Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Zuverlässigkeit R 1200 GS

Erstellt von tiger2, 25.09.2011, 18:43 Uhr · 20 Antworten · 5.481 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.07.2011
    Beiträge
    51

    Standard Zuverlässigkeit R 1200 GS

    #1
    Ich bin seit 2 Monaten Besitzer einer R 1200 GS Bj. 2006. Habe das Motorrad mit 9.000 km gekauft und bin seitdem 6.000 km gefahren. Ich habe dabei einige Probleme gehabt, zu denen ich von Euch mal eine Info benötige.

    1.) Ölverbrauch

    Der Motor verbraucht nach meinem Empfinden mächtig viel Öl. Bei meiner letzten Tour über 1.600 km habe ich 1 Liter nachschütten müssen. Kann das normal sein? Ich benutze Öl 10 W 40, einige sagten mir bereits ich solle 20 W 50 benutzen (entgegen Bedienungsanleitung) Ist das die Lösung?

    2.) Feuchtigkeitsanfälligkeit

    Letztes Wochenende war ich in den Bergen unterwegs, es war sehr schlechtes Wetter mit starkem Regen. Samstag und Sonntag gab es mit dem Bike dabei kein Problem, Montag nach ca. 50 km im heftigen Regen fing die Elektrik an zu spinnen. Erst gingen alle Blinker, Ausschalten ging nicht, mal blinkte es ohne mein Zutun rechts, mal links. Licht ging auch bei ausgeschaltener Zündung nicht aus. Werkstatt angefahren, dort hat man das Motorrad 2 Tage trocknen lassen, dann ging es wieder. Man sagte mir dort, dass sei ein bekanntes Problem der GS. Stimmt das? Wie kann ich für Abhilfe sorgen? Ich reise sehr viel, da ist es lästig, wenn ich nur bei Sonnenschein fahren kann.

    3.) Einstellung Scheinwerfer

    Beim Wechseln der Birnen habe ich irgendwie die Arretierung der Höhenverstellung ausrasten lassen. Wie kann ich die Arretierung wieder reparieren, ich habe keine Möglichkeit gefunden da ran zu kommen.

    Beste Gruesse

    Detlef

  2. Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    832

    Standard

    #2
    Hi Detlef

    1 ist nicht normal, ich fuelle zwischen den Durchsichten nix nach
    2 hatt meine 2007er nicht, kann ich nix zu sagen
    3 liess einfach mal hier --> http://gs-forum.eu/showthread.php?t=21542

    mfg tweise

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #3
    1. 1 l auf 1.600 km ist sicher nicht normal. Aber Deine ist ja eher ein Standfahrzeug, 10W-40, und dann kommt es auch darauf an wann der letzte Service gemacht wurde. Ich fahr nur 20W-50. Auf Langstrecke auch bei hohen Geschwindigkeiten verbraucht sie sehr wenig Öl (unter 100 ml), im Stadtverkehr max. 300 ml, normal unter 200 ml alles auf 1000 km.

    2. Soweit ich weiß gab es mal ein Problem mit der linken Schaltereinheit. Das betraf aber soweit ich weiß nur die alte Ausführung.

    3. Herzlichen Glückwunsch! Ich verurteile den Entwickler einen Scheinwerfer komplett zu verfrühstücken. (Seltsamerweise gibt's über dieses Thema kein Heulen und Geschrei.)
    .
    .
    .
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken lenkerarmaturen_old.jpg  

  4. Registriert seit
    08.03.2009
    Beiträge
    575

    Standard

    #4
    Hallo,
    1. Aktueller durchschnittlicher Ölverbrauch bei KM-Stand 13000: 0,1L/1000Km, Öl: 10W40 Castrol Power 1. Bei Drehzahlen deutlich über 5000 rpm nimmt sie sich auch gerne einen Schluck extra

    2. Bis jetzt keine Auffälligkeiten

    3. Keine Erfahrung. Bis jetzt unangetastet.

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    2. Soweit ich weiß gab es mal ein Problem mit der linken Schaltereinheit. Das betraf aber soweit ich weiß nur die alte Ausführung.
    Meine 05er hatte das, gabs auf Garantie neu.

    Mit so einem Standfahrrad würde ich gelegentlich mal zum Dealer fahren und auf 'Serviceaktionen' prüfen lassen, die könnte sogar noch die alte Ringantenne drin haben (wobei 06 zwischendurch mal funktionstüchtige eingebaut wurden).

    Ich würd so eine 'alte' GS nicht unter 20.000 km kaufen.

  6. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #6
    Ich hab zwar ne neuere GS, melde mich aber trotzdem zu Wort

    Zitat Zitat von tiger2 Beitrag anzeigen
    1.) Ölverbrauch
    Erscheint mir auch etwas hoch. Ich brauch auf 10'000 etwas mehr als einen Liter.

    Zitat Zitat von tiger2 Beitrag anzeigen
    2.) Feuchtigkeitsanfälligkeit
    Hatte ich auch schon bei meiner 2010er GS, genau die gleichen Symptome. Bei meiner wurde die rechte Armatur wegen Wassereinbruchs komplett getauscht....allerdings auf Garantie...danach bisher 30'000 km Ruhe

    Zitat Zitat von tiger2 Beitrag anzeigen
    3.) Scheinwerfer
    Da war ein Künstler am Werk....

    Gruss
    gerry

  7. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    1.696

    Standard

    #7
    Hallo Detlev,

    wie kontrollierst Du denn den Ölverbrauch, man sollte schon eine Weile warten nachdem der Motor aus ist und das Öl kpl. in die Ölwanne zurück gelaufen ist. Ist der Motor auf Kurzstrecken noch nicht richtig warm und das Thermostat vom Ölkühler ist noch zu dann läuft auch zu wenig Öl zurück.

  8. Registriert seit
    29.07.2011
    Beiträge
    51

    Standard

    #8
    Vielen Dank für die Infos. Hilft mir schon weiter.

    Als erstes werde ich das Öl wechseln und 20 W 50 einfüllen und den Verbrauch noch genauer kontrollieren. Mal sehen was passiert.

    Bekomme ich mein Nässeproblem wirklich mit dem Tausch der Blinkerarmaturen in den Griff? Wäre toll, möchte wg. eines Wasserschadens nicht mehr im Ausland liegenbleiben.

    Die Scheinwerfereinstellung versuche ich, wie beschrieben, zu reparieren.

    Nochmals Danke für die Infos.

  9. Registriert seit
    06.08.2011
    Beiträge
    526

    Standard

    #9
    Wenn ich Dich beim Wort nehme hast Du nach 1600km 1 liter Nachgeschüttet, direkt aufeinmal oder in der Zeit der 1600km mehrmals, also insgesamt 1 liter?

    ~mike

  10. Registriert seit
    29.07.2011
    Beiträge
    51

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von mikels Beitrag anzeigen
    Wenn ich Dich beim Wort nehme hast Du nach 1600km 1 liter Nachgeschüttet, direkt aufeinmal oder in der Zeit der 1600km mehrmals, also insgesamt 1 liter?

    ~mike
    Ich habe in der Zeit von 1600 km bei 2 Kontrollen 1 Liter nachgefüllt


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zuverlässigkeit und Ersatzteilversorgung G 650 Xchallenge
    Von Geloete im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.08.2012, 21:35
  2. zuverlässigkeit 1100-1150
    Von härry1150 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.2008, 17:09
  3. R 850 GS Zuverlässigkeit + Laufleistungen
    Von Eifelscout im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.09.2008, 19:26
  4. 12GS/A - Zuverlässigkeit???
    Von einstein im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 25.07.2006, 20:24