäre nichts gewesen. Der Meister meinte so nach der Erklärung des Vorfalls du willst mich Verarschen da stand kein Auto drauf, ich doch ich Schwör es also er ne Probefahrt kam wieder meinet stelle erst mal nichts fest aber der Reifen hatte ne druck stelle Fazit komplettes Vorderrad neu. Meister hat gleich die Versicherung angerufen die haben alles sofort freigegeben am FR habe ich sie wieder.

    Was sagt uns das wenn die Felge Vorne einen Beladene Berlingo aushält muss man sich über die Traglast der ganzen Q keine Gedanken machen auch wenn laut Angabe sie meistens mit Fahrer, Sozia und Zubehör schon überladen ist.

    Gruß RHGS

  9. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #19
    Da hätte ich gerne ein Video zu. Klasse Story

    Frank

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #20
    Hi
    Bisher sagt das nur aus, dass man mit einem halben Berlingo drauf stehen kann. Gefahren bist Du ja nicht .
    Ausserdem kann man ja nix auf's Rad laden, sondern hat immer den schlabberigen Rahmen und die lausigen Federbeine.
    gerd


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Gesamtgewicht Original Fahrwerk
    Von quirli im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 06:47